Blues und Mundharmonika

von Jay, 15.05.04.

  1. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 15.05.04   #1
    Hallo,

    gibts hier unter uns Bluesspielern eigentlich Leute, die gelegentlich zur Mundharmonika greifen? Weil die kann man ja grade beim Slow Blues sehr schön zum Einsatz bringen. Ich selber kann nicht spielen, wills aber demnächst mal probieren.

    Also immer her mit Tipps, Tricks, Erfahrungsberichten und Soundbeispielen ... :)

    Gruß,
    Jay
     
  2. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 16.05.04   #2
    Hallo, du Freund des Blues... :D

    ich kann dir folgendes empfehlen:

    Hohner Blues Harp,
    klingt wunderschon, ich hab die in A-Dur, gibt sie aber natuerilch auch in allen andern Tonarten!! kostet um die 20 Euro!! Kauf die eventuell noch ne billige zum Bloedeln!! :)

    Buch:
    Get the Blues Harp

    Kostet etwas, hilft abersehr viel!!

    Miles
     
  3. Jay

    Jay Threadersteller HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 16.05.04   #3
    Danke erstmal für die Tipps.

    Nicht mal 50 Euro ist ja eigentlich kein Preis für "Equipment". ;) Die könnte man da schon investieren. Zumal ich spieltechnisch kompletter Anfänger bin, ist ein Buch schon wichtig, um auf den richtigen Pfad zu kommen.
     
  4. Dragonlord

    Dragonlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    323
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    105
    Erstellt: 17.05.04   #4
    Hi Jay,


    also ich kann dir nur empfehlen blues harp zu lernen, ich versuch mich jetzt auch schon seit ca. 2 Monaten dran. Man macht schnell fortschritte.
    Ich würde dir das Buch empfehlen da steht alles drin was du wissen musst.
    Rock blues country harp


    viele Grüsse
     
  5. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 17.05.04   #5
    Unser Mann am "Mississippi-Saxophon" spielt Crossharps von "Lee Oscar".
    Die kosten so 28 € das Stück, sind aber wohl sehr gut.
    Ich kann dir nur empfehlen, dir einen Lehrerr zu suchen. Harp spielen sollte man nicht unterschätzen. Da gibt es Techniken die man wohl ohne einen guten Lehrer kaum richtig lernen kann. Da braucht man jemanden, der es einem vorspielt und erklärt wie's geht.
     
  6. Jay

    Jay Threadersteller HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 17.05.04   #6
    Mal abgesehen davon, dass ich der Idee mit dem Lehrer nicht abgeneigt bin, ist es definitv schwierig, überhaupt jemanden zu finden, der das unterrichtet. Ein Lehrer ist für den Einstieg sicher die Ideallösung.
    Ich denke nicht, dass ich das Spielen unterschätze. Kein Instrument beherrscht man von Anfang an und nichts geht ohne Üben. Aber ich hab' trotzdem Lust dazu, so als Zweitinstrument neben dem Klavier. :)
     
  7. Dragonlord

    Dragonlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    323
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    105
    Erstellt: 17.05.04   #7
    Naja das man unbedingt einen Lehrer braucht finde ich nicht, die meisten schwierigen Techniken kommen von alleine.......der Lehrer kann einem auch nur tips geben.....
    Auf dieser Seite ist das sehr gut beschrieben:
    bigroadblues

    Wenn du den blues spielen möchtest dann schaffst du das auch alleine, der lehrer kann dir nichts anderes sagen was du in einem guten Lehrbuch auch lesen kannst.


    viele Grüße

    P.S. Zitat: Blues harp is like many things in life, it's not hard to do but it takes genuis, practice, mojo and work to to it well (Brian Robertson)
     
  8. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 17.05.04   #8
    @Jay
    Stimmt, einen Lehrer für Harp zu finden ist nicht einfach.
    @Nino
    Sicher kann man Harp auch ohne Lehrer lernen, so wie fast jedes Instrument.
    Aber so wie Du dich ausdrückst bräuchte man für kein Instrument einen Lehrer, da der dir ja auch nix anderes sagen kann als das, was man in Büchern liest. Und das stimmt ja nun mal nicht.
     
