billigmüll stimmgerät erwischt?

von JoePublic, 20.04.06.

  1. JoePublic

    JoePublic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 20.04.06   #1
    hallo.
    ich habe mir heute ein im musik laden ein chromatisches stimmgerät "besorgt" (meine ukulele umgetauscht).
    ist es normal dass der zeiger sich hin und her bewegt obwohl die saite einfach nur klingt?

    und da ist auch ein metronom eingebaut bei dem man allerdings nicht die lautstärke verstellen kann und der piept.
    is das auch normal oder sollten metronome nicht knacken (dieses laute piepen ist unerträglich).
     
  2. Dieter5858

    Dieter5858 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.05
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.06   #2
    Hihi

    Darf man fragen welches Stimmgerät das ist?

    Also ich hab eins von Korg, ist zwar relativ günstig aber macht seinen Dienst ohne Mucken.

    Also beim stimmen bewegt sich der Zeiger nur minimal wenn er sich nicht zwischen 2 "Punkten" entscheiden kann.
    Ansonsten steht der Zeiger recht still.

    Und als Metronom ist das soweit ich weis normal das die Dinger Piepen, zumindest bei denen unter 20 €.
    Lautstärke kann ich auch net verstellen, ich spiel damit aber sowieso nie, bringt mich immer ausm Takt:-)
     
  3. JoePublic

    JoePublic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 20.04.06   #3
    puh also der hersteller is "trevor j. james" die stellen normalerweise blasinstrumente (hochwertige) her.
    hat im musikladen 42€ mit haftmicro gekostet (ich glaub ich spinne) aber da ich eh die ukulele zurückgebracht habe...
     
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 20.04.06   #4
    eventuell misst das "billigmüll stimmgerät" auch das alter bzw. den zustand deiner saiten ... ;)
     
  5. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 21.04.06   #5
    42EUR sind etwas viel, das TJJ wird bei Versendern so um die 20 EUR angeboten. Was solls, du bist die U. dafür losgeworden.

    Benutzt du das Haftmicro? Oder stöpselst du den Bass direkt in die Microbuchse? Vielleicht mal den Bridge-PU alleine versuchen und am Lautstärkepoti drehen. Ist die Batterie des Stimmgerätes noch im grünen Bereich (ein Ladenhüter kann da schon einige Zeit im Laden vor sich hin altern)? Hast du die Möglichkeit, da mal einen Synthie oder Keyboard anzuschließen, um Probleme beim Bass auszuschließen?

    Kommst du nicht weiter, würde ich mit Bass und TJJ in den Laden wandern und mir das mal zeigen lassen. Wenn die das dann auch nicht hinkriegen, gib es zurück und kauf dir ein anderes (Marken-)Stimmgerät, was für nur Saiteninstrumente gedacht ist. Das TJJ ist eher ein Stimmgerät für akustische Instrumente, z. B. Bläser, Streicher oder so.
     
  6. JoePublic

    JoePublic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 21.04.06   #6
    ne hat sich erledigt ich benutze jetz das haftmicro (an der kopfplatte und der zeiger hüpft halt ab und zu zwischen 2 punkten und am anfang und ende (wohl wegen des anschlags) auch n bisl mehr (so bis zu 2 punkte links oder rechts).
     
Die Seite wird geladen...

mapping