billige Westerngitarren

von MariaDavida, 17.02.08.

  1. MariaDavida

    MariaDavida Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    15.01.09
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #1
    Ich wollte mal fragen, was ihr so über die Qualität von günstigen Westerngitarren wisst. Mir wurde nämlich gesagt, dass man dafür schon richtig Geld ausgeben muss, damit man einigermaßen darauf spielen kann und dass man mit allem was unter 500€ läge als Anfänger kaum was anfangen könnte, weil die Seitenlage so beschissen ist. Habt ihr da andere Erfahrungen gemacht?
     
  2. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 17.02.08   #2
    ja.
    500€ sind schon sehr viel für ne anfänger gitarre.
    da gibt es im bereich 200-300€ genug ordentliche einsteiger-gitarren.
    am besten mal im gitarrenladen beraten lassen was die so da haben.
    da hast du dann auch nen bezugspunkt.
    saitenlage einstellen und soetwas sollte die auf anfrage eigentlich auch machen.
    gibt aber auch genug gitarren wo ebenjene völlig okay ist.

    weiß ja nicht wer dir da was erzählt hat.. ;-)
     
  3. Medusa-Man

    Medusa-Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    17.01.14
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Espelkamp
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    207
    Erstellt: 17.02.08   #3
    Also ich hab mir mal eine für 50€ besorgt. Fühlt sich an wie aus Plastik. Ich finde die lässt sich aber fast angenehmer spielen als meine gute...
     
  4. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 17.02.08   #4
    Ich spiele eine Harley Benton Western zum Preis von 39€. Gekauft habe ich sie mir als einfache Lagerfeuer- und Badesee-Gitarre, denn bei dem Preis ists nicht so tragisch wenn sie mal zu Schaden kommt.

    Und naja, was soll man sagen. Verarbeitung ist nicht so das Wahre (nichts, was beim spielen stören würde, aber es sieht einfach nicht schön aus), Bespielbarkeit ist nach ein paar Einstellarbeiten ganz gut. Der Klang ist - mit entsprechender Besaitung - wirklich in Ordnung, natürlich fehlen ein paar Brillianzen und sie klingt etwas "plump" aber für den Preis kann man sich nicht beschweren!

    Und das beste: Sie ist tatsächlich bundrein....
     
  5. Marcer

    Marcer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.159
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    2.023
    Erstellt: 17.02.08   #5
    Eine Freundin von mir hat auch eine Western von Stagg, die kam wohl mal knapp 100€.. und spielt sich wunderbar, klingt gut, ist sauber verarbeitet und bundrein ist sie auch.. also zumindest hatte ich nichts zu meckern :)

    Für den Einstieg tut's sowas auf jeden Fall erstmal :great:
    Wenn du vorher anspielen gehst kann eigentlich auch nichts schiefgehen^^
     
  6. Vokalistus

    Vokalistus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    70
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 17.02.08   #6
    Das ist die Harley Benton CG45 ... Es gab hier auch schon zwei Reviews dazu. Ich hab mir die spaßeshalber auch bestellt, sollte eigentlich am Samstag ankommen. Der DHL-Mann hat aber weder hier geklingelt noch eine Benachrichtigung hinterlassen und die Sendung als "Empfänger nicht angetroffen, Sendung wird zur Abholung hinterlegt" markiert.. Also werd ich mir die erst morgen um 9 Uhr abholen können und vielleicht auch noch meine Erfahrung damit schildern. https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbcg45.htm

    Viele Reviews kannst du in der Sammlung finden, vielleicht ist da ja was für dich dabei. Für 500 Euro solltest du aber definitiv was ordentliches finden ;-)

    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren/241247-gitarren-review-sammlung.html

    Viele Grüße aus Hamburg
     
  7. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 17.02.08   #7
    wenn du aus den 500,- 200,- machst, könnte was gescheites dabei rauskommen.

    groetjes
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 17.02.08   #8
    du kannst Glück haben .. mein Bruder hat sich ne Stagg für 100€ inklusive Gigbag geholt und die is echt sehr brauchbar
    ich hab mir das selbe Modell geholt und finde die absoluten Murks.. bei billigen Instrumenten ist einfach die Qualitäts-Streuweite enorm

    was ich aber durch die Bank sehr gut im niederen Preisbereich finde, sind LAG Westerngitarren. Hab mir blind eine Autumn bestellt und war noch skeptisch (nach dem Motto "die schick ich zurück, aber ich will sie ma testen")
    als ich sie nur kurz in der Hand hatte, war klar, die bleibt.

    etwas später hats dann auch im "lokalen" Musikhändler in der Region die Spring und Summer Modelle dagehabt.. hab sie mal verglichen gegen doppelt so teure Gitarren von Ibanez oder Yamaha, da machen sie doch einen verdammt guten Eindruck
    gegen die 4-5x so teuren Geräte ziehen sie ganz klar den kürzeren - ist logisch
    aber in der Preisklasse mMn absolut top!
     
  9. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 18.02.08   #9
    Ich habe hier auch die HBCG45 (die 39€-Gitarre) stehen und finde die recht in Ordnung - frag mich nicht, aus was die so zusammengeleimt wurde, aber es kommen echt Töne raus :D
    Meine Standardempfehlung ist: 200€ für eine nahezu perfekte Gitarre:
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/redwood-d1-ns-natural-satin-p-8927.html
    Bewertungen durchlesen!
    Und hier dieselbe Gitarre + Zubehör zum selben Preis:
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/redwood-d1-ns-natural-satin-spar-paket-p-23799.html (fragt mich nicht, warum die das machen, aber ist schon geil)
    Am Samstag war ich auch wieder bei Musik-Service und habe mal kurz wieder Spade-Gitarren in die Hand genommen und das war auch wieder beeindruckend, wie gut die zu spielen waren.

    Beispiel: War zwar eine E-Gitarre, aber:
    http://www.musik-service.de/spade-lp-standard-set-neck-red-satin-prx395756433de.aspx
    Diese hatte eine bessere Saitenlage und Bespielbarkeit als folgende:
    http://www.musik-service.de/gibson-flying-faded-ww-prx395760636de.aspx
    Und zumindest trocken hat sie sich auch nicht schlecht angehört. (Nicht so gut, wie die Gibson, aber trotzdem in Ordnung)

    Und die akustischen Gitarren von Spade waren wirklich alle sehr angenehm zu spielen. Und die kosten weit weniger als 500€.
     
  10. I_am_not_Neo

    I_am_not_Neo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.07
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Röllbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    318
    Erstellt: 18.02.08   #10
    Ich war am Freitag da, und hab auch kurz mal ne Spade angespielt :p

    Und zwar folgende Spade D12 SE
    Massive Fichtendecke UND Preamp für 85€, da war ich doch schon sehr misstrauisch.
    Hat sich zugegebenermaßen auch angefühlt wie billiges Plastik, aber die Bespielbarkeit war durchaus erträglich (waren vermutlich auch 10er Saiten drauf). Besonders hat mich der Klang beeindruckt, war richtig brilliant und voll (für den Preis). Leider war sie nicht oktavrein. Schon bei den ersten offenen Akkorden über den 9ten Bund hinaus waren Dissonanzen hörbar. Wäre sie oktavrein gewesen, hätte ich mir grad eine mitgenommen.
     
  11. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 18.02.08   #11
    Die habe ich jetzt nicht gesehen - aber irgendwo müssen ja die Schwächen einer so günstigen Gitarre liegen, wenn mit massiver Decke und Tonabnehmer :rolleyes:
    Ich denke aber auch, dass es da Schwankungen gibt und dass man da auch eine oktavreine hätte finden können. Die anderen Spades, die ich hatte, waren meinen Ohren nach ohne solche Probleme.
     
  12. MariaDavida

    MariaDavida Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    15.01.09
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #12
    Ok, die Antworten stimmen mich schon zuversichtlicher.
    Die Genaue Situation war eigentlich die, dass mein Bruder sich eine Western für 400€ geholt hatte, erst total vom Klang begeitert war und dann halt festgestellt hat, dass die Seiten wohl zu hoch überm Hals Liegen und dass es nach kurzer Zeit einfach keinen Spaß mehr macht darauf zu spielen. Darauf folgte dann die oben genannt Empfelung an mich, weil ich auch darüber nach gedacht hatte auf Western umzusteigen.
    Naja, aber euren Antworten nach hat er mit dem Intrument wohl einfach Pech gehabt.
     
