Blackbox...was ist das? / gerissene saite während Gig

von Gitarero, 19.02.05.

  1. Gitarero

    Gitarero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    19.02.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.05   #1
    Hi,
    Habe eine Ibanez EDR-470 EX und habe ein floyd rois (klar...:great: ) Und wenn mir da im spielen eine Seite reisst kann ich ja nicht mehr weiter spielen... und da wollte ich wissen ob es da ne möglichkeit gibt das man da wenigstens das lied das man spielt zu endespielen kann??? Ich habe von einer B(L)ACK BOX mal gehört... aber wenn ich das reinbaue und mir ne seite reist kann da noch weiter spieln???? so das die rozdem gestimmt bleibt???


    MFG
    Gitarero:cool:
     
  2. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 19.02.05   #2
    Öhm, sorry, was meinst du? Was für eine Box?

    Weiterspielen geht nur durch playback :p

    Wüsste nicht wie das gehen sollte, die Saite ist doch dann hin, entweder ganz durch (unspielbar, hängt dann ja in 2 Teilen rum) oder bei den tiefen saiten hängtse total lasch rum und behindert eher beim spielen als dass was nötig wäre...

    Ich werd daraus net schlau *g* Wenn dir mitten im Lied ne Saite reißt machs doch wie Farin von den Ärzten, der hat das ublikum angewiesen die Melodie die er spielte zu gröhlen bis die Saite gewechselt war, respektive die Gitarre ausgetauscht, wenn das Publikum breit genug ist klappt das auch bei Leuten die net Ärzte sind :D:screwy:
     
  3. Gitarero

    Gitarero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    19.02.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.05   #3
    Ich habe ein freischwäbendes vibrato und wenn ich ein auftritt habe und mir reßt ne Seite dann kann ich ja nicht mehr weiter spielen.... und da wollte ich wissen was mann da machen kann ist das so schwer zu begreifen????


    MFG
     
  4. granatapfel

    granatapfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.05   #4
    Da kannst du gar nichts machen. Nimm ne Ersatzgitarre mit oder zieh während deinem Gig neue Saiten auf wenn eine reisst.
     
  5. delirious

    delirious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Schliersee/Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 19.02.05   #5
    Ich schätz mal, dass das ein WItz sein soll. :screwy:
     
  6. granatapfel

    granatapfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.05   #6
    Oder kauf dir ein Kahler Tremolo. Wenn da eine Saite reisst sind nicht automatisch alle verstimmt, da es nicht frei schwebend ist. ausserdem ist es genauso stimmstabil wie ein original floyd rose....
     
  7. ray-78

    ray-78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    3.773
    Erstellt: 19.02.05   #7
    Werde doch nicht gleich so grandig, sei doch froh daß Dir jemand Antwort gibt !!!
    Zumal Du den Titel deines Threads nicht grade günstig gewählt hast; siehe hier: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=899 Das steht auch ganz Fett oben drüber ;)

    Von all dem abgesehen, eine Gitarre mit festerm Steg verstimmt sich auch wenn ne Saite reist da durch die geänderte Zugkraft der Hals etwas nachgibt, zwar nicht so doll wie bei einer Gitarre mit Tremolo aber es kann schon reichen damit`s sich furchtbar anhört.
     
  8. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 19.02.05   #8
    das nächste mal wähle bitte eine passende überschrift. nochmal änder ich das nicht. das nächste mal schließe ich den thread mit unpassender überschrift kommentarlos!
     
  9. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 19.02.05   #9
    Auch wenns viele nicht wahrhaben wollen...
    ...
    es gibt in der Tat Back-Boxes. Das sind Starre Zylinder, die man anstatt der Fdern in die FR-Aufhängung setzt. Diese Teile erlauben nur noch Modulation in eine Richtung, nämlich nach unten. Sollte allerding eine Saite reissen, verhindert der Back-Stop das "Herunterrutschen" der Bridge und die Stimmung bleibt trotz gerissener Saite erhalten. Leider sind die Dinger nicht ganz billig; ich würde dir eher die Holzklotzmethode nahelegen, sofern du das Vibrato nicht unbedingt brauchst.

    Hier ein Link zum Thema
     
  10. Tomcat

    Tomcat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    17.01.15
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 19.02.05   #10
    nun ja, für 15€ gibts die Dinger bei Rockinger. Hab in den Guitar-Basics gelesen, dass es bei den hohen Saiten funktioniert, bei den Tiefen nur bedingt, weil die Backbox auch mit einer Feder funktioniert...

    An alle andern: Wenn ihr nicht wisst worums geht (im Thread steht ja was er wollte), einfach mal nix posten und nicht nur so'n Mist...
     
  11. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 19.02.05   #11
    Das kann ich als Kahlerbesitzer nicht bestätigen.
     
  12. agonie

    agonie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.04
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.05   #12
    Ja, da kann ein back stop, trem setter, back box etc. abhilfe schaffen.
    Der Ibanez Back Stop scheint da sehr gut gewesen zu sein, wird aber leider nicht mehr hergestellt:

    Sonst kannst du dir auch mal den Tremsetter anschaun. Soweit ich weis macht der das Tremolo aber recht steif.
    Tremsetter
    FAQ
     
  13. granatapfel

    granatapfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.05   #13
    Echt? Inwiefern? Nicht so stimmstabil oder verstimmen die Saiten auch wenn nur eine reisst???
     
  14. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 20.02.05   #14
    Hui, nur 15 Euro??? Ein fairer Preis - sofern die Dinger auch ein bisschen was taugen. Mein Gitarrenverkäufer hat mir mal so Teile für über 60 Euro gezeigt. Waren von Schaller glaub ich...
     
Die Seite wird geladen...

mapping