Bitte um Korrektur!

von p_schmitzi, 15.09.04.

  1. p_schmitzi

    p_schmitzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.04   #1
    Hallo!

    Ich habe es in erwähgung gezogen mir einen Röhren-verstärker zu kaufen; zuerst wollte ich keinen da mir das mit röhrenwechseln und so zu kompliziert war.. aber irgendwie hab ich mich jetzt doch anders entschieden;

    trotzdem habe ich noch ein paar fragen an die röhren-spezialisten unter euch!
    Also ich habe gehört dass man die Vorstufen-Röhren (bei meinem Amp 3 x 12AX7) ohne weiters austauschen kann;
    bei den endstufen-röhren (2 x 6L6) muss man Bias-Einstellung vornehmen; aber ich habe auch gelesen dass die einstellung wegfallen kann wenn man wieder die selben röhren einsetzt wie drinnen waren... stimmt das so?

    und gibt es sonst bei röhren-amps noch weiter wartungsarbeiten?

    danke schon im voraus für eure antworten!

    mfg peter

    <= Let's rock!!!!!=>
     
  2. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 15.09.04   #2
    Stimmt alles so :D
    Aber selbst wenn du die Gleichen Röhren einsetzt, also speciell Ausgemessene, solltest du den Bias Wert mindestens nochmal überprüfen.
    Sonstige Wartungsarbeiten gibt es aber eigentlich nicht, abstauben ist immer hilfreicht ;) vorallem weil durch die Hochspannung Staub stark angezogen wird.

    mfg :)
     
  3. hoschi

    hoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.091
    Erstellt: 15.09.04   #3
    Hallo.

    Was meint ihr denn mit "den gleichen" ?

    a) den gleichen Hersteller inkl. Produkttyp oder
    b) ausgemessene mit identischen Kenndaten ?

    Denn nur im Fall b) kann ich zustimmen. Bei Röhren handelt es sich um Bauteile, deren Kenndaten von Röhre zu Röhre unterschiedlich sind. Setzt Du in den Amp selektierte Röhren ein (das sind Röhren, deren Kenndaten nahezu identisch sind) entfällt die Biaseinstellung. Kaufst Du wahllos Röhren (natürlich günstiger) muss auf Grund der abweichenden Kenndaten eine Biaseinstellung vorgenommen werden.

    Gruß, Hoschi
     
  4. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 15.09.04   #4
    ICh hab doch geschrieben das es sich um die Röhren mit gleichen Kenndaten, also speziell ausgemessene Röhren handeln muss.
    Das das teuerer wird stimmt aber nicht. Der gute Dirk von www.Tube-Town.de macht das für Lau soweit ich weiß, dem kannst du deine Röhren hinschicken und der schickt dir welche mit ähnlichen Kenndaten zurück. :)
    Beim nächstenmal musst du dann nurnoch die Nummer angeben, die auf der Verpackung von den Röhren stand und bekommst wieder passende Röhren :)

    mfg :)
     
  5. p_schmitzi

    p_schmitzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.04   #5
    also dürfte es dann keine probleme geben wenn ich immer die selben röhren - sprich: selber hersteller und gleich bauart, usw... verwende
    und der austausch der röhren wird wohl auch nicht so schwierig sein oder?

    mfg peter
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 15.09.04   #6
    Alles halb so wild, lies bitte die FAQ auf meiner HP.
     
  7. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 15.09.04   #7
    Du kannst ruhig andere Herrsteller nehmen, die Röhre muss nur vom gleichen Typ sein und die Messwerte müssen stimmen.
    Einfacher ist es aber sicher, wenn du schaust wie das Bias richtig eingestelllt wird, dann ist es fast föllig wurscht welche Röhren du benutzt ;)

    Nen PDF zum Bias einstellen gibt es auch auf der Saite www.tube-town.de
    Der Laden ist echt sehr günstig und wenn du mehr als eine Endröhre käufst, dann sind die automatisch schon gematcht. :)

    mfg :)
     
  8. Herrrmann

    Herrrmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.09.15
    Beiträge:
    590
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    229
    Erstellt: 15.09.04   #8
    jenau, die sollte man irgendwie mal in sonen "wichtig" thread packen, der immer oben steht...
    dann müssten 80% der fragen bezüglich röhrenamps hier garnich gestellt werden.
    Gruß, Rouven
     
Die Seite wird geladen...

mapping