Bestes Digitalpiano gesucht

von sunshineh, 20.06.08.

  1. sunshineh

    sunshineh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    171
    Erstellt: 20.06.08   #1
    Hallo,
    welches Digitalpiano besitzt den bestem Klavierflügelklang und ist auch für Aufnahmen über USB geeignet?
    Gruß und Danke
    sunshineh
     
  2. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 20.06.08   #2
    Hast du auch nur 2 Beiträge im Forum mal gelesen? - dann wüsstest du das es den ultimativen Supda-Dupa Klavierklang nicht gibt.
     
  3. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.271
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 20.06.08   #3
    Schlechte Nachrichten: Aufnahmen über USB gibt es nur für MIDI-Files. Das ist aber nur die Ansteuerung, also z.B. das Drücken der Tasten. Du willst wahrscheinlich eine Musikaufnahme? Das geht über einen LINE OUT Ausgang, den die ganz billigen Geräte schon mal nicht haben. Füll doch einfach mal den Fragebogen aus! Wenn Du sagst, was Du vor hast, kann man Dir vielleicht eher weiterhelfen.

    Übrigens: Willkommen im Forum! :)
     
  4. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 21.06.08   #4
    Hallo,

    rein subejektiv: Den besten Klavierklang hat für mich das neue Roland RD 700 GX, die beste Tastatur das Yamaha CP 33 bzw. CP 300.

    Beides zu kombinieren wäre übertrieben.

    Es bleibt also immer nur, zu testen, zu entscheiden, wo kann ich eher Abstriche machen (Tastatur, Klang?).

    In meinem Fall ist mir die Tastatur wichtiger, ich möchte einfach alles so gut wie möglich darauf spielen können wie am echten Klavier. Das geht für mich beim Yamaha besser.

    Der Roland-Sound hat für mich mehr "Wärme", aber speziell beim CP 33 trifft auch die oft pauschale Aussage, Yamaha klinge zu "spitz" oder so, dass es sich gut durchsetze aber nicht für Solo-Piano geeignet wäre, nicht zu.

    Die Soundeinstellung "mellow piano" vom CP 33 erfüllt die Kriterien eines "sanften, warmen Klaviertons", wenn auch nicht so "soulfull" wie beim Roland.

    Wenn man dann den Preis betrachtet, ziehe speziell ich wiederum das CP 33 vor, wobei das RD 300(!) GX von Roland auch ein guter neuer Konkurrent zu sein scheint!

    Es wundert mich allerdings, dass dieses billiger ist als das FP 7 von Roland?!
     
  5. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 24.06.08   #5
    Ich hätte da einen schönen Taubenflügelklang im Angebot... ok, war nicht so lustig...

    Mal ganz im Ernst: das schöne Forum wird zusehends von unfreiwilligen Trolls heimgesucht, die weder des Lesens bestehender Beiträge, noch des Formulierens sinnvoller Fragen mächtig sind. Kann da nicht hin und wieder die Mod-Keule hervorgeholt werden? Ich bin sonst eher für die "ignore" Taktik, aber hin und wieder geht einem doch der Deckel hoch, oder?
     
  6. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 25.06.08   #6
    Nimm das RD700GX.
     
Die Seite wird geladen...

mapping