Björk - Medúlla

von clemens, 04.11.04.

  1. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 04.11.04   #1
    Ist es möglich, dass in diesem gesamten Musikerforum noch kein einziger Beitrag zu diesem großen Album steht? Ich hab es mir gestern gekauft, nachdem es mich schon beim Reinhören im Laden stark beeindruckt hat (und das kommt schon eher selten vor).

    Dann hab ich es mir in der Nacht, so um elf oder zwölf, das erste Mal angehört, in Dunkelheit, mit geschlossenen Augen. Es hat mich weggeblasen, ganz einfach, komplett umgehauen.

    Um noch ein paar greifbarere Infos zu bringen: Das Album stellt Björks Versuch dar, sich soweit wie möglich auf die menschliche Stimme zu beschränken, Instrumente im klassischen Sinn kommen kaum vor, nur hier und da elektronische Sounds und Effekte. Dafür liefert beispielsweise der Beatboxer Rahzel für einige Stücke die Beats, der isländische Chor erzeugt unglaubliche Harmonien und Gastsänger, die man nun wirklich nicht erwartet hätte (u.a. Robert Wyatt, Mike Patton) geben sich die Ehre. Außerdem singt Björk auf einigen Songs auf isländisch.

    Die Stimmung des Albums zu beschreiben will ich erst gar nicht versuchen, die ist einzigartig. Nur soviel: Björk hat auf jeden Fall die Grenzen der "Pop"-Musik gesprengt, das Album gilt als ihr "experimentellstes" und kann vielleicht als ihr Pendant zu Radioheads "Kid A" gesehen werden, ohne diesem jedoch besonders zu ähneln.

    Ach, was red ich. Leute, kaufen, anhören und staunen.
     
  2. nallee

    nallee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    13.04.10
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 04.11.04   #2
    hab ich sofort gemacht, als das album rauskam! ;)
    ich find björk klasse, die musik ist genauso außergewöhnlich wie ihre eigene person. ich mag dieses sonderbare an ihr total. aber ich find das album vespertine von ihr auch einmalig, das ist genauso gut wie medulla. ich liebe auch ihre fotos, die sind so anders und ganz besonders, wie hier das cover von medulla

    [​IMG]
     
  3. clemens

    clemens Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 04.11.04   #3
    Na also, gibt ja doch Leute, die sowas auch gern hören!

    Das Cover ist zwar schon schön, mir aber doch eine Spur zu "walkyrisch"...

    Wahrscheinlich werd ich mir jetzt auch den back catalog von Björk etwas genauer ansehen. Sie hat seit langem zu den Künstlern gehört, von denen ich mir immer schon etwas kaufen wollte, aber noch nie wirklich dazugekommen bin - bis gestern eben. Nur "Dancer In The Dark" hab ich gesehen und für beeindruckend befunden.

    Ich freu mich jedenfalls schon wieder auf meinen Björk-Gottesdienst heute abend.... ;) (So ein Album kann man doch eigentlich nur in der Nacht hören, oder?)
     
  4. nallee

    nallee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    13.04.10
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 04.11.04   #4
    heeey, endlich mal jemand, der das genauso wie ich macht. ich hör das Album von ihr auch nur in der nacht, da ist es am schönsten, ruhigsten und irgendwie berührt es mich viel mehr, wenn es schon später ist - irgendwie seltsam..
     
  5. clemens

    clemens Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 04.11.04   #5
    Ich hab einige Alben, die ich nur nächtens im Dunkeln höre, z.B. auch Sigur Rós: Agaetis Byrjun (interessanterweise auch isländische Musik). Es ist einfach viel schöner und berührender so. Könnte mir gar nicht vorstellen, eines von diesen "besonderen" Alben tagsüber so nebenbei laufen zu haben, das wär ja Verschwendung.

    EDIT: Gleich geht's wieder los: Björk zum gelungenen Tagesausklang! Gute Nacht, die Damen und Herren.
     
  6. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 04.11.04   #6
    Ohne Frage, Björk hat's drauf :great:
    Ich find das Medùlla auch klasse... mein Lieblingssong von ihr ist und bleibt jedoch auch nach diesem
    neuen Album Jòga... wahnsinnig gefühlvoll und wunderschön...
     
  7. rheadude

    rheadude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    23.07.11
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 06.11.04   #7
    Ich hab mir bis jetzt nur die "Post" von Björk und ihre DVD "Live at the Royal Opera House 2001" gekauft.
    Aufmerksam bin ich auf Björk geworden als ich vom Urlaub zurückgefahren bin. Ich saß hinten und die ganze Family schlief (außer der Fahrer natürlich). Dann kam im Radio "It's oh so quiet". Das Lied hat mich damals (war ich 16) auch ziemlich beeindruckt, da ihre Stimme was ganz besonderes hat, sanft und kräftig zugleich, obwohl Björk so zierlich ist.
    Hab mir dann die Post gekauft und das Album war irgendwie seltsam, ganz anders als ich es erwartet hatte. Ich hab das halt auch immer tagsüber gehört, was bei solcher Musik sinnlos ist. Trotzdem mag ich bei diesem Album die Songs "Possibly maybe", "The modern things" und "My headphones" am meisten. Eigentlich ist es aber bei jeder Musikrichtung so, das man sie nachts anders wahrnimmt und selbst aktiv hört, bei Björk geht es halt unter die Haut!
    Die DVD verbreitet auch eine ziemlich seltsame aber schöne Stimmung, schwer zu beschreiben.
    Wenn man aber die Videos zu ihren ganzen Songs sieht, dann kommt das erst richtig rüber!!!
     
  8. symbolic

    symbolic Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.860
    Ort:
    Thueringen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    671
    Erstellt: 19.02.05   #8
    Das geht mir mit Medulla so. Ich hab mir die Platte gestern gekauft und muss sagen dass aufgrund der Songs die ich vorher von der Medulla schon kannte etwas anderes erwartet habe. Nach mehrmaligem Hören werde ich aber so langsam warm. Ancestors, Triumph of a Heart und Vokuro stechen ziemlich heraus. Es wird aber sicherlich noch mehr zu entdecken geben.
     
Die Seite wird geladen...