Blöde Frage? Wie bekommen wir Gigs?

von Enza, 21.12.05.

  1. Enza

    Enza Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 21.12.05   #1
    Hi,

    mein Mann und ich sind Musiker. Wir gehen seit Kindesbeinen damit um und produzieren mit einem eigenen Equipment eigene Musik.
    Ich habe (mittlerweile mehrere) Songs geschrieben, von denen ich auch bei kleineren Öffentlichen Veranstaltungen vortragen "durfte" - und positive Kritik bekam.

    Erst seit Kurzem haben wir die Möglichkeit, mit Reason zu arbeiten, und stellen fest, dass wir immer besser werden.
    Die Vorstellung, mit unseren (als-für-gut-erklärten) Songs auf die Bühne zu gehen, habe ich persönlich - um ehrlich zu sein - seit ich meinen allerersten Song-Text schrieb, - und das ist schon eine Weile her.
    (°v°)
    Nun durchzog mein Leben eine Phase, in der ich ganz andere Sachen gemacht habe, (und Tom auch, )will damit sagen, dass wir uns in diesem Business noch nicht auskennen und gar nicht wissen, an wen wir uns zu wenden haben, wenn Live-Gigs geschehen sollen.

    Ausserdem ist da ja wohl auch noch so Einiges zu beachten..

    Wie muss ich meine Songs ändern, (Spuren rausnehmen(?), ) wenn ich life auftreten will?
    Wer hilft mir dabei?
    Was kostet der Spass?
    Wer bezahlt das erstmal? (Wir haben zur Zeit kein Geld locker..)

    Und ganz wichtig(!), welche Zielgruppe(n) würden wir mit unserer (unterschiedliche Genres) Musik ansprechen?

    Naja, diese ganzen Fragen halt.

    Einige Songs (instr & voc) sind auf unserer Homepage verlinkt.
    Ich habe etwas Schwierigkeit, dem ein Genre zuzuweisen...
    Könnt Ihr uns weiterhelfen?

    Gruß
    Claudia

    P.S.: Hm, vielleicht sollten wir unsere Site auch anders gestalten?
     
  2. Sotoph

    Sotoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    4.08.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.05   #2
    @enza

    >Die Vorstellung, mit unseren (als-für-gut-erklärten) Songs auf die Bühne zu gehen,
    >habe ich persönlich - um ehrlich zu sein - seit ich meinen allerersten Song-Text
    >schrieb, - und das ist schon eine Weile her.

    Die Demosongs auf Eurer HP klingen für meine Ohren eher nicht nach Bühne, zumindest nicht als Standalone, sondern allenfalls, wenn überhaupt "live" gespielt, dann zur Untermalung von anderen Aufführungen, aber vielleicht sind die Songs ja nicht wirklich repräsentativ, dann wiederum stimmt an der Präsenation der Bandbreite Eures Angebotes was nicht.



    >Nun durchzog mein Leben eine Phase, in der ich ganz andere Sachen gemacht habe,
    >(und Tom auch, )will damit sagen, dass wir uns in diesem Business noch nicht
    >auskennen und gar nicht wissen, an wen wir uns zu wenden haben, wenn Live-Gigs
    >geschehen sollen.

    Nun, grundsätzlich an jene die mit pot. Aufführungsorten und Formaten etwas zu tun haben, also z.B. an die Inhaber/Geschäftsführer entsprechender Kneipen, Clubs und Kleinkunstbühnen und an Konzertveranstalter und Künstleragenturen, nicht zuletzt ist auch an den (regionalen) Rundfunk zu denken.

    Grundsätzlich gilt eigentlich für alle Freischaffenden und Künstler, wenn man (zumindest zu Beginn einer "Karriere") selbst nicht weiß, wie man sich vermarkten kann und auch keine eigenen Strategien entwickelt, sind die Chancen sehr sehr niedrig jemals auch nur bescheidenen Erfolg zu haben.

    Ihr seid nach den Infos auf der HP aber schon irgendwie im Geschäft, daher verwundert diese etwas naive Frage ein wenig.

