Blues ist mehr als Pentatonik?

von kreuzberger, 02.09.10.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. kreuzberger

    kreuzberger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.09
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.10   #1
    hi,
    ich möchte mal wieder euren wissensschatz anzapfen. ich war neulich zuhörer bei einer blues-session und habe mich ziemlich gelangweilt, weil die ungefähr 20 gitarristen dort lediglich - mehr oder weniger schnell - die moll-pentatonik rauf und runter nudelten. daraufhin habe ich mich mal mit meiner gitarre hingesetzt und neu überlegt, was man über die drei akkorde eines 12 bar blues eigentlich noch spielen kann: mikolydisch, htgt, alteriert, ganz-ton, vielleicht auch mixo#11?
    ich fummel an dem thema noch herum und habe das auch noch nicht ganz duchdrungen. besonders reizvoll finde ich, wenn man einerseits klischees der blues-pentatonik bedient und andererseits ausbricht, also ein inside-outside-inside konzept verfolgt. wer weiß etwas dazu? besten dank :gruebel:
    mattes