Bezugsquelle MKP (Polypropylen) Kondensatoren?

von Sciscitator, 01.07.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Sciscitator

    Sciscitator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.12
    Zuletzt hier:
    6.03.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.16   #1
    Moin moin,

    ich suche eine Bezugsquelle für MKP (Polypropylen) Kondensatoren mit möglichst niedriger Toleranz.

    Das "beste" was ich nach einiger Suche gefunden hab, waren diese mit 5% bei Reichelt:
    https://www.reichelt.de/MKP-4/MKP4-...TICLE=172970&GROUPID=7172&artnr=MKP4-250+47N2
    Ich hatte vor, mir eine kleine Auswahl zuzulegen um rauszufinden, was für mich am besten klingt. In einem anderen Thread hatte ich was von 1% gelesen und auch die Fachliteratur berichtet von sowas. Zur Not bestell ich halt mehr und hab dann n paar Zwischenwerte, würde aber schon gerne die klassischen 47 und 22nF als tatsächliche Werte haben. Daher wäre eine niedrige Toleranz schon schick.
     
  2. phess90

    phess90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.10
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    1.548
    Zustimmungen:
    337
    Kekse:
    3.372
    Erstellt: 01.07.16   #2
  3. Marco0892

    Marco0892 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.13
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Bad Mergentheim
    Zustimmungen:
    201
    Kekse:
    1.859
    Erstellt: 01.07.16   #3
    Naja, ich schließe mich mal phess90 an und glaube deine Anforderungen sind etwas übertrieben. Die Wima Kondensatoren sind schon sehr gut. Kondensatoren altern, sind (je nach Typ mehr oder weniger) Temperaturabhängig und haben hässliche parasitäre Effekte, welche meist mehr ausmachen.
    Eine Toleranz von 5% ist für Kondensatoren sogar schon recht gut. Bessere Toleranzen haben eigentlich nur andere Typen wie z.B. Styroflex.
     
  4. Sciscitator

    Sciscitator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.12
    Zuletzt hier:
    6.03.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.16   #4
    5% würden zwar schon langen. Hatte nur in der Literatur von 1% gelesen und mir gedacht weniger Streuung wäre nett. Mal schauen ob ich den Baustein irgendwo ohne Mindestbestellmenge bekommen kann. Der Stückpreis von 56 Cent ist zwar sehr OK, aber ich brauch nunmal keine 1000 Stück.
     
  5. Marco0892

    Marco0892 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.13
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Bad Mergentheim
    Zustimmungen:
    201
    Kekse:
    1.859
    Erstellt: 01.07.16   #5
    Im mikrocontroller.net gibts immer ne Sammelbestellung bei Mouser, da bekommst die bestimmt auch. Ansonsten mal nett bei einem Vertriebs-Mensch von Vishay fragen, vllt. schickt er dir ein Sample
     
  6. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    14.603
    Zustimmungen:
    4.932
    Kekse:
    38.018
    Erstellt: 01.07.16   #6
    wenn ein 47nf Kondensator mit 20% Toleranz verkauft wird (also +-10%), dann bedeutet das noch lange nicht, dass jeder 2. am oberen oder unteren Rand des Bereichs liegt
    die meisten werden in der Praxis kaum vom Sollwert abweichen, aber der Hersteller braucht das nicht prüfen
    die (bei 1% exorbitanten) extra-Kosten liegen in der Qualitätskontrolle, die Fertigung ist dieselbe

    das Ganze macht auch insofern wenig Sinn, als der Kondensator nur die eine Hälfte der Gleichung repräsentiert:
    die andere ist die Induktivität des Pickups
    beides zusammen ergibt ein spezifisches Verhalten und ist quasi nicht übertragbar
    habe ich selbst schon erlebt, als ich einen Kondensator aus einem Billigbass in einen 'besseren' verfrachtet habe
    (weil du Tonblende echt sahnig war...)
    nix von übrig geblieben in seinem 'neuen Heim' :D

    cheers, Tom
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Sciscitator

    Sciscitator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.12
    Zuletzt hier:
    6.03.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.16   #7
    Logisch. Ein paar Cent ist die geringere Toleranz zwar wert, aber keine Unsummen.

    Ich mir sehr bewußt, das der Kondensator nur ein Teil der Gleichung ist. Daher werde ich mir auch eine Handvoll bestellen und einfach rumprobieren, was sich für mich am besten anhört.
    --- Beiträge zusammengefasst, 01.07.16 ---
    Ich hab mal einen Blick bei mouser geworfen. Dort gibt es auch welche mit 2%:
    http://www.mouser.de/Passive-Compon...N-9x371?P=1z0wpt1Z1z0wpn9&Keyword=mkp&FS=True

    Das sind 1,57 EUR im Gegensatz 27 Cent für 5%. Ich denke für meinen Einsatzzweck langen 5% komplett.
     
  8. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    2.630
    Erstellt: 01.07.16   #8
    Unter der Voraussetzung, dass der Kondensator am Tone-Potentiometer einer Gitarre eingesetzt werden soll ...

    Der Kondensator und damit dessen Qualität/Toleranz wirkt sich am stärksten aus, wenn der Widerstand des Tone-Potentiometer gegen Null geht.
    Wenn das Tone-Potentiometer seinen maximalen Widerstand hat, dann wirkt sich der Kondensator praktisch garnicht aus. Der Klang wird nun von der Qualität/Toleranz des Tone-Potentiometer bestimmt.
    Wenn der Widerstand des Tone-Potentiometer irgendwo zwischen min. und max. ist, dann ist die Qualität des Kondensators ebenso unwichtig, weil wenn der Klang nicht stimmt, dreht man ein wenig am Poti.

    Also ... who cares about 1% or 5%? ... Geldbeutel!

    Schönen Abend

    Boisdelac
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    8.633
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.236
    Kekse:
    47.822
    Erstellt: 02.07.16   #9
    Schau mal hier: http://www.musikding.de/Folienkondensatoren
    Im Übrigen sei erwähnt dass Du mit Rastermaß Typen Probleme beim Anlöten bekommen kannst, ich würde konventionell bedrahteten Komponenten den Vorzug geben...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Del Pedro

    Del Pedro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    1.196
    Erstellt: 02.07.16   #10
    Oder schau bei Tube Town, UK-electronic oder Banzai.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    2.630
    Erstellt: 02.07.16   #11
    Viel wichtiger als die Toleranz eines Kondensators ist doch dessen Farbe. Kondensatoren müssen Orange sein.
    Im iNetz gibt es haufenweise Lackstifte zum Ausbessern von Autolack. Damit könnt Ihr Eure Kondensatoren einfärben.
    Kauft die Farbe RAL 2007, Leuchthellorange. Das macht aus jedem Kondensator einen Orangedrop :engel:

    Schönen Tag noch

    Boisdelac
     
  12. Sciscitator

    Sciscitator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.12
    Zuletzt hier:
    6.03.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.16   #12
    Super! Den Laden kannte ich noch garnicht!

    Was das Rastermass angeht, hab ich keine Probleme. Ich hab Platz im Elektronikfach und zur Not befindet sich der Kondensator dann knapp neben dem Poti mit ein paar angelöteten Kabeln.

    Tube Town hatte ich schon mal geguckt, die waren nicht ganz preisgünstig. Die anderen beiden Händler kannte ich noch nicht. Werde ich sicher einen Blick werfen!

    Ich müßte noch irgendwo passenden Lack haben....:great:

    Je nach Bauform werden ich die aber lieber in abgesägte Stifte stecken und mit Heisskleber verschliessen. Dann werden die Braun angemalt und bekommen so lustige Ringe drum rum. Ich bin mir sehr sicher das dieses Vintage-Aussehen, den Sound massgeblich beeinflusst! :evil:
     
  13. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    2.630
    Erstellt: 03.07.16   #13
    Ich sehe, Du verstehst Spaß :great:
     
  14. Sciscitator

    Sciscitator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.12
    Zuletzt hier:
    6.03.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.16   #14
    Hier mal das Ergebnis meiner Suche: Als Händler hab ich mouser gewählt, da die wirklich praktisch alles haben. Man bekommt dort sogar Toleranzwerte unter 5%, aber das wird dann entsprechend teuer. 5% langen für meinen Anwendungszweck.

    Leider kann ich hier nicht sauber die Links für die Artikel in einer Tabelle einfügen. Ihr müßt beim Aufruf der URL, sie nicht direkt per Klick aufrufen, sondern erstmal den Link kopieren (per Rechtsklick). Dann fügt ihr diesen Link in die Adressezeile eures Browser ein und löscht die in eckigen Klammern gesetzten Buchstaben inklusive der eckigen Klammern.

    Alternativ könnt ihr auch einfach den Text in dem Feld für die URL in eine Browseradresszeile einfügen. Das funktioniert stressfrei.
     
  15. Del Pedro

    Del Pedro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    1.196
    Erstellt: 05.07.16   #15
    Ist dir schon klar, dass Mouser in den USA sitzt? Dort würde ich wegen Artikeln für ein paar Euro sicher nicht bestellen.
     
  16. Sciscitator

    Sciscitator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.12
    Zuletzt hier:
    6.03.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.16   #16
    Ich hab noch bischen mehr auf dem Zettel. Wenn ich über die 50,- EUR rüberkomme, wird es versandkostenfrei und man spart sich die doch recht happigen 20,- EUR für die Versandkosten.

    Kann aber auch gut sein, das ich drunter liege, dann werde ich die verschiedenen deutschen Händler mir nochmal betrachten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping