Beyerdynamic M88 TG - M88 N

von sway-2k7, 28.05.16.

Sponsored by
QSC
  1. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    12.08.18
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    878
    Erstellt: 28.05.16   #1
    Moin!

    Ich will mir ein neues Mikro zur Bassampabnahme zulegen, mit dem ich notfalls auch mal auf das zusätzliche DI Signal verzichten kann ohne große Kompromisse einzugehen. Das M88 wird dazu empfohlen. Nun habe ich die Möglichkeit beide Versionen gebraucht zu bekommen und bin nicht sicher, welche ich nehmen soll :) Lt. Beyer hat sich beim Versionswechsel nicht viel geändert, lediglich der Korb ist bei der TG Version robuster/ roadtauglicher. In englischsprachigen Foren aber schwören einige darauf, dass M88 (N) wäre das besser klingende Mikro. Ist da was dran? Hat ein anderer Korb soviel Einfluss oder ist das Einbildung? Was kann man für ein M88 N noch hinlegen? Ist ja bestimmt schon mindestens 10 Jahre alt ^^
     
  2. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    315
    Kekse:
    6.151
    Erstellt: 29.05.16   #2
    Der Unterschied zwischen dem alten und dem neuen Korb ist minimal und allenfalls zu messen. Die Serienstreuung zwischen 2 beliebigen Mikrofonen ist da schon größer.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping