bias beim jcm 900

von theJCM, 28.08.04.

  1. theJCM

    theJCM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    23.08.05
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.04   #1
    hallo
    ich hab zwar gelesen, wie man die bias einstellt, weiß aber nicht wiehoch die beim jcm 900 (50 watt) sein sollen.
    könnten 45-50 mV hinkommen?
    und ist diese beschreibung des einstellens richtig??

    "Mit einem DMM würde ich direkt den Strom messen, der durch die Röhre(n) fließt. Dafür musst du die Anodenleitung auftrennen und das DMM dazwischenschalten, dann den Strom (mA Bereich) messen und gegebenenfalls am Bias Poti nachstellen. Es soll dabei kein Signal an der Endstufe legen, also alle Regler zu drehen. Am Ausgang kannst du Auch den Lautsprecher hängen, im Prinzip is das egal..."

    theJCM :
     
  2. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 28.08.04   #2
    Das kannst du recht einfach ausrechnen. Geh mal auf den Link, da ist ein kleiner Rechner. Ich würde allerdings etwas weniger als 70% nehmen, das ist eher die Obergrenze. Klingt zwar bei geringen Lautstärken besser, aber bei hoher Leistung kann der Sound u.U. etwas undefiniert werden.

    http://www.thinlizzy.de/html/tubes.html

    Edit: Die Methode funktioniert übrigens, einfacher geht es aber wenn Du einen 1 Ohm Widerstand von Pin 3 zur Masse anlötest und dann die Spannung misst. Den kann man hinterher auch drin lassen und beim nächsten mal wieder verwenden. Ne genaue Anleitung gibt's dazu glaub ich bei Tube Town.
     
Die Seite wird geladen...

mapping