Big Muff vs. DOD FX91

von Reeder, 30.08.06.

  1. Reeder

    Reeder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.896
    Erstellt: 30.08.06   #1
  2. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 30.08.06   #2
    Was willste denn für nen verzerrten Sound haben? Der Big Muff kanns eigentlich nur brontal ;) Der FX91 ist da flexibler...
     
  3. Reeder

    Reeder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.896
    Erstellt: 30.08.06   #3
    Naja es soll schon Arsch treten, aber nich wie bei Lemmy wo all der Druck verloren geht... Daher fand ich den DOD mit seinem zumischbaren Signal interessant; letztlich wollt ich nur wissen ob der DOD klanglich mit dem Big Muff mitkommt, der ja n echter Klassiker is und in vielen Rigs zu finden is.
     
  4. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 30.08.06   #4
    Sorry das ich jetzt so fett hier reinhaue, aber folgende......

    Frage: Kann man den DOD eigentlich mit dem Boss Bass Overdrive umgefähr klanglich vergleichen! Der Bass Boss klingt ja zum anzerren des Sounds einwandfrei.

    Gruß
    BassShuttle
     
  5. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 02.09.06   #5
    hi,
    also ich hatte schon den big muff und den boss odb3. auch wenn der big muff nciht so flexibel ist, klingt er besser als der boss. der boss surrt irgendwie - gefällt mir nicht! die big muff zerre surrt nicht so sondern erzeugt eher eine singende verzerrung :great: !

    btw : ich mal mal werbung in eiegner sache ... ich verkaufe meinen ODB3 - für 60€ inkl. versand kannste ihn haben, schreib mir en pn
     
  6. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 02.09.06   #6
    Anstelle von "originalsound zumischen" find ich einen high-band-overdrive sinvoller,
    aber das ist natülic geschmackssache.

    Wenn du nciht viel ausgeben willst ist das Behringer gerät aber auch nicht verkehrt.
    Ebenfalls originalsound zumischbar.
    https://www.thomann.de/de/behringer_bod100.htm

    kommt ganz darauf an wofür du es brauchst, aber ich find der behringer kann schon mit den beiden genannten effekten kokurieren. Im Preis/Leistungsverhältniss gewinnt der für mich klar.
    Mit dem Boss kannste aber am wenigsten Falsch machen. Aber das kann am besten jemand sagen der alle drei effekte gegeneinander getestet hat.
     
  7. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 02.09.06   #7
    Der Boss ist vom Sound her für mich am besten. Der Big Muff geht verdammt brachial zu werke und schrebbelt wirklich übelst los. Den DOD hatte ich leider noch nicht in den Finger *mpf hatten se nicht da* Ich selber spiele den Behringer weil er für mic hganz klar wie schon gesagt worden ist Preis Leistung gewinnt. er kann mit dem Sound vom Boss mithalten. Zwar nicht gegen anstinken aber mithalten.
     
  8. Reeder

    Reeder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.896
    Erstellt: 03.09.06   #8
    Okay, danke für eure Hilfe, aber das Problem scheint sich erledigt zu haben.
    Mit n bissl Glück bekomm ich sowohl das DOD als auch das Big Muff für insgesamt etwa 60 Steine. Werd sie also hochstwahrscheinlich beide nehmen.

    Keine Ahnung warum mir auf einmal alle was vom Boss Overdrive und irgendnem Behringer-Teil erzählen wollen, die hatt' ich doch sowieso nich in Betracht gezogen...:confused: :screwy:
     
  9. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 03.09.06   #9
    Weils einfach mehr Zerren als die Beiden gibt ^^
    Und der eine "besser" der andere günstiger ist.
    Kann ja nicht jeder alles kennen, darum sagt man auch alternativen,
    die man (in dem falle du) vielleicht nciht entdeckt hat!
     
  10. Reeder

    Reeder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.896
    Erstellt: 03.09.06   #10
    Du hast ja Recht, aber ich hab von vornherein gesagt, dass ich nich mehr als 50 Eier ausgeben will (naja, jetzt geb ich 60 aus, krieg dafür aber auch zwei :D ).

    Und was ist eigentlich ein Highband-Overdrive? Einer der nur die höheren Frequenzen verzerrt und unten das fette Pfund stehen lässt?
     
  11. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 03.09.06   #11
    Behringer wär 19€ neu ;-)

    Jawohl, genau das :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping