Bias neu einstellen bei Röhrenwechsel?

von Redamntion, 28.09.04.

  1. Redamntion

    Redamntion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 28.09.04   #1
    Muß man eigentlich bei jedem Endstufenröhrenwechsel, auch wenn man Röhren vom Amphersteller kauft, den Bias neu einstellen?
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 28.09.04   #2
    Beim Boogie nicht. Guck in die FAQ auf meiner HP.
     
  3. Redamntion

    Redamntion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 28.09.04   #3
    Besten Dank! :great: :great:
    Wie sieht es mit zu "kalt" eingestellt aus? Hab bei Tube Town gelesen, das amerikanische Exportamps ab Werk grundsätzlich zu "kalt" eingestellt werden, und somit nicht das Optimum ihrer Leistung erreichen.
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 28.09.04   #4
    Das seh ich auch so. With MesaBoogie you are f*cked, no bias pot!
     
  5. maPPel

    maPPel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Neubukow
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    367
    Erstellt: 28.09.04   #5
    Also hab ich das jetzt in deinem faq richtig verstanden?

    Wenn ich die gleichen Röhren kaufen würde, müsste ich nicht extra den Bias neu einstellen lassen?!
     
  6. Redamntion

    Redamntion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 28.09.04   #6
    @hoss33

    Wie jetzt? Kann ich das nicht nachträglich vom Fachmann einstellen lassen?
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 28.09.04   #7
    Mesas haben keine Einstellmöglichkeit. der Fachmann kann den Amp modden und einen Bias Pot einbauen.

    Mesa macht das, damit der User die Mesa-codierten Röhren nachkaufen MUSS. Schlimmer als Microsoft.
     
  8. Redamntion

    Redamntion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 28.09.04   #8
    Jipi, es lebe die freie Marktwirtschaft! :mad: :mad:

    Ich benutz auch nur Mesaröhren, es geht mir nur darum, dass der Amp auch das leistet, was er kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping