Bin auf der Suche nach einem Amp alà Van Halen oder Malmsteen

von SidSerious, 24.01.08.

  1. SidSerious

    SidSerious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.07
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    98
    Ort:
    In einem Dorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    390
    Erstellt: 24.01.08   #1
    Hallo zusammen.
    Seit längerem spiele ich nun schon Gitarre auf meinem Hughes & Kettner Blue Edition 30 Dfx, und obwohl ich nachgelesen habe, dass dieser Amp sehr gut sei, muss ich sagen, der Sound der mich anfangs so begeistert hatte, weil ich noch kein richtiges "Ohr" für das Spielen hatte, entwickelte sich nach einem mittlerweile ein Jahr lang zu einem nervenden, brummenden, und für mich nicht besonders beliebten eher dumpfen Sound, was mich veranlasste, einen neuen Amp mir zu kaufen.
    Egal wie ich die Regler verstelle, ich bekomme nie den Sound hin, der so richtig singend nach Malmsteen klingt, oder Van Halen, Guns N' Roses, Dokken oder überhaupt einer Band nahesteht. Der nächste Musikshop der viel Auswahl hat, ist (typisch) weit weg von meinem Heimatort. Die Anfahrt dorthin koste schon 15 €.
    Meine Frage wäre also folgende:
    Kennt ihr irgendwelche guten Amps die wie Van Halen oder Malmsteen klingen, die einen verdammt geilen singenden Sound haben und bis zu 500 € kosten? Es ist auch egal wenn sie mehr kosten.

    Hier ist ein Link zu einem Malmsteen Video von Youtube.
    Am Anfang zeigt Malmsteen Effekte am Mischpult, es ist der letzte Effekt kurz bevor er "Black Star" spielt.
    Dies ist der Sound den ich unbedingt möchte

    http://www.youtube.com/watch?v=fHzZWPoH5_c

    Falls der Link nicht gehen sollte.
    Das Video heißt:
    Yngwie Malmsteen - Hot Licks Guitar Lessons (5 of 5)

    Danke im Voraus
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.283
    Zustimmungen:
    3.420
    Kekse:
    105.559
    Erstellt: 24.01.08   #2
  3. Meister Glanz

    Meister Glanz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.06
    Zuletzt hier:
    24.04.08
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 24.01.08   #3
    Bei dem letzten Sound bevor er Black Star spielt, benutzt er doch ein WahWah. Wenn Du einen Wah-Effekt suchst, musst Du Dir auch ein solches Pedal holen. ;)

    Du solltest einfach mal in Musikläden ein paar Amps in der Preisklasse antesten gehen. Soundeindrücke sind sehr subjektiv.

    Malmsteen und van Halen sind übrigens für extreme Plexisounds bekannt. Für 500 Euro wirst Du natürlich kein Orginal kriegen. Vielleicht mal bei Modelling Amps schauen. Ansonsten die üblichen Verdächtigen von Peavey (Valveking, Classic) o.ä. ausprobieren. Für einen Vollröhrenamp sind 500 Euro schon die untere Grenze, so dass Du rein quantitativ bei Transistoramps oder Modellingamps eher fündig werden wirst.

    LG
     
  4. el_hombre

    el_hombre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.593
    Erstellt: 25.01.08   #4
    Van Halen=Peavey 5150

    Ist das Gleiche wie der Peavey 6505 und sollte man gebraucht für etwa 700-800 Euronen erwerben können. Wenn du dir schon so einen geilen Sound wünscht dann empfehle ich dir noch ein bisschen weiter zu sparen. ;)

    Hör dir den Amp auf jeden Fall mal an. Wenn du auf Eddie stehst wirst du ihn denk ich mal mögen. Es lohnt sich! :great:

    Wenns mit der Kohle nich klappt, schließe ich mich meinem Vorredner an und Rate zu nem Modeler. Da bekommst du für 500€ auf jeden Fall sehr viel mehr als für einen Röhrenamp in dieser Preisklasse.

    mfg hombre
     
  5. musiker01

    musiker01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    2.857
    Erstellt: 25.01.08   #5
    Ja, also ich hör da als letzten Effekt auch "nur" ein WahWah. Mußt Du dir mal solch ein Pedal zulegen...........

    Viele Grüße
     
  6. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 25.01.08   #6
    Siehe Signatur..oder ein gebrauchter Johnson Millennium.
    Viel wichtiger: So spielen können.
     
  7. Ottiguitar

    Ottiguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    3.11.14
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.08   #7
    Hallo!

    Also wenn du einen Amp haben willst der von Van Halen mitdesigned wurde solltest du unbedingt den Peavey 6505 (neue Version) bzw. 5150 antesten! 6505 - liegt neu aber bei - 1119€, der 6505+ bei - 1399€

    Den suche ich übrigens auch irgendwo gebraucht!

    Der Ton ist einfach kraftvoll roh und extrem flexibel:D durch den EQ! Bei der 6505 + version hast du für jeden der 2 Kanäle einen seperaten EQ bei der normalen version ohne das "+" hast du nur einen EQ für beide Kanäle, deswegen sagen viele der clean sound von der normalen Version würde nicht so gut klingen?

    Auf jeden Fall könnte es das sein was du suchst!

    Greetz Phil:)
     
  8. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 25.01.08   #8
    Ich denke das du entweder den Octaversound oder aber das Wah Wah meinst???
    Wurscht....wenn du wie "Yngwie"klingen möchtest so liegt das nicht am Amp sondern primär tatsächlich an seiner Spielweise.

    Du kannst dich dem Sound nähern wenn du eine Gitarre spielst wo du bei Solis auf Singlecoil umschalten oder spliten kannst.
    Dann ein wenig Delay dazu und natürlich eine gewisse Spielweise vorausgesetzt kannst du schon recht authentisch den Yngwie imitieren....
     
  9. Prog. Player

    Prog. Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    2.261
    Ort:
    Falun
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    2.944
    Erstellt: 26.01.08   #9
    Ihr werdet mich vielleicht für bekloppt erklären aber es gibt schon einen oder mehrere amps die so klingen können in dem preisrahmen. Marshall Artist serie, zwar 30w nur und reverse hybride aber nicht zu unterschätzen. der klingt dafür nämlich richtig gut. Dann noch den ein oder anderen laney. Wobei ich dort zum GH100S greifen würde was nur der vorläufer des Tony Iommi signatures ist. 1 Kanal absolut kompromislos und man muss dort auch wie van halen es auch immer tat mit dem vol. poti der gitarre arbeiten. denn footswitch is nich!

    naja beides unter 500€ locker zu kriegen und können genau das was du suchst. aber obacht nur gebraucht zu kriegen.
     
  10. The_Tank

    The_Tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 26.01.08   #10
    Da kann ich nicht ganz zustimmen. Für unter 500 tacken wirst keinen druckvollen Van Halen sound hinbekommen.
    Der neue EVH 5150 geht so um 1300 Euros los plus Box. Da muss man leider etwas investieren.
    Ein gebrauchtes Peavey 5150 Halfstack wirst so rund um nen 1000er investiern müssen.
     
  11. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 26.01.08   #11
    Klar.. auf dem Gebrauchtmarkt auch recht locker..
     
  12. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 26.01.08   #12
    nicht ganz richtig. der GH100S IST das Tony Iommi Signature Top, das dann einfach nur irgendwann in GH100TI umbenannt wurde. Sind beides ein und derselbe amp und waren schon immer das signature top. da gibts keinen vorgänger.

    aber ansonsten geb ich dir recht.
     
  13. Prog. Player

    Prog. Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    2.261
    Ort:
    Falun
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    2.944
    Erstellt: 27.01.08   #13
    Wer sagt denn das Eddie immer Peavey 5150 gespielt hat? Gerade die bekannteren Sachen aus früher Zeit waren lange bevor man bei Peavey überhaupt dachte den unter Vertrag zu nehmen!

    Denn eigentlich die Zeit wo der bei Peavey Endorser war ist eigentlich die Zeit wo man nicht sooooo viel nun von dem gehört hat. Zumindest wenn ich mich recht erinnere. Und 80er Jahre genauso wie ende 70er Jahre war eigentlich auch für Eddie immer Marshall angesagt. Zumeist Plexi
     
  14. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 06.02.08   #14
    Also ich liste mal meine letzten Käufe auf:

    Marshall JCM900 50W top - 350€
    Crate Stealth 50 - 300€
    Peavey XXX Super 40 - 500€

    Also für 500€ kann man jede menge geiler Röhrenamps kaufen wenn man ein wenig stöbert und weiß was er will.

    Yngwie sound ist grundsätzlich Marshall, seine Pickups und ein Booster im Loop. Von seinem Können mal abgesehen, ich rede vom Grundklang.

    VanHalen wie oben erwähnt die Peaveys, jedoch hatte er am Anfang auch Marshalls gespielt, mit Variac drin.
     
  15. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 06.02.08   #15
    Also 15 € und zwei Tage zu investieren ist schon sinnvoll angelegtes Geld, wenn man sich was dauerhaftes für 500 € oder darüber anschaffen will ...

    Also Du hast ja nun einige Tipps bekommen.
    Noch mal Revue passieren lassen:
    1. Teure Röhren-Amps
    (Tendenziell also die Originale ...) Die kannst Du antesten, um mal ein Gefühl für den sound zu bekommen. Dann kannst Du Dich entscheiden, ob Du noch etwas sparen und/oder Dir sowas gebraucht zulegen willst.

    2. Preiswertere neue Amps
    Da wurden ja auch schon einige genannt.
    Die spielst Du an, um zu schauen, wie weit die an "das Original" rankommen und ob Dir dasy reicht.

    3. Modeller
    Einfach mal gegenchecken. Muss nicht immer Röhre sein.
    Habe aus Deinem Post auch nicht rauslesen können, ob Du in einer Band spielst, ob das Teil also Proberaum- und Gigtauglich sein soll oder ob Du vorwiegend zu Hause spielst.
    Wenn letzteres wäre ich eher skeptisch, in 30, 50 oder 100 Watt Röhre zu investieren ...

    Und gib mal ne Rückmeldung, wie weit Dein Stand jetzt ist, so überlegungsmäßig.

    Ach so - und vielleicht testet Du bei der Gelegenheit auch gleich mal ein WahWah an ...

    x-Riff
     
  16. SidSerious

    SidSerious Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.07
    Zuletzt hier:
    22.07.11
    Beiträge:
    98
    Ort:
    In einem Dorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    390
    Erstellt: 07.02.08   #16
    Hallo. Entschuldigt, dass ich mich lange nicht meldete. Eure Tipps waren sehr hilfreich, und dafür danke ich euch. Ich fand auch einen anderen Amp, nicht den 5150 oder 6505 sondern einen Peavey Valveking 212.
    Laut Youtube gefällt mir dieser Sound, und ich bestellte ihn mir, für 500 bei Musik-Produktiv.
    Wie ich im Board über den Amp las, ist er sowohl stark beliebt und klingt enorm geil, aber es wird auch geschrieben, er ist ein Scheiss. Aber so wie ich diesen in Youtube hörte, gefiel mir dieser Sound.
    Und er ist bestimmt besser als mein jetziger, der bald verkauft wird
    Ich danke euch für eure Anregungen und Tipps, dass ihr mir geholfen habt.
    Danke!
    Und Musikerboard really rulez.
    :great:
     
  17. Schuldi1993

    Schuldi1993 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.07
    Zuletzt hier:
    1.03.10
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    157
    Erstellt: 08.02.08   #17
    HI!

    ja, der Valveking ist in der Tat sehr umstritten.
    ich würde mich dennoch nicht auf Youtubevideos verlassen, sondern vorher antesten gehen.

    Gruß
    Schuldi
     
Die Seite wird geladen...

mapping