    >Ausserdem ist da ja wohl auch noch so Einiges zu beachten..

    Das gibt es immer...

    >Wie muss ich meine Songs ändern, (Spuren rausnehmen(?), ) wenn ich life auftreten
    > will?

    Wie "live" soll es denn sein und in welchem Rahmen soll das ganze stattfinden, das was ich hören konnte klingt recht elektronisch, kann das überhaupt live angemessen vorgetragen werden oder habt Ihr da noch andere Nummer parat.

    >Wer hilft mir dabei?

    Da kommen theoretisch viele in Frage...

    >Was kostet der Spass?
    >Wer bezahlt das erstmal? (Wir haben zur Zeit kein Geld locker..)

    ... dann schon sehr viel weniger.

    >Und ganz wichtig(!), welche Zielgruppe(n) würden wir mit unserer (unterschiedliche
    > Genres) Musik ansprechen?

    Um darauf angemessen zu Antworten, müsste man erstmal die Bandbreite Eurer Musik kennen.

    >Naja, diese ganzen Fragen halt.

    >Einige Songs (instr & voc) sind auf unserer Homepage verlinkt. ( >WWW.ATELIECHEN.DE )
    >Ich habe etwas Schwierigkeit, dem ein Genre zuzuweisen..vielleicht New Age, oder
    > so..

    >Könnt Ihr uns weiterhelfen?

    Nicht böse sein, aber irgendwie erinnern die mich spontan an die Musikuntermalung von Computerspielen aus der Hochzeit des Commodore Amigas und z.T. auch ein wenig an solche CDs die man massenhaft unter dem Label "Meditaions/Entspannungsmusik" in den Musikmarktabteilungen großer Kaufhäuser erwerben kann.

    Ich kann mir nur schwerlich mit dieser Musik Livegigs vorstellen, zumindest nicht solche, bei denen nur die Musik für sich alleine steht.

    >P.S.: Hm, vielleicht sollten wir unsere Site auch anders gestalten?

    Das auf jeden Fall, diese Seite ist, ganz ehrlich und offen gesagt, eine Katastrophe für jeden der auch nur mit einen Fünkchen Professionalität in die Öffentlichkeit treten will.


    Grüße
    Sotoph
     
  3. Enza

    Enza Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 22.12.05   #3
    Hi,

    ich schaue gleich mal auf Dein Profil..

    Aalso, ich bin gerade dabei, mein Leben nach einer langen Lehrphase wieder auf die Reihe zu bekommen. Ich bin absolut noch kein Profi in dieser Branche, und ich bin mir auch im Klaren, dass die meisten meiner Songs noch nicht so ganz ausgereift sind, aber der derzeitige Stand auf der HP (war wohl´n bisschen viel..tschuldigung..) ist ein Teil des Resultates, was im letzten halben Jahr entstanden ist. (..natürlich "arbeite" ich insgesamt bestimmt an mehr als 50-60(?) Tracks. (..immer je nach Stimmung..)
    Mein Mann hat seinen eigenen Stil, doch wir basteln gelegentlich auch gemeinsam an einem Stück.

    Ich lerne sehr schnell, und ich hole mir auch wertvolle Tipps von Fachleuten "hier in der Gemeinde", so dass ich schon Anhaltspunkte habe, woran ich mich orientieren muss, wenn ich Öffentliches Gehör finden...(und davon leben)will.

    :) Ich habe das Gefühl, Du hast meine besten Songs leider gar nicht gehört...naja, who cares..
    Liegt bestimmt daran, dass meine HP so "vollgeknallt" ist...:rolleyes:

    Ich empfehle ...

    GEDANKEN ( Ballade, spoken words)
    VOGEL FLIEG ( Ballade, vocal)
    VATER FREIHEIT(Ballade, vocal)
    MY BABY(Lovesong)
    WE FLY AWAY( chillig, spoken words)
    GESPENSTERCHEN(Ballade, spoken words)
    bla...

    Die oberen drei Songs sind in langen Jahren gewachsen, und ich habe auch andere "in mir", die ich jederzeit mit der Gitarre vortragen kann.
    Ausserdem ist es ja kein Problem, Parts hinzuzufügen, etc. wie beliebt..:) ..ich lerne jeden Tag gerne dazu.

    Ich glaube, es sind wohl eher die Älteren unter uns, die diese Musik ansprechen würde.

    Gruß, Claudia



    P.S.: Ich hab´die Tracks mal gezählt...es sind viel zu viele...

    P.P.S.: Ich deklariere meine Songs nun als "Balladen, die mein Leben schrieb".
    Die Melodien sind eingängig und ruhig, und Du solltest auf die Texte achten.
     
  4. tom-poli

    tom-poli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    6.06.07
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.05   #4
    Um auch mal ehrlich zu sein, ich find die Musik echt langweilig, das Bühnenpublikum wird einschlafen! Keine Spannung, keine Dynamik. Die Texte - wer will das hören?? (Gähn!). Bin auch kein Profi, aber man muß seine Zuhörer auch halten und begeistern können, wie soll das mit dieser Musik auf einer Bühne gehen? Sorry, aber ich kann mir außer einem Entspannungskurs niemanden vorstellen! Beim Hören schon des ersten Songs (Gedanken) habe ich gedacht, jeden Moment geht es los aber - Pustekuchen, es plätschert so dahin. Was soll das in der Mitte sein - ein Keyboardsolo???
    Würd´mich mal interessieren, wer sich da begeistert mehr als einen Song sich anhört (und nicht depressiv ist).
    Tut mir leid für das harte Urteil, aber irgendwie scheinst Du wirklich etwas naiv zu sein.
     
  5. Enza

    Enza Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 24.12.05   #5


    :) Dankeschön !

    Es ist wichtig für mich, solche Kritiken zu bekommen. Einerseits, weil ich auf genau so einen "Unterricht" (Kritik) angewiesen bin und zum Anderen, weil ich unseren - wie soll ich sagen - Zeitgeist - erstmal erspüren will und muss, bevor ich mich daran mache und die besten Tracks so bearbeite, bis sie fertig für´s Presswerk sind ( ich erwähnte, glaub, dass ich jetzt noch nicht so weit bin und dass ich glaube, für diese ruhigen Songs (ich muss noch B- und C-Part einbauen (weiss ich mittlerweile), aber no Prob.)). Nicht unbedigt die Jungen und Dynamischen unter uns ansprechen würde.

    "Gedanken" ist nun wirklich ein sehr, sehr ruhiges Stück (..sorry:rolleyes: )..aber es macht ja etwas mit Dir..
    Die anderen beiden folgenden sind schon älter, und ich hatte sie Jahrelang mit der Gitarre gespielt..

    Ich brauche Mentoren, die mir sagen, was ich zeigen darf und was ich lieber lassen soll.
    Wenn ich etwas in meinen Ohren Fertiges da habe, brauche ich ein nicht nur professionelles Feedback, - sonst komme ich doch nicht weiter.

    Du meinst also auch, dass ich die Songs auf meiner HP mehr beschreiben sollte (, damit Du kein Überraschungsei "anklicksen" musst) ? Wie würdest Du Dich in meinem Fall (weiß, das ist nicht einfach..) präsentieren ?

    Sonst bin ich fasziniert von den Möglichkeiten, die man in der Welt der ElectricSounds hat, und ich komme täglich auf neue Sounds und Rhytmen...bla.

    Schade, dass Dir meine Musik nicht gefällt. Hattest Du "Morlocks Home" (instr.) auch hochgeladen ? ...nnnnnnnnnj wahrscheinlich nicht. Solche Musik spiele und höre ich selbst gerne.
    Wenn Du meine Gesangstimme hören möchtest, hör Dir bitte "Vogel Flieg" (keine Schnulze) oder "My Baby" mal an. Mit diesen Songs wollte ich eigentlich ernsthaft arbeiten..(obwohl da bestimmt auch noch Arbeit drin steckt). Wie gesagt: vielleicht im Sommer - und bis dahin habe ich auch wieder neue Ideen und neue Songs!

    Naja, wir werden dann mal sehen...

    Ich wünsche Dir ein schönes und entspanntes Weihnachtsfest !​


    Gruß
    Claudia
     
  6. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 25.12.05   #6
    Also zur Homepage wurde ja schon alles gesagt... da ist dringend Überarbeitung nötig wenn ihr was reißen wollt!

    Ansonsten, ob die Musik jetzt live-tauglich ist oder nicht... ich würde einfach ausprobieren! Beim ersten mal kommen bestimmt auch einige, denen es nicht gefällt, dafür sind dann beim nächsten Mal nur die Leute da denen es gefällt, ist doch auch nett, oder ;)

    Also jede Gelegenheit nutzen um irgendwo an Auftritte zu kommen, dafür bräuchte man in der Regel aber eine Demo-CD und eine vernünftige Homepage!
    Vllt. können wir wegen der Homepage was aushandeln, bei interesse PN an mich!


    Viel Erfolg ;)
     
  7. denis

    denis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    11.09.09
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 25.12.05   #7
    hab mir auch mal ein paar Tracks gezogen. Es ist zwar nicht ganz meine Musik. ( da zu elektronisch ) ABER ich habe hier schon viel schlechteres gehört und ich denke, dass auch diese Musik vielen Menschen gefällt. Produziert finde ich die Tracks gar nicht schlecht. "Vogel Flieg" ist gar nicht schlecht. Wie schon vorher erwähnt fehlt mir auch die Dynamik, aber das kann ja noch kommen. Mach auf jeden Fall weiter! Ich wünsche euch viel Erfolg!

    mfg Denis
     
  8. Stefan L.

    Stefan L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 25.12.05   #8
    Es ist zwar nicht meine musikrichtung aber es ist glaube ich gar nicht mal soo schlecht. Was auf jeden Fall fehlt ist Abwechslung. Die Lieder klingen viel zu monoton. Ab und zu ein rythmuswechsel oder spannungen würden wunder wirken.
     
  9. Gummel

    Gummel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 26.12.05   #9
    ich weiß nicht genau, aber nachdem ich ein lied gehört hatte (schicksal), habe ich mir so vorgestellt, dass man da auch ein schnelles stück mit schlagzeug und e-gitarre, bzw. syntis draus machen könnte.... ich hatte in dem moment gerade so an Spillsbury. man könnte eure songs vielleicht in die richtung umschreiben...
     
  10. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 26.12.05   #10
    Ich glaube, genau da liegt das Problem. Eure Demosongs hören sich an wie Musik, die im Hintergrund laufen soll... Also wenn ihr damit Auftreten wollt, würde ich entweder die Songs umändern und Massen-tauglich machen (Dynamik etc. wurde ja schon gesagt) oder wenn ihr das nicht wollt einen ganzen Event drauss machen (Theaterstück, Tanz, Familienentertainment etc.). Dann wäre die Musik, wenn man sie für den Event noch ein wenig abändert, bestimmt mehr als brauchbar.

    Wegen Auftrittsorten musst du einfach mal schauen. Kommt drauf an, wo du damit dann auftreten willst. Aber Ich würde eins nach dem anderen machen. Erstmal solltet ihr nämlich überhaupt wissen, was ihr wirklich machen wollt. Wenn ihr das wisst, könnt ihr weiterdenken...

    Und an der Homepage musst du wirklich was machen. Nicht nur, dass sie schlecht aussieht, sondern vor allem noch, dass sie ziemlich unübersichtlich ist. Das Design sollte total umgekrempelt werden...
     
  11. tom-poli

    tom-poli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    6.06.07
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.05   #11
    Habe die Stücke "My baby", "Vogel flieg" und das instrumentale, das Du angepriesen hast, nochmal gehört.
    Das Problem ist meiner Meinung nach das gleiche wie oben beschrieben: zu eintönig!
    Bau Dynamik ein - singe mal leiser, mal lauter, lass das Instrumentale nicht unverändert durchlaufen, fange mit einem Intro an, was sich deutlich abhebt, genauso müssen Stophe und Refrain sich deutlich unterscheiden!
    Das ganze ist bis jetzt eine Soße, spiel mal mit mehr und mal mit weniger Untermalung, baue eine Höhepunkt ein!!!

    Bin übrigens auch schon älter (39), weiblich und softer Musik durchaus nicht abgeneigt.
     
  12. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 26.12.05   #12
    Ich hab eure Seite schonmal vor 1-2 Wochen in einem anderen Zusammenhang besucht. Ich weiß nicht mehr worums ging, war irgendein Thread hier, aber dort war dein auftreten sehr viel selbstbewußter. Da war ich dann gespannt, was ich wohl auf der Seite vorfinden würde, erwartete etwas professionelles, und wurde enttäuscht.
    Ehrlichkeit ist ja erwünscht: Es kam mir dann sehr Hippiemäßig vor. Ohne dir/euch zu Nahe treten zu wollen, aber es machte dann auf mich so einen naiven pseudo-künstlischeren Eindruck. Auch die Bezeichnung der einzelnen Seiten verstärkten den Eindruck (Musik-Studio/Galerie..usw.). "Das Leben war bisher nicht einfach, und nun flüchten wir uns in die Kunst, um uns auszudrücken". Soweit so gut, und ich finds auch Klasse, wenn Menschen sich eine Form des Ausdrucks suchen, insofern habt ihr auch mein Respekt.
    Ich finde, und hierbei ist wichtig das es sich um meine Empfindung handelt, dass es nicht so authentisch wirkt, wie es wohl sollte. Auf mich wirkt die ganze Präsentation gezwungen. Für mich schwang da im Sub-Text (zwischen den Zeilen) diese "Wir sind ernstzunehmende Künstler und wollen ernst genommen werden, weil wir uns auch selbst sehr ernst nehmen"-Stimmung mit. Das finde ich dann unsympathisch, weils mir dann unfrei wirkt. Das bezieht sich hauptsächlich auf die "Floskeln" auf der Seite (..Du machst Dir Deine Welt nur aus Gedanken ...z.b). Ich find es zu plakativ, platt, durchgekaut. Ich bin aber dann auch mehr der Freund von dieser Sub-Text-Sache (Quelle: Lammbock). Damit kommen wir zu den Songs.
    Auch hier höre ich, daß Du dich mit dem was du dort sagst, sehr ernst nimmts und das es dir wichtig ist. Bei derartiger Musik, die dann auch eher den Text in den Vordergrund stellt, sind die Geschichten die man erzählt ja unheimlich wichtig. Bei jenen Texten (Gedanken/Vogel flieg) finde ich es halt etwas zu unpersönlich, auch wenn das wohl aus dir heraus kommt, aber es ist doch sehr Allgemein und insofern für mich uninteressant zu hören, weil es nichts ist, was ich nicht auch schonmal gedacht habe. Folglich liegt mein Hauptinteresse bei dieser Art von Musik dort, wo Du mir etwas erzählst (über Dich) was ich nicht weiß, aber gerne wissen möchte, weil ich deine Geschichte grundsätzlich erstmal Interessant finde. Damit zurück zur Seite: Die Seite präsentiert sich mehr als "Unternehmen", womit mein Interesse auch schwindet. Wenn ich dich besser "kenne", ein Bild von dir gesehen habe, oder weiß, was du in deinem Leben wirklich alles erlebt hast, und ich dann denke: "Ja Mensch, dann erzähl mir mehr"..dann ist mir die eher monotone Musik auch egal, weil ich dir dann ja zuhören will, weil DU interessant bist. Um die Musik kanns dir ja auch nicht wirklich gehen, die ist nicht besonders, da gibt es ja grad im elektischen Bereich wohl wesentlich ausgereifteres.
    Ich mag da immer den Jack Johnson Vergleich. Die Musik von ihm finde ich nett, aber weitesgehend uninteressant, aber die Geschichten sind toll, und er erzählt sie gut und regen mich an. Die großen Sänger unserer Zeit, sind ja groß geworden, weil es Menschen sind, die irgendwie anders sind, oder zumindest den Eindruck erwecken, oder weil sie etwas zu sagen haben, was wir uns selber nicht trauen, oder weil sie uns tolle Geschichten erzählen...sie irgendetwas geworden sind (menschlich). was wir gerne wären.
    Insofern kan ich mir das Live auch nur vorstellen in Verbindung mit etwas visuellem UND der Tatsache, das ich vor mir dann zwei Menschen sehe die mir ohne Scham ihre Seele offenlegen und mich dazu zwingen ihre Geschichte zu fühlen. Das ganze funktioniert nur über Emotionen und entsprechenden Stimulation, denke ich.
     
  13. Enza

    Enza Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 03.01.06   #13
    Danke für Deine sehr lange Antwort ! (..und auch allen anderen Dank für die Eurigen !)

    Puh, da jetzt auf jeden wichtigen Satz einzugehen, den ihr mir gesagt habt, ist mir jetzt zu sehr müssig. Ich danke euch sehr für euer Interesse! Auch bin ich froh, dass euch die Musik von T.H.C (Tom und mir) und enza (nur meinewenigkeit) zumindest so gefällt, dass ich doch eine gute Chance sehe, Zielgruppen für diese Musik zu finden.

    Ich habe tatsächlich schon viel erlebt.
    Hatte "Pferde vor der Apotheke kotzen sehen"...
    Jetzt bin ich 37 und "habe den Löffel nicht abgegeben, sondern weggeschmissen" !!!
    (..t´schuldigung, ich muss mich so blumig ausdrücken...fällt mir eh´schwer genug, über meine Vergangenheit zu reden, aber diese hat mich so gemacht, wie ich jetzt bin, naja und die (guten) Texte sind in Jahren und Jahren in mir gewachsen..)

    Es hat sich zwischen den Jahren ergeben, dass ich im Sommer ein 1,5-Stunden-Programm in der Bürgerhalle unseres Städtchens aufführen darf. Die Kunst- und Kulturbeauftragten unserer Region sind positiv angetan von meinem Tun.

    Ich habe insgesamt 12 Tracks, an denen ich bis zum Sommer natürlich noch feilen werde. Ich brauche immer einen zeitlichen Abstand zu den Songs, um die "faulen Stellen" zu hören und auszumerzen. Ich will mal ein bisschen mit Rebirth spielen und mehr Pep ´reinbringen. Ich werde A- und B-Part berücksichtigen und die Refrains deutlicher hervorheben. Ich bin selbst auf meine Werke gespannt ...

    Zu doll darf es aber auch nicht "rummsen", denn mit meinen Balladen berühre ich eben grade (glaub´ich) die, die wirklich zuhören und nachdenken, oder mal abschalten wollen. In diese 1 1/2 Stunden werde ich dann ein bisschen meine Lebensphilosophie mit einbauen. Eben so, dass es nicht weh tut, interessant ist und GOOD VIBRATIONS macht. Zum Glück traue ich mir zu, ein solches Vorhaben umzusetzen.

    Naja, und bis dahin wünsche ich mir schon, noch ein wenig Bühnenerfahrung sammeln zu dürfen. Tom und ich werden erstmal wohl nicht gemeinsam auf der Bühne stehen. Ich muss als Autodidakt doch lernen und meine Vorstellungen in die Tat umsetzen können, sonst werde ich doch bloss als Spinner abgetan.

    :)

    Hmmm ich glaube, dass dieses Jahr sehr turbulent für uns sein wird ...

    Liebe Grüsse
    Claudia
     
  14. hofgabes

    hofgabes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Michelstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.109
    Erstellt: 04.01.06   #14
    Ich habe gerade "Gedanken" gehört und dazu noch eben "Morlock" und "Vogel Flieg" angehört.

    Zur Musik an sich: Ich bin jetzt in diesem Genre nicht bewandert und höre sonst eher rockigere Töne, ich bin auch erst 19 und nicht unbedingt jetzt übermäßig Live-erfahren, aber ich würde behaupten, dass es schwierig, aber nicht unmöglich ist, das umzusetzen. Du sagst ja, Du möchtest ersteinmal herausfinden, was "gefragt ist" (so oder so ähnlich hast du es glaub ich oben geäußert). Das solltest du machen, mich erinnern die Stücke an ne Musik irgendwo zwischen Massive Attack (dieses Trip Hop Zeug) und Lover 303 (Projekt mit Manni Neumayer), nur ist Deine Musik viel ruhiger. Gerade Live könnte man dies vielleicht durch einige schnellere Songs aufpeppen, und ich würde mir einen Schlagzeuger suchen, dazu Keyboards und Synthisizer (was ihr eben zur Klangerzeugung benutzt), ähnlich wie Kraftwerk (wobei die ja nichtmal n Drummer hatten, einfach nur Typen mit ihren Keyboards). Vielleicht könntest du auch versuchen, nicht nur einen Schlagzeuger, sondern eine "richtige" Band zu finden, sprich einen Bassisten und einen Gitarristen und mit ihnen groovige, ein wenig schnellere Sachen zu komponieren, die eben Live Energie entwickeln. Sonst würde ich derartige Musik eher in "Chill-Out"-Clubs oder Kleinkunstbühnen vermuten. Ich denke man könnte durchaus ein Konzept entwickeln, vielleicht mit einer stimmungsvoll ausgestalteten Bühne (Projektoren oder so).

    Ein Demo bräuchtest du dann auch, um Dich für Gigs zu bewerben, aber das wurde ja schon gesagt. Was dies für Clubs sind, kann ich nur schwerlich einschätzen, da man mich eigentlich nicht und wenn dann nur zufällig zu solchen Veranstaltungen treffen würde (auch wenn mir die Musik doch gefällt)

    Viel Erfolg
     
  15. Enza

    Enza Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 06.01.06   #15
    Hi :) !

    Ich bin jetzt dabei, die verschiedenen Parts besser voneinander zu unterscheiden und spiele noch mehr mit der Percussion und Rebirth.

    Gerade bekommt unsere HP ein neues Design (wird schön freundlich), und bei der Gelegenheit will ich noch ein bisschen andere Musik bei mir verlinken.

    Du kannst ja ab und zu mal da hineinschauen, denn bis zum Sommer (Auftritt) werde ich wohl an allen Tracks noch etwas feilen..

    ;)

    Liebe Grüsse !
     
  16. TheStringfinger

    TheStringfinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.06   #16
    ist alles ok so. die songs werden sich von alleine entwickeln, muss sie nicht versuchen ständig zu bearbeiten. meine freundin macht auch so musik. allesdings nur mit engl. texten.
    hör mal rein unter http://www.myownmusic.de/artistpage_info.php?artist_id=46331

    sehr komisch biste schon, aber sehr schön komisch ;)

    mach weiter so

    gruss chris
     
  17. Enza

    Enza Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 12.01.06   #17
    :) Dankeschön !

    ...jo. Bin `n bisschen anders...

    :D
     
  18. Enza

    Enza Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 12.01.06   #18

    ... ein hübsches Avatar hast Du !
     
  19. Knup

    Knup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    2.947
    Ort:
    Kastellaun, im schicken hunsrück in rheinland pfal
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 15.01.06   #19
    zum thread thema darf ich dir :www.gigdealer.com empfehlen.. dadurch kommt mann/frau sehr schnell zu gigs über ganz deutschland verteilt.. meistens wird von den bands die konzerte organisiern und dich als vorband haben wolln die gegenleisten vorrausgesetz das du auch ein konzert mit ihnen organiserst..

    also www.gigdealer.com ist sehr sehr nett um gigs zu bekommen
     
  20. Enza

    Enza Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 15.02.06   #20
    Lieber Knup !

    Dankeschön für den Tipp. :)


    LG Claudia
     
Die Seite wird geladen...