Billiger Übungscombo

von CandleWaltz, 23.05.05.

  1. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 23.05.05   #1
  2. k.go

    k.go Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.04
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    351
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.05   #2
    Also nur zum üben zu Hause ist der Microbass optimal würd' ich sagen.
     
  3. EddyK

    EddyK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    310
    Erstellt: 24.05.05   #3
    Hatte vor Kurzem das gleiche Problem. In meinem Musikladen ist mir der Ashdown After Eight (http://www.ashdownmusic.co.uk/bass/detail.asp?ID=80) wärmstens empfohlen worden. Hat einen extrem guten Sound (besser als der Microbass) und kostet auch kaum mehr (ca 129 EUR). Würde ich auf jeden Fall mal antesten.

    Hab mich letztlich dafür entschieden, gar keinen Übungsamp anzuschaffen, sonst wärs wohl der Ashdown geworden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping