Bitte um Hilfe

von Shiosai, 15.04.06.

  1. Shiosai

    Shiosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    22.05.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.06   #1
    Aloha
    Bin neu im Forum, hab auch schon so einiges gelesen, hab aber trotdem ein Paar fragen.

    Also ich spiele nun schon seit ca. 13 Jahren Keyboard (wenn man das so nennen kann, denn ich habe mich bisher nur mit der gaaanz unteren Klasse von Keyboards beschäftigt). Ich spiele nun auch seit gut einem halben Jahr in einer Band und merke langsam dass es mit meinen beiden Schrottboards (Aldi-Keyboard und ein ganz altes von Technics) nicht vorangeht...

    Ich weiss es mag vllt komisch klingen, aber trotz meiner langen Spielerfahrung hab ich so gut wie überhaupt keine Ahnung, was man grade so braucht... :screwy:

    Also hier mal ein Paar konkrete Fragen:

    -Was hat es genau mit Keyboard-Expandern auf sich? Wozu sind die Dinger?
    -Da ich denke dass ich in der oberen Klasse spiele (rein technisch), welches Keyboard ist empfehlenswert, überschreitet aber nicht das Budget von 300 €?
    -Welcher preisgünstige Verstärker ist empfehlenswert?
    -Wie genau hantiere ich mit Effekten so, dass es nicht klingt wie bisher (gewollt und nicht gekonnt)

    Ich weiss dass das vllt ein Paar Fragen zu viel sind (sry dafür), aber ich kann mit meinem derzeitigen Frust nicht mehr lange umgehen :mad::mad::mad:

    Bitte um Antwort und bedanke mich im Voraus
    -Shiosai
     
  2. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 15.04.06   #2
    Moin und Willkommen ;)

    Also:
    Die klassischen "Keyboard-Expander" sind "Alleinunterhalter-Tischhupen" ohne Tastatur.
    z.B. die Technics KN-Serie ist ne klassische Tischhupe (KN1000 rocks .....:cool: )
    da gibt's ein Modell ohne Tasten; ich glaube AC-1200 (Modul des KN1200)
    Dann gibt's noch die Rackversionen (i.d.R. 19-Zoll) von Synths.
    z.B. Roland JV80 -> JV880, Korg Triton -> Triton Rack usw......
    die auch nichts anderes sind als ein "Tastatur-Amputierter-Zwilling" (ich hab's heute mit komischen Ausdrucken ....... :D )

    Die Frage die sich nun stellt:
    Willst du so ein Rack-Modul als Zusatz und deine Tastaturen weiter nutzen oder
    willst du deine Geräte wegpacken und ne "neue" Tastatur haben ??
    UND: brauchst du Begleitautomatik oder einfach nur Sounds (mit Bearbeitungsmöglichkeit)

    Bis 300,- kann ich folgende, in meinen Ohren, gut klingende Allround-Synths (also OHNE Begleitautomatik) empfehlen:
    - Korg 01/W
    - Roland JV80
    - Alesis QS6
    -> alle auf Anfang bis Mitte der 90er
    Sound und Bedienung ist immer Geschmackssache.
    Ich persönlich bin definitv Korg-Freund, deswegen steht der auch oben.

    Hier gilt: antesten und nach persönlichem Geschmack entscheiden, denn was mir gefällt
    muss dir noch lange nicht gefallen.

    -hier kommen andere zum Zuge. Nicht meine Abteilung ..... ;)

    Hier gilt: Übung macht den Meister. Je nachdem welches Gerät man vor sich stehen hat,
    sind die Möglichkeiten schlecht bis sehr gut. Es ist natürlich klar, dass man mit einem
    ALDI-Board nicht die Effekt-Möglichkeiten hat die Beispielsweise die oben gennanten
    Geräte bieten.
    Meiner Meinung nach gibt es hierfür kein Rezept. Man kommt nur weiter in dem man
    sich mit der Materie auseinandersetzt und einfach ausprobiert.

    Noch Fragen ??
    Dann immer raus damit ...... !!

    Grooves

    Miguel
     
  3. Shiosai

    Shiosai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    22.05.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.06   #3
    Erstmal ganz vielen lieben Dank Freak!

    Hast mir glaub ich ein ganzes Stück weitergeholfen meine weiteren Schritte zu planen...

