Bestes Einsteiger Gitarren-set für angehenden metalsound

von Life Sucks, 18.02.07.

  1. Life Sucks

    Life Sucks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.07
    Zuletzt hier:
    14.04.10
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Rangsdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #1
    hallo liebe freunde
    ich glaub die frage "welche gitarre meint ihr ist für den und den Preis die beste" wird wohl nie enden. Deshalb brauch ich mich hier nicht an dieser stelle nicht entschuldigen :D (wenn ihr mirs doch wiederum übelnehm: sorry). Ein freund von mir fängt jetzt mit gitarre an und wollte sich ein starterset holen. Der preisrahmen würde so um die 300 euro gehen. Da ich mir in meinen anfangszeiten kein starterset geholt habe, kenne ich mich nicht in diesem bereich aus. Jetz steht die frage welches Gitarrenset wär für den anfang das optimale was sich nach angehendem metal anhört. ich hoffe ihr könnt mir in dieser hinsicht behilflich sein.

    gruß dustin
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.774
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.025
    Kekse:
    5.515
    Erstellt: 18.02.07   #2
    kein starterset, da ist meißt irgendwas viel zu kurz gekommen, kabel, stimmgerät, oder im schlimmsten falle die instrumente/amps....wie wärs mit einem selbstzusammengestellten 0-8-15 starterpack mit pazifika 112 und nem roland cube? oder einem peavey, die gibbet auch noch billiger....kommt dann mit kabel stimmgerät etc auf ca 315euronen mit dem microcube oder dem cube15, weniger wenn du einen billigeren amp nimmst...
     
  3. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 18.02.07   #3
    Guck mal hier: https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/190216-vergleichstest-startersets.html
    Das musst Du auch erst einmal erlernen. Außerdem hat man im Metal eine große Bandbreite mit den verschiedensten Sounds. ;)

    Am besten wäre immer noch ein selbst zusammengestelltes Set, aber wenn es nicht anders geht tut es auch ein Anfäger Set. Auch eine bessere Wahl wenn man nicht genau weiß was man will und wohin man will.
     
  4. Life Sucks

    Life Sucks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.07
    Zuletzt hier:
    14.04.10
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Rangsdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #4
    sry für die threadverschiebung. sind startersets wirklich so schlecht für geeignet? hm naja
    dann hät ich jackson oder bc rich im auge. was bietet sich denn dafür an?
    hm naja ich spiel zurzeit sehr vile metalcore und er wollte auch in die richtung, natürlich muss man lernen so zu spielen aber ich denke mit einer gitarre von 300 ocken kannse nich viel machn aber trotzdem...
    ich hab gehört in der preisspanne sollen die rhoads nich so das wahre sein. dinky soll wohl eher besser für anfänger sein. die ltds kann man vergessn. naja bc rich kenn ich mich nich aus. Helft mir! :)
     
  5. crazy-iwan

    crazy-iwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.774
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.025
    Kekse:
    5.515
    Erstellt: 18.02.07   #5
    ibanez? yamaha? die sind in den preisklassen durchaus zockbar....zwar nich metal aber auch gut sind einige squiremodelle, aber auf die montagmodelle achten, sowas will man dann ja doch ncih;)
     
  6. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    406
    Erstellt: 18.02.07   #6
    Also BC Richs fand ich jetzt noch nie so toll....und ich denke in der Preisklasse sind se wohl noch etwas schlechter.
     
  7. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 18.02.07   #7
  8. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    406
    Erstellt: 18.02.07   #8
    Ja oder ne Squier 51. :D Also die mim Wharp am Blues Deluxe haut auch schon rein....
     
  9. Takinese

    Takinese Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.12.13
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #9
    Ich nutz das mal für meine eigene Anfrage:

    Also ne SG-400 (Die SGs gefallen mir einfach besser als die SCs.) Die da!

    Dann der Roland Microcube Der da!

    Und irgendein Kopfhörer zum anschließen Das da!

    + Kram und Krempel

    = 500€. Mehr kann ich beim besten Willen nicht aufbringen. Und Thomann ist mein Laden, weil ich in der Ecke wohn. Also ich fahr da hin quasi.

    Was haltet ihr von der Grundausstattung? Ich werd da auch noch ausgiebig vor Ort austesten, aber das wird wohl erst in 2 Wochen was und mir juckts doch schon so in den Fingern ;)
    Werd ich damit als Anfänger klarkommen? Spiele jetzt auf einer Westergitarre Marke Firetimber. Außerdem sitz ich lieber. Geht das gut mit den SGs?
     
  10. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 19.02.07   #10
    Ich wäre zu meinen Anfängerzeiten froh gewesen, hätte ich mir damals so ein Equipment leisten können. ;)
    Bei (u.a. metalltauglichen) Gitarren zwischen 300 EUR und 400 EUR wird in letzter Zeit immer öfter die LAG Arkane 100 empfohlen (Video).
     
  11. Takinese

    Takinese Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.12.13
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.07   #11
    Ah merci! Die werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Naja zum Geld sag ich mal man muss Prioritäten setzen ;). Bin Student und eigentlich sollte ich nicht soviel Geld ausgeben. Pah eigentlich! Gibts halt nur Brot und Wasser.

    Was ist denn so von den Schecter Gitarren zu halten? So die Demon oder die Mania Serie.
     
  12. crazy-iwan

    crazy-iwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.774
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.025
    Kekse:
    5.515
    Erstellt: 19.02.07   #12
    hey das set is gut. aber bei der gitarre solltest du unbedingt aufpassen kien sonntagsmodell zu bekommen!
     
  13. Takinese

    Takinese Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.12.13
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.07   #13

    Meinst du mich?
     
  14. Life Sucks

    Life Sucks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.07
    Zuletzt hier:
    14.04.10
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Rangsdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.07   #14
    also erstmal zu der lag arkane: preis war bis zu 300 euro, mehr nich
    zu den bc rich kenn ich mich leider nicht so gut aus weil ich die marke nicht spiele und , wie vom kollegen keylessa schon angesprochn, bc rich nicht pficht für metal ist im gegenteil. es gibt viel besser gitarren die für metal geeignet sin als bc rich.
    ich bin der meinung das die jackson hier genau richtig zum anfang ist:
    Jackson JS-30 RR Randy Rhoads 03
    ich hab sie mal im laden angetestet und die is schon ok zum anfang.
     
  15. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 20.02.07   #15
    naja, diese js-30 modelle sind zwar nich der mega bringer, aber durchaus tauglich. die rr form is nur leider nich ganz so komfortable im sitzen zu spielen und dat macht man als anfänger ja leidergottes meistens. aber wenn man sich direkt dran gewöhnt... vielleicht klappts dann ja doch ;).

    aber vielleicht sollte man die bc rich bronce serie nich ganz außer acht lassen. ich mein es is ganz klar, die gitarren sind nich super, und man wird nich sein leben lang damit glücklich sein. dat gleiche is allerdings auch bei den js jacksons der fall.... nur dat man im falle von ner warlock bronce II noch 120 euro gespart hat und ne fürs im sitzen spielen ne äußerst komfortable form hat.

    desweiteren gibts allerdings der vollständigkeit halber aber auch noch die yamaha pacificas (mit der 112er hab ich auch angefangen)

    diverse ibanes grg und gsa modelle

    dat der microcube für viele dat maß aller dinge is muss wohl nich mehr erwähnt werden.

    und ich glaub eigentlich auch dat nen anfänger auf jeder gitarre alles lernen kann und dabei auch nix vermissen wird.

    ich drücks ma so aus, als ich mittm gitarrespielen angefangen hab hab ich keinen unterschied zwischen meiner pac, ner usa fender und ner gibson paula gemerkt
     
  16. crazy-iwan

    crazy-iwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.774
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.025
    Kekse:
    5.515
    Erstellt: 21.02.07   #16
    ich mein den käufer der gitarre, allgemein epis ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping