Blöde Frage - zuviel Speichel beim Singen?

von Queen Bee, 30.01.08.

  1. Queen Bee

    Queen Bee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.08
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 30.01.08   #1
    Guten Abend,
    ich hatte heute zum ersten Mal nach zwei Wochen Schnupfenausfall wieder Chorprobe, und ich hatte ein extremes Problem mit meinem Speichel beim Singen...:eek:
    Ich sabbere anscheinend wie mein Hund beim Anblick von Futter, jedenfalls war ich kaum in der Lage, ganze Textzeilen durchzusingen, ohne entweder schlucken zu müssen oder (für mich) hörbar Wasser im Mund zu haben.
    Meine Chorleiterin glaubt mir das irgendwie nicht, und ich kann mir das auch nicht erklären....
    Aber so geht das nicht, da bleib ich lieber noch zuhause...
    Weiß jemand, wie ich das abstellen kann?
    Oder woran das liegt?
    (hier blühen zwar schon die Haseln, aber ich nehme auch ganz brav meine Allergie-Medis....so ein Problem hatte ich noch nie....)

    Ratlose Bienengrüße
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.414
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 01.02.08   #2
    Ich zitiere mal Wiki:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Speichel#Vermehrte_Speichelabsonderung

    "Eine zeitweise verstärkte Sekretion wird meist auf reflektorischem Weg durch besondere Einflüsse hervorgerufen, zunächst als Folge von Reizungen der Geschmacksnerven durch in die Mundhöhle eingeführte Geschmacksstoffe, ferner als Folge von Reizungen der Tastnerven der Mundhöhle, der Geruchsnerven und Magennerven. Auch große Wut oder Erregung führen zu einer vermehrten Speichelabsonderung."

    Also entweder noch Nachwehen Deiner Krankheit oder Dir schlägt irgendwas auf den Magen. zB die Luft im Chorraum...

    Ich würde mal n bißchen abwarten... wenn es nicht aufhört, mal den Doc fragen. ABer ich denke, das pendelt sich wieder ein.
     
  3. Androbb

    Androbb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    28.01.12
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Triesen (Fürst. Liechtenstein)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.08   #3
    ich hatte das selbe Problem auch. Auch nach einer Erkältung. Bei mir waren die Atemwege laut meinem Doc einfach noch etwas angeschlagen und haben natürlich durch die Belastung eine Reaktion ausgelöst. Ich hab dann nochmal etwas gewartet und mich geschont. Nach 2 Wochen war das Phänomen weg. Achja...und viel trinken ;)
     
  4. Queen Bee

    Queen Bee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.08
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 03.02.08   #4
    Dankeschön euch beiden,
    ich werd einfach noch zwei Wochen warten, aktuell ist es noch nicht besser...:rolleyes:
    Aber es ist schon hart, meine Lieblingssongs am neuen DP zu spielen und nicht aus vollem Hals mitsingen zu können...*ggg* (hier hört mich ja keiner...:D)

    Bienengrüße
     
  5. headshotriddle7

    headshotriddle7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    18.01.11
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    148
    Erstellt: 08.02.08   #5
    sag bitte auf jeden fall bescheid, wie es sich bei dir entwickelt. - ich hab nämlich zur zeit das selbe problem.. erst hatte ich eine mandelentzündung die direkt von einer grippe abgelöst wurde... wenn ich jetzt probiere zu singen hab ich locker 3 tonstufen verloren, der ton presst zu stark im hals und ich habe zu viel speichel im mund... achja und ich werde total schnell heiser....ich hoffe das wird wieder besser...
     
  6. Queen Bee

    Queen Bee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.08
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 12.02.08   #6
    Hallo,
    ich war heute beim Doc und *fanfare* mein Heuschnupfen ist nach drei Jahren in voller Stärke zurück. Sabbern tu ich jetzt weniger, aber dafür tränen die Augen, der Hals ist komplett verschleimt, und die Bronchien gleich mit (ich mache entsetzliche Geräusche nur beim Atmen...:evil:), und ich bin immer noch unter "Zarah-Leander-Stimmlage".
    Singverbot für die nächsten drei Wochen, diverse Medis, :eek: ätzend.

    Bienengrüße im fast-Baß...
     
Die Seite wird geladen...

mapping