    Was die Keyboard-Expander angeht, hatte ich da eher im Blickfeld (ich meine sowas müsste gehen^^) Sowas an mein Board anzuschließen (wie geht das genau? Midi In/Out/Thru?) um damit größere Soundbearbeitungs-Funktionen nutzen zu können... also schicke Flächensounds, Streicher und irgendwelches progressives, einspielbares Gedudel... ist ja in erster Linie für die Band in der ich spiele und wenn ich da mit irgendwelchen Begleitautomatiken (beats etc.) aufkreuze, kriegt unser Drummer wieder das Heulen^^...
    Was wäre denn da empfehlenswert für diesen Zweck? (bin so unwissend...)

    Also quasi ein Rack-Modul als Zusatz bzw als Erweiterung des Sound-Arrangements...

    Was die Boards angeht... hab mir natürlich auch schon so einiges angeschaut und angetestet... Motif ES 8, Korg OASYS, Triton, Tyros etc. nur wie gesagt nicht ganz in meiner Preisklasse und ältere Modelle anspielen ist immer etwas schwieriger, da diese nicht so oft auf Lager sind...

    Ein Bekannter von mir spielt das Korg 01/W, ist ein wirklich hübsches Ding... Wie gesagt bräuchte ich nur ein Paar Tipps wie ich dieses mit Rack-Modulen kombinieren kann oder ob das überhaupt möglich ist.

    Danke nochmals.
    Ganz nebenbei noch: Frohe Ostern ihr Tastenmenschen!!! (wir haben es ja so schwer!! ^^)
     
  4. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 16.04.06   #4
    Stichwort Midi:
    ja, du kannst einen Expander an dein Keyboard anschließen und zwar fogendermaßen: Keyboard Midi-Out -> Expander Midi-In
    Damit machst du nichts anderes als im Board Befehle rauszuschicken die der Expander in Töne/Sounds umwandelt.
    Grundlegendes zum Thema "Midi" findest du HIER :great:


    Und: Frohe Ostern und dicke Eier .... :D
     
  5. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 16.04.06   #5
    Kein sog. Keyboardverstärker (Alesis, Roland, Peavey, Behringer usw.) ist als solcher empfehlenswert - "günstige" schon gar nicht. Da kommt eher eine Monitorbox in Frage. Halbwegs gut: http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-KME-FM-1122-AE-Monitorbox-aktiv-prx395497057de.aspx

    Besser:http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Dynacord-AM-12-prx395743390de.aspx

    Noch besser: http://www.acoustic-line.de/html/acoustic_line_dt.html.
    Hier die TSM - Serie (die Preise schreib' ich besser nicht hierhin ;))
     
  6. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 16.04.06   #6
    ganz einfach: ne Orgel :p
     
  7. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 16.04.06   #7
    mit den monitoren gebe ich herrn sticks recht. günstiger gehts theoretisch schon, allerdings ist der sound nicht das wahre. wenn ich mich da an die hk powerworks erinnere...und die liegt immerhin auch schon bei 350 wenn ich mich nicht irre, oder an diverse peavey und kme keyboardamps denke. mag ich nicht haben.
    der am12 von dynacord ist zwar ziemlich teuer, aber dafür auch eine ziemlich geile kiste. mit dem kme hast du aber auch eine solide ausrüstung.

    eine orgel ist eine echt gute idee. obs reicht ist die frage :) vielleicht wäre für den "rest" noch ein rack-expander wie der roland jv-1080 eine überlegung wert.
     
  8. Shiosai

    Shiosai Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    22.05.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.06   #8
    Danke nochmals für die Hilfe, jedoch noch eine kleine Frage:

    Wie genau funktioniert das mit diesen Rack-Expandern? Schließe ich die an mein Board an und kann dann dort die Töne draufspielen, oder an dem Modul als solches verändern?

    Gibts da nicht so ne "Expander für Anfänger Anleitung"? :confused::confused::confused:

    -Shiosai
     
  9. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 16.04.06   #9
    also du nimmst dein board, verbindest dessen midi out buchse mit dem midi in des expanders. außerdem schließt du den expander an irgendein audiosystem oder kopfhörer an. dann spielst du irgendwas auf der tastatur und die tastenbefehle gehen in den expander und der gibt am line out oder headphone out die töne aus.

    am expander selbst kannst du die sounds wechseln und auch programmieren (mehr hall drauf oder sowas).
     
  10. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 18.04.06   #10
    .... und was Du mit der MIDI-Verbindung zwischen Deinen Tasten und einem Expander (auch Preset-Schleuder, Soundmodul oder Rack-Synthesizer genannt) so alles anstellen kannst, das erfährst Du hier. (Diese Seite behandelt das Thema MIDI noch ein wenig ausführlicher als Triton Freaks Link):)
     
Die Seite wird geladen...

mapping