Bewertung meines Marshall Valvestate Amps

von FBR, 13.01.08.

  1. FBR

    FBR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 13.01.08   #1
    Hallo,

    ich bin noch recht frisch hier, muss aber sagen ein sehr sehr gutes Board mit sehr netten und hilfreichen Mitgliedern :)

    Nun aber zum Thema, ich habe zu Hause einen Marshall Valvestate "vs30r" und würde gerne wissen ob das nun ein guter oder eher ein schlechter Verstärker ist. Nachdem ich nämlich nun oft gelesen habe das Marshall doch nicht so die Bringer sind.
    Der Verstärker ist seit 7 Jahren nun in meinem besitz (wobei ich erst seit 2 Monaten richtig Gitarre spiele).

    Falls dieser nur schrott ist, würde ich ihn verkaufen und was besseres holen (aber nur wenn es sich überhaupt lohnt).

    Ich freu mich schon auf eine Antwort :)

    Beste Grüße
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 13.01.08   #2
    moin fbr!

    marshall bietet eine vielzahl von verstärkern in allen möglichen preislagen an.
    vom übungscombo für 80,- E. bis zum handverdrahteten 100w röhrenamp für 3000,- E.
    daß nicht ALLE dieser amps von herausragender qualität sein können erklärt sich allein durch die preise.

    sorry, da ich deinen amp nicht kenne, kann ich deine frage wie gut oder schlecht er ist nicht beantworten.

    ich habe mit meinen marshallamps (bisher 7 stück) durchweg sehr gute erfahrungen gemacht.

    cheers - 68.
     
  3. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 13.01.08   #3
    Ist das Dein Ernst???

    Gefällt er Dir den oder nicht?!?

    Was andere meinen oder denken ist doch völlig egal, Dir muß er gefallen!
     
  4. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 13.01.08   #4
    was andere sagen ist egal.

    Ich denk mal du hast noch nie über andere amps gespielt. Wenn du mal vergleichen möchtest geh in ein musikgeschäft und spiel einfach mal auf allen möglichen verstärkern. Dann wirst du deinen gut beurteilen können.
     
  5. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 13.01.08   #5
    Eben! Sound ist subjektiv - wenn dir der Marshallsound nicht gefällt, probiers mit einem Fender.

    Mir persönlich gefällt der Marshallsound. :D

    Edit: Fender als Beispiel... geht auch Peavey, Orange, VOX, Epiphone, Gibson, Crate.. usw..^^
     
  6. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 13.01.08   #6
    Hallo!
    Dein Amp komt aus der zweiten Serie der Marshall Valvestates, Hybridverstärker, die auf Transistortechnologie basieren, aber in der Vorstufe eine Röhre zur Klangfärbung mitbenutzen. Die genießen einen guten Ruf. Als Übungsverstärker oder, falls die Probelautstärke moderat ausfällt (evtl. mit Zusatzbox), auch mit Band, bist du da fürs Erste gut bedient.
    Der Ruf, von dem du sprichst, hat mehrere Komponenten:
    1. Die aktuellen Transistor- und Hybridamps bieten wohl deutlich zu wenig fürs Geld. Offensichtlich wird da mit dem Namen "Marshall" Geld gemacht - ist die hier herrschende Meinung, mir fehlt da der Vergleich.
    2. Zum anderen ist "Marshall" so ne Art Synonym für Gitarrenamps und Boxen geworden. Gerade musikunkundige sprechen oft generell von "Marshalls", wenn sie Gitarrenverstärker meinen. Marshall doof zu finden, heißt bei manchen auch "ich habe Ahnung, ich kenne Alternativen".
    Wie 68goldtop geschrieben hat, ist bei Marshall halt alles im Angebot, von (offenbar) relativ zu teuer verkauftem Ramsch bis zu tollen Amps, die (sofern sie den individuellen Geschmack treffen) ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten.
    Im Fall des MG's und der AVT-Reihe scheint's berechtigt zu sein, aber ansonsten ist "Marshall-Bashing" ein ähnliches Phänomen wie das regelmäßig im Gitarrenforum stattfindende "Gibson-Bashing", da wird sich auch gerne mal profiliert:cool:!
     