  13. I_am_not_Neo

    I_am_not_Neo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.07
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Röllbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    318
    Erstellt: 18.02.08   #13
    Westerngitarren kann man bei zu hoher Saitenlage ja auch einstellen. Die Halskrümmung per Halsstab und die Saitenlage auch noch durch Abfeilen der Stegeinlage.
    Da lässt sich aus dem meisten Instrumenten an Bespielbarkeit was angemessenes rausholen, wenn die Verarbeitung net vollkommen unten durch is. ;)
     
  14. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 19.02.08   #14
    ...du kannst ja mal hier nachschauen, da gibts Tipps zur Einstellung der Gitarre.
    https://www.musiker-board.de/vb/pla...e-tuningma-nahmen-f-r-die-akustikgitarre.html

    Ich hatte auch schon Klampfen, die waren fast unspielbar.... nachdem alles perfekt eingestellt war, dachte man, dass man ne neue Gitarre hätte.

    Die hier genannten Gitarren sind allesamt gut.
    Ich kann dir auch die Gitarren von Baton Rouge empfehlen (hier nachzulesen), ausserdem könnte ich dir was geiles anbieten.
    Ne Baton Rouge LMC, massive Decke, massiver Boden.... klasse Modell, kostet normalerweise knapp 300€. Für 180€ geb ich sie ab, sie ist nagelneu.
    Evtl. noch andere, ich hab zu viele und habe meine Traumgitarre (n) gefunden. Diese waren sehr teuer und ein wenig kohle würde mir nicht schaden und du hättest nen guten deal und ne top Gitte.
    Bei Interesse bitte ne PM :)
     
  15. Indy_aner

    Indy_aner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    4.01.10
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 19.02.08   #15
    Ich hätte hier hier eine zum sofort losspielen ohne zu basteln! 1a Saitenlage, gute Mechaniken und toller Klang und nix 200€
     
  16. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 19.02.08   #16
    ...sicher keine schlechte Gitarre die F370, aber eine massive Decke hat sie nicht.
     
  17. I_am_not_Neo

    I_am_not_Neo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.07
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Röllbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    318
    Erstellt: 19.02.08   #17
    Ein bisschen Off-Topic an delayLLama:
    Du hast nich zufällig noch eins deiner Schätzchen für um die 100€ in liebevolle Hände abzugeben? :p
    Mit Versandhausbestellungen hab ich scheinbar nich so ein glückliches Händchen und die guten Angebote aus der Bucht werden mir immer weggeschnappt. ^^
     
  18. Indy_aner

    Indy_aner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    4.01.10
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 19.02.08   #18
    Klar - aber im Ausgangsthread war doch nur eine "Günstige" mit guter Saitenlage für einen Anfänger gefordert - inklusive der merkwürdigen These das unter 500€ die Bespielbarkeit nicht gegeben ist.
     
  19. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 19.02.08   #19
    ...ja das stimmt definitv nicht, also Bespielbarkeit und 500€ mein ich.

    Die Yamaha ist eine gute Gitarre, ich kenne sie. Das sie keine massive Decke hat mag vll. ein Kriterium sein, ich hab auch eine LAG 100D, die hat auch keine massive Decke, dennoch gefällt sie mir ausserordentlich gut.

    Aber die Baton Rouge LMC ist schon noch mal ein anderes Kaliber, sie klingt wirklich Klasse, das ist sicherlich ein gutes Angebot für den Preis!

    Auch gibts ja weitere (BR L6...), wie auch die hier genannten,
    Die kosten nun wirklich nicht die Welt, da lohnt es sich sicher die paar Euro draufzulegen. Selbst wenn man rechnet, pro Monat 10 € zu sparen, hätte man innerhalb eines Jahres also ruhig 100€ oder so drauflegen können.
    Ob jetzt 130€ oder knapp 200€ ist doch fast Banane:D

    Letztendlich hat man ne bessere Gitarre für lau :cool:
     
  20. peroja

    peroja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    20.06.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 20.02.08   #20
    nie wieder werde ich eine HB kaufen. ich hatte sowohl akkustische wie auch elektrische und bis auf eine der elektrischen waren alle HB gitarren einfach nur schrott! keine, aber wirklich keine war bundrein und das hat extrem genervt. bei akkustischen gitarren bin ich eh heikel. ich habe lange gesucht bis ich eine gitarre gefunden hab die mir wirklich von der verarbeitung und auch von klang astrein einfährt

    http://www.musik-service.de/ibanez-aeg-8-ebk-prx395754467de.aspx

    sie ist nicht all zu teuer aber wunderschön zu spielen. kann ich echt empfehlen. hört blos auf mit so harley benton schrott. mir wird schon übel wenn ich den namen hör.....
     
Die Seite wird geladen...

mapping