Bitte Hilfe; Mikro -> Powermixer

von 0o-BALTHASAR-o0, 31.08.04.

  1. 0o-BALTHASAR-o0

    0o-BALTHASAR-o0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.04   #1
    Hi,
    ich selbst bin Gitarrist und seit kurzem Frontmann in einer Band-> ich singe auch.
    Aber ich kenn mich bei Mikrofonen einfach überhaupt nicht aus (bis jetzt halt "nur" E-Gitarre), womit wir bei meiner Frage wären;
    wir Proben bei uns in der Schule (Aula), dort haben wir einen Powermixer von Dynacord:
    -kann ich ein normales ... hm, ein "nicht normales" Mikro an den Line Out Eingang anschliessen? Das Mikro hat sozusagen am Ende des Kabels einen "Ausgang" wie ein Klink-Kabel..(das hatte meine Schwester noch)würde also reinpassen, wir Proben nächste Woche und ich dacht mir vorsichtshalber erkundigen bevor irgendwas kaputt geht ;)
    -falls nicht, könnt ihr mir ein Mikrofon zu kleinem Preis empfehlen? Wir spielen Rock->Metall (Sachen wie Led Zeppelin, Deep Purple, Dylan, Metallica, Iron Maiden...)->ein Mikrofon Verstärker von Laney steht da auch...bräuchten also nur das Mikro :great:

    Danke im Vorraus,
    Gruß Kai

    (hoffe der Thread is hier in Live Vocal richtig :rolleyes: )
     
  2. matze77

    matze77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.04
    Zuletzt hier:
    21.10.06
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Cottbus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.04   #2
    wenn irgendwo OUT drannsteht, ist das meistens ein sicheres Zeichen das es sich um einen Ausgang und nicht um einen Eingang handelt ;)

    ansonsten sehr billig und einigermassen brauchbar sind Behringer XM8500 Mikros wenns besser sein soll Beyerdynamik TGX58
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 31.08.04   #3
    Und du musst ein XLR-Kabel benutzen,den die Mikro-Preamps befinden sich nur hinter den XLR-Buchsen(und nicht hinter den Klinken-Eingängen)
     
  4. 0o-BALTHASAR-o0

    0o-BALTHASAR-o0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.04   #4
    ... :rolleyes: Wiegesagt, kenn mich da (noch) nich so aus ;)
    Danke für die Empfehlung, guck ich mir gleich ma bei Thomann an.
    @Rockopa; Das mit XLR-Kabeln is klar, aber danke. (Die stehen uns von der Schule aus zur Verfügung, brauchen halt nur n eigenes Mikro)

    Gruß Kai
     
  5. 0o-BALTHASAR-o0

    0o-BALTHASAR-o0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.04   #5
    Noch ne Frage, is für ne Freundin;
    wie kann man am besten zu Hause singen "üben", also welches equipment -möglichst günstig- könnt ihr dafür empfehlen? Sie hat weder n Resever oder irgendetwas anderes in die Richtung...falls es darüber überhaupt geht (?).
    -Als Mikro am besten auch das von matze77 empfohlene Behringer XM8500 (?)
    -nur was als "verstärker" ??

    Es muss nur was an Klang rauskommen was für zu Hause reicht, dass man sich halt selbst hört...möglichst billig, da sie fast Pleite ist.

    Gruß Kai
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 01.09.04   #6
    ein megafon :-)

    wieso solls zu hause denn überhaupt verstärkt werden??
    man braucht den cd player ja nicht so laut zu machen, dann hört man sich selbst auch
     
  7. 0o-BALTHASAR-o0

    0o-BALTHASAR-o0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.04   #7
    Määägarpfon... :rolleyes: Warum eigentlich nicht ;) ... :cool:
    Sie möchte sich gern selbst hören, sie holt sich halt ein Mikro (fürn Proberaum) und würde das gerne auch zu Hause benutzen können, gibts da irgendeine Möglichkeit??

    Gibt es vielleicht Microben Amps für Mikrofone?
     
  8. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 02.09.04   #8
    Äh, sorry, aber es ist wirklich ziemlicher Schwachsinn zu Hause das Mikro zu benutzen. Oder möchte sie die Nachbarn vergraulen? :rolleyes:
    Sie soll sich zum Singenüben einen Raum suchen, der ein bißchen Hall bietet: also kein extremst vollgestopftes Zimmer und dann einfach so singen. Denn wenn sie zu Hause die Stimme verstärkt, bekommt sie zum einen ein Signal ohne jeden Hall (es sei denn, sie kauft sich direkt ein Effektgerät dazu), was grauselig klingen kann, und zum anderen wird sie nicht lernen, mit ihrer eigenen Stimm-Dynamik zu arbeiten, weils ja eh immer "laut" ist.
    Also meiner ganz persönlichen Meinung: Mikro für Proberaum = super, Mikro für zu Hause zum Üben = Schwachsinn.
    Elisa
     
  9. 0o-BALTHASAR-o0

    0o-BALTHASAR-o0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.04   #9
    Hm :rolleyes: , wiegesacht ich kenn mich da nicht aus, aber ich werd ihr das mal nahe bringen....danke auf jeden Fall. Ihr Gedanke war es halt das Mikro nicht "nur" einmal die Woche beim Proben zu benutzen, da sie kaum Kohle hat :rolleyes: Falls jemand noch n Vorschlag hat bitte melden.

    Gruß Kai

    @Elisa Day:
     
  10. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 02.09.04   #10
    Bin ich jetzt verwirrt? Wofür wollte sie den "Mikroben Amp" haben? Für zu Hause oder für die Probe? Ich denke für zu Hause, oder?
    Das Argument mit dem Geld verstehe ich nicht. Wenn sie ein Mikro für die Proben im Proberaum braucht - ok, aber man muß doch nicht zwanghaft noch weiteren Nutzen dafür suchen. :)
    Was sie aber Sinnvolles mit dem Mikro anstellen kann - und zwar auch zu Hause - ist, sich selbst beim Singen aufzunehmen. Das ist die einzige, gute Kontrollmöglichkeit neben Gesangsunterricht (was wieder was kostet...).

    Also: für zu Hause gibt es genau zwei Dinge, die man zum Singenüben gut gebrauchen kann; oder sagen wir drei: 1) eine Möglichkeit sich selbst aufzunhemen. Dafür kann sie ein Tapedeck nehmen, das einen Mikro-Eingang hat und ihr Mikro. Experimente mit internen Mikros in Geräten etc. sind eher Schwachsinn, weil hier auch die Qualität der Aufnahme wichtig ist, sonst kann man sich nicht kontrollieren. 2) eine normale Steroanlage, Tapedeck o.ä. um Playbacks abzuspielen, oder zu CDs zu singen (wenn man das überhaupt möchte) und 3) Zeit und Ruhe, um es auch wirklich zu tun. :rolleyes: Letzteres ist das Wichtigste und völlig unkommerziell.

    Vergeßt den Amp, wenn es um das Üben zu Hause geht !!!!
     
  11. 0o-BALTHASAR-o0

    0o-BALTHASAR-o0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.04   #11
    Ich erkundiggä mich da nur für sie.... :rolleyes: Ich selbst verwende auch den von dir unter 1) zusammengefassten Vorgang, wobei ich meine Digitalkamera (interne Mikros können auch gut sein) dafür benutze die wirklich in verdammt guter Qualität aufnimmt (mp3 Format), so das ich meine Gesangsfortschritte auf meinem Comp in ordnern schön datieren kann, mich brauchst da nich überzeugen ;)
    Sie wollte sich beim singen halt gerne auch gleichzeitig "richtig" selber hören, Mikro-wenig Geld-nutzn wollen-kurzgefasst. Aber das mit dem aufnehmen und anhören funktioniert meiner Meinung nach auch am besten, ich denk' wir werden da schon ne Möglichkeit für sie finden.

    Danke für deine Hilfe,
    MfG Kai
     
  12. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 02.09.04   #12
    Apropos Mikro: wieviel darfs denn maximal kosten? Ich hab ein gebrauchtes Shure SM58 mit Schalter zu verkaufen.

    Das mit der Digitalcamera ist ne coole Idee. ;) Klein, handlich, praktisch...Das kannste ihr ja vorschlagen - aber dann braucht sie wieder das Mikro nicht... hm :rolleyes:
    Elisa
     
  13. 0o-BALTHASAR-o0

    0o-BALTHASAR-o0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.04   #13
    ...fürn Proberaum schon ;) Oder zu Hause gemachte Aufnahmen bei'a Probe einspielen? :rolleyes: *wäh neeeeee*

    Was sie ausgeben will weiß ich (noch) nicht, aber bis jetzt dachte sie ans Behringer XM8500 (empfehlung-matze77), kostet 30Euro ...wieviel mehr sie noch ausgeben würd' weiß'ich nich :rolleyes: -hat im Moment noch 35 Euro :)
    SM58 - hmmm, was würdste denn dafür haben wollen? (ich geh ma davon aus das es noch einwandfrei funktioniert?)

    Gruß Kai
     
  14. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 03.09.04   #14
    Ich wußte nicht, was das Behringer kostet.
    Klar funktioniert das SM58 einwandfrei - hörmal.... :eek:
    Ich möchte für das Shure schon noch 80 Euro haben. Dann ist das aber ja wahrscheinlich vieeeeeeeeeeel zu teuer.
    Elisa
     
  15. 0o-BALTHASAR-o0

    0o-BALTHASAR-o0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.04   #15
    War natööörlich rethorisch gemeint die Frage :)
    'Kay, is n fairer Preis, aber sie hat leider das Geld nich :rolleyes: Das Leben is wie eine Schachtel Pralinen... ;)
    Aber wir ham ihr jetzt ein altes Tapedeck organisiert, das muss erstma reichen, wenn nich teilen wa uns halt meine Digi :rolleyes:

    Gruß Kai
     
  16. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 06.09.04   #16
    Ich wünsch Euch viel Spaß und Erfolg damit!!!
    Elisa
     
Die Seite wird geladen...

mapping