  7. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 13.01.08   #7
    ...tu´s am besten erst mal nicht ;)

    Ne, ernsthaft, wenn du eh erst ca. 2 Monate "richtig" spielst (was auch immer du damit verbindest) und dir der Sound so weit zusagt und dich nicht gleich zum aufstoßen bringt, dann bleib erst einmal dabei. Das einzige, was dein Equipment erst einmal und zum größten Teil auch später leisten sollte, ist, dich am Üben und Spielen zu halten - alles andere ist hauptsächlich Geldverschwendung.

    Dir nützt der beste Amp am Anfang so oder so nichts, weil du ihn noch gar nicht sonderlich kitzeln kannst, wenn dir die spielerischen Grundlagen noch fehlen.
     
  8. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 13.01.08   #8
    Generell unterliegen Amps einer gewissen Fertigungstoleranz.
    Sprich: Ich habe schon in div. Läden Marshalls gespielt die sowas von grottig klangen und dann das selbe Modell wieder genial klang. Woran mag das nun liegen?

    Ich habe unlängst einen MD 100 DFX gespielt der Himmelgebimmel genial klang. So what...alles regt sich über diesen Billigamp auf und meiner klingt genial.....hahaha....was für ein Quatsch.
    Wenn er dir gefällt ist er auch ein guter.
     
  9. glenn tipton

    glenn tipton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    427
    Ort:
    home of boarisch steel
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    965
    Erstellt: 13.01.08   #9

    sorry, aber das ist ein sehr sinnfreier post. du kannst erst sein 2 monaten spielen, hast n verstärker zuhause, den du nicht kennst, und fragst andere leute ob der gut oder schlecht ist??

    ich geb dir nen tip. mach dich mal mit der materie "gitarrespielen " vertraut. informier dich mal über gitarren und amps, geh mal in einige läden, probier aus was dir spass macht.

    dann kommst su selber drauf, ob dir der amp gefällt. ob er gut oder schlecht ist, liegt im auge des betrachters.......dir muss er gefallen !!

    amen
     
  10. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 13.01.08   #10
    marshall/gibson bashen...

    das liegt in der natur des menschen
    DAS schlecht zu machen was man sich nicht leisten kann....

    ne, hoss ;D (ich schließ mich selbst auch nich aus)
     
  11. bobZombie

    bobZombie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    5.550
    Erstellt: 13.01.08   #11
    uns "alten hasen" scheint sowas auf den ersten blick wohl immer etwas sinnfrei, aber: angenommen, er will in die (musik)richtung XY gehen, dreht seit wochen an den settings rum und fragt sich vielleicht dann irgendwann, ob das nich wirklich die richtige kiste für ihn is.
    der beherzte tip, in einen laden zu gehen und verschiedene modelle zu testen, is für einen anfänger wahrlich kein leichtes ding und mit sicherheit auch kein vergnügen.
    Ich weiss gar nich, ob ich jemals einen valvestate angespielt habe, aber das is meines wissens nach schon ein "allrounder", der jetzt zwar nich für das ultrabrett da is, aber der dennoch verschiedene sounds bietet und einem anfänger mit sicherheit ein paar monate oder jahre einen guten dienst erweisen kann.
     
  12. 101010-fender

    101010-fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 13.01.08   #12
    Ich gehe mal davon aus, dass anscheinend Leute solche Kommentare zu Marshall ablassen, die nur die MG und Valvestate Serie kennen...unglücklicherweiße habe ich auch bisher nur die beiden Serien gespielt und bin alles andere als überwältigt davon.
    Jedoch habe ich mal in einem Linkin Park Behind The Scenes Video gesehen, dass der Gitarro einen Marshall benutzt hat und der Sound war mehr als fett !

    Edit : Gefunden, so ab 0.50 --> http://www.youtube.com/watch?v=ycGmdZPiqvU

    Klar ist das überarbeitet, aber die Tatsache alleine, dass Metal Bands nur Mesa, Krank und Engl benutzen muss nicht immer stimmen.
     
  13. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 13.01.08   #13
    Haut hin. Ich hab in einem Interview mal gelesen (und auch bei MTV mal gesehen), dass einer der Gitarristen Marshal DSL Tops und Mesa 4x12" nutzt. Beim Recording gerne auch einen JMP 1.

    Matze
     
  14. Pirate

    Pirate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.08   #14
    Ok mal zum thema, ich mag diesen Verstärker selber sehr gerne und habe ihn auch schon sehr sehr oft angespielt und kann dir sagen das ist ein guter Verstärker, wenn du aber alle Verstärker von Matshall nimmst ist er eher im Mittelfeld :)
     
  15. Transient-Shaper

    Transient-Shaper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    245
    Erstellt: 13.01.08   #15
    Um mal kurz auf Marshall an sich zurückzukommen, Marshall war damals einfach herausragend was ich heute ein wenig anzweifele wenn ich Combos wie den Marshall MG 100 DFX sehe bzw höre.
    Meiner meinung nach ist Marshall nicht schlecht auf keinen fall aber sie haben nachgelassen, deswegen würde ich persönlich fast nur alte moddele über Ebay kaufen oder man muss tief in die Tasche greifen um den guten alten Marshall Sound zu bekommen der so geliebt ist.

    Da würde ich persönlich lieber Engl kaufe.

    Sicher? ^_^ Ich kann mir auch keinen Engl Stack leisten aber lob sie trozdem.


    Liebe Grüße Michael
     
  16. SilverChris

    SilverChris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.07
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    264
    Erstellt: 13.01.08   #16
    Wer hat gesagt, dass Marshall schlecht ist? Dem Hau ich die Fresse ein!!! :mad: :evil:
    Marshall baut, WISSENSCHAFTLICH BEWIESEN, die besten Amps! :cool:

    Alles nur nen Scherz ;) :screwy:
    Konnte sone Ansprache nach dem Satz mit den netten Mitgliedern nicht lassen...


    Moin erstmal und willkommen!
    Mal im Ernst: Alles Geschmackssache! < das wirst du hier im Forum noch verdammt oft hören. Ich vergleiche das immer am liebsten mit Bier (Musiker halt): Viele mögen Becks, andere bekommen davon das Kotzen, schwören aber auf Krombacher, wofür sie dann von den Flensburger-Säufern gleich ne Bügelflasche an Kopf bekommen... Und selbst die Krombacher Fans finden nicht alles von Krombacher gut: Krombacher Weizen schmeckt voll nach Drummer-Pisse.

    Ich liebe meinen Marshall DSL50! Wie der Valvestate ist kann ich nicht sagen. Außerdem kann man auch NIE sagen, dass ne Marke kompletter Schrott ist - die einzelnen Marshall-Modelle unterscheiden sich doch schon ziemlich!
     
  17. MaikGas

    MaikGas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    12.10.14
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    762
    Erstellt: 13.01.08   #17
    na, ich glaube man kann nicht sagen das Marshall wirklich so schlecht ist.
    Genausowenig wie man sagen kann Fender ist doof.
    Ich bin mir sicher das Marshall Amp's gebaut hat die nicht so dolle sind.
    Aber wie bereits erwähnt muss man auch immer den Preis im Augebehalten.
    Also ich spiele seit über 20 Jahren mein JCM800 limited edition Halfstack und finde den garnicht soooo übel.:)
    Was aber nicht bedeutet das es die "heilige Kuh" ist.
    Mit Sicherheit werde ich auch noch mal andere Amps testen oder kaufen und spielen....
    allerdings wird mein grünes Halfstack nicht dafür vertickt.
     
  18. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 13.01.08   #18
  19. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 14.01.08   #19
    Tja die Marshalls bekommen wohl leider oft ihr Fett weg. Persönlich würd ich sagen sind die dinger geschmacksfrage, meinen treffen sie meistens. Sound und spielgefühl sind halt für mich sehr gut, für andere wieder nicht. Ist Geschmacksfrage, aber qualitativ wage ich mal zu behaupten das die marshall mithalten können, find sogar die transistorteile nicht so übel wie sie hier dargestellt werden
     
  20. FBR

    FBR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 14.01.08   #20
    :eek: ich wollt eigentlich keine große Debatte anregen :D
    aber dennoch vielen Danke für die zahlreichen Antworten :-)

    Jetzt weiß ich das ich doch keinen Schrott besitze (zumindest vom Verstärker :rolleyes:)

    Vom Sound her find ich ihn persönlich gut, da ich aber keine Erfahrungen mit Verstärken habe, hab ich hier mal nach Marshall und Meinungen geschaut....
    Außerdem ist meine jetzige Gittarre wirklich mies (08\15 Career) die Klanglich nicht viel rüberbringt...
    Heute ist meine Epiphone gekommen :-) werd gleich mal in den Rockshop gehen und sie anspielen, werde mal verschiedene Verstärker durchtesten um einen Eindruck zu bekommen.


    Nochmals vielen Dank an alle :)
    Sehr gutes Board :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping