Bias einstellen am Peavey

von KingKeule, 08.09.05.

  1. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 08.09.05   #1
    Ja, ich bins wieder, ja, mich plagt mein gerät (5150) wieder :o so, ich habe neue endstufenröhren besorgt und habe festgestellt, dass der amp kein poti o.ä. hat zum einstellen des bias... und nu? kennt jemand das problem? hoffe ihr könnt mir sagen was zu tun ist.
    gruß nils
     
  2. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    26.292
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.401
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 08.09.05   #2
    Prinzipiell ist es besser, selektierte Röhren einzusetzen, statt den Amp mit einem Bias-Regler auszustatten. Wenn die Röhren also gut zueinander passen, besteht keine Notwendigkeit, den Bias einzusetellen.
     
  3. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 08.09.05   #3
  4. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    26.292
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.401
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 08.09.05   #4
    naja... ich tät in einen 5150 lieber kein Bias-Kit einbauen sondern lieber selektierte Röhren kaufen ... vielleicht hinkt der vergleich... aber man zieht auf einen Porsche auch keine runderneuerten Reifen auf, nur um ein paar € zu sparen.
     
  5. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 08.09.05   #5
    @ johannes: magst ja recht haben. aber meines wissens nach ist das BIAS beim 5150 ziemlich kalt eingestellt. durch die nachrüstung eines BIAS-kits kann man also noch einiges mehr aus dem Amp rauskitzeln. oder lieg ich da falsch?
     
  6. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 08.09.05   #6
    nein.da liegst du richtig!hätte ich nen peavey,wüde ich sofort das kleine 5150 kit kaufen...
     
  7. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    26.292
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.401
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 08.09.05   #7
    das geht natürlich eher in die theologische Ecke: aber (mal vom typischen Sound von biaseinstellbaren Amps [Fender] abgesehen) spielt man einen Vollröhrenamp aus Purismus. Es ist schon ein (für geschulte Ohren hörbarer) Unterschied, ob man die Gegentaktendstufe über den Bias oder über selektierte Röhren symmetriert.

    Ich sage nicht, dass zB Jimi Hendrix drauf gesch... hätte und trotzdem einen Mördersound hatte... aber Hendrix spielte keinen 5150 und ich denke mal, das Edi van Halen in dem für ihn konzipierten Amp nicht wegen 13€ auf einen Bias-Regler verzichtet hätte, wenn er einen gewollt hätte ;)
     
  8. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 08.09.05   #8
    jaaa da magst du recht haben. aus der sichtweise hab ichs noch garnicht gesehen :p
     
  9. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 08.09.05   #9
    Der Bias Regler ist aber nicht für den Abgleich der einzelnen Röhren untereinander sondern zur Einstellung des Arbeitspunkts aller Röhren (man könnte natürlich auch für jede Röhre einen eigenen Regler einbauen, aber irgendwo hört's auf...). Selektierte und gematchte Röhren empfehlen sich in jedem Fall. Hendrix hatte das Problem mit Röhren selektieren und matchen übrigens noch nicht so da die Röhrenqualität damals sehr viel besser war und die Röhren nicht so krass auseinanderlagen. Die Verlagerung des Arbeitspunkts bemerkt sogar das ungeschulte Ohr. Ein Kumpel hat sich mal ein Poti an seinen Amp gebaut, mit dem man den Ruhestrom absenken konnte. Das war schon deutlich hörbar wenn man beim spielen mal dran rungedreht hat.

    Edit: Wenn Dir der Sound Deines 5150 gefällt, brauchst Du aber nicht dran rumzulöten. "Never change a running system." wie die Informatiker sagen. Neue Röhren einsetzen und normalerweise ist gut, weil Peavey wie schon erwähnt den "fixen" Arbeitspunkt sehr konservativ angesetzt hat.
     
  10. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 09.09.05   #10

    *klugscheiß*

    und damit es nicht ganz OT wird: mein Hiwatt einkanaler hat für jede röhre ein einzeln einstellbares BIAS.
    bei meinem TSL ist es für jedes Röhrenpaar seperat regelbar
     
  11. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 09.09.05   #11
    Hat alles diverse Vorteile (scheiß auf gematchte Röhren, oder welche in Pärchen kombinieren)
    Ich hab leider blos ein Poti im 6100er Marshall. Aber der Unterschied ist definitiv hörbar zwischen heiß und kalt!
     
  12. KingKeule

    KingKeule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 09.09.05   #12
    cool, danke für die hilfe. ich liebe den sound meines amps so wie er ist. allerdings habe ich pappnase zwei gematchte duetts gekauft... :o also, zurückschicken quartett bestellen? axo, und wie is das bei tubetown? da kann man ja scheinbar nur einzelne röhren bestellen(bewerft mich wenn ich falsch liege), werden die dann von denen zusammengesucht oder kann man dort doch gematchte quartette bestellen? achso, wie sieht dass denn mit diesen jj tone selection aus? würde das dann sinn machen? sind ja quasi selektiert oder? ojeoje
     
  13. KingKeule

    KingKeule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 11.09.05   #13
    so, sorry, dass ich ihn nochmal hochpushe, aber wie sieht dass den aus mit der jj tone selection? sind das jetzt einzelne röhren, bei denen der bias einen bestimmten wert hat und das mit der sockelfarbe gekennzeichnet ist? wenn ja, welche sollten in den peavey 5150?
     
Die Seite wird geladen...

mapping