  9. Dragonlord

    Dragonlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    323
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    105
    Erstellt: 17.05.04   #9
    @nanuck

    Stimmt, da hast du auch recht. Ich meine hald speziell die blues harp, es geht ja darum gefühle auszudrücken, und mit der harp ist es hald relativ leicht im vergleich zu anderen Instrumenten. Das bending z.B. ich dachte ich bekomm das nicht ohne Lehrer hin, irgendwann kam es dann plötzlich.....bei anderen instrumenten ist hald einfach mehr technik nötig als bei der harp.
    Man hat auf der harp schneller erfolg als z.B. auf der Gitarre, gerade als autodidakt. Das sind hald meine eigenen Erfahrungen die ich gemacht habe.....
     
  10. littlewing

    littlewing Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 17.05.04   #10
    @nanuck,
    deine signatur ist super geil,
    sry 4 ot,
    lw.
     
  11. Jay

    Jay Threadersteller HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 17.05.04   #11
    Also, ich hab kein langes Federlesen gemacht, und war im Musikgeschäft. Ich hab mir 'ne Lee Oskar Harp in C-Dur und das "Get the Blues Harp"-Buch geholt. Und es klappt sogar schon, dem Instrument saubere Töne abzuringen. :)
     
  12. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 18.05.04   #12
    @Nino
    Ja, Bendings scheinen wohl nicht so einfach zu sein. Unser "Harpunist" hatte da auch so seine Schwierigkeiten, aber jetzt klappts :)

    @littlewing
    Dankeee :D

    @Jay (<-- so heist ein guter Freund von mir :) )
    Gut so, ich wollte dich auch nicht entmutigen und wünsche dir natürlich viel Erfolg beim üben, egal ob mit oder ohne Lehrer. ;)
     
  13. Baltazar

    Baltazar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.03
    Zuletzt hier:
    10.07.10
    Beiträge:
    398
    Ort:
    nähe münchen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.04   #13
    also wie ich des mitbekommen hab gibt es blues harps in verschiedenen tonarten. Ich denke mal auf die spielweise wird sich das net viel auswirken.
    Kann hier mal bitte jemand die unterschiede erläutern? Welche passt zu was etc?

    mfg
     
  14. Dragonlord

    Dragonlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    323
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    105
    Erstellt: 18.05.04   #14
    @Baltazar



    in D (wird cross in A gespielt, doublecross in Em; gut für Begleitung mit Gitarre)
    in C (wird cross in G gespielt, doublecross in Dm; gut für Begleitung mit Gitarre)
    in A (wird cross in E gespielt, doublecross in Hm;gut für Begleitung mit Gitarre)
    in F (wird cross in C gespielt, doublecross in Gm; gut für Begleitung mit Klavier)
    in Eb (wird cross in Bb gespielt, doublecross in Fm; gut für jazzorientierte Ensembles, Saxophon etc.)

    Im blues werden die Harps fast immer "cross" gespielt.....



    viele Grüße
     
  15. HTP

    HTP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    16.04.06
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Freiberg/Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.04   #15
    Mal ne Frage:

    Soweit ich weiß kann man die Harp sogar chromatisch spielen, wenn man richtig benden kann. Stimmt das?

    Zweitens:

    Harp mit Lehrer? wie untrue ;)
    Für die Harp braucht man keinen Lehrer, die Techniken wie das benden, kann er dir sowieso nicht beibringen. Wer schon mal versucht hat zu benden, weiß warum........
     
  16. Dragonlord

    Dragonlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    323
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    105
    Erstellt: 19.05.04   #16
    @HTP


    ja es gibt das so cracks die können die harp chromatisch spielen, da muss man aber üben wie ein tier :D
    Ich bleib lieber beim blues ;)



    viele Grüße
     
  17. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 19.05.04   #17
     
  18. HTP

    HTP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    16.04.06
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Freiberg/Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.04   #18
    Ich meinte das irgendwo gelesen zu haben, es ist mir jetzt auch wieder eingefallen wo:

    Steve Baker-Blues harp workshop

    (das wurde mir damals empfohlen als ich anfangen wollte harp zu spielen, ist imho auch wirklich gut, fang vielleicht in den Sommerferien wieder an)
     
  19. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 20.05.04   #19
    Oder Du holst dir eine "normale" Harp, die ist chromatisch, klingt aber nicht so geil wie eine Bluesharp.
     
  20. Blackmorefan

    Blackmorefan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    7.02.06
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.04   #20
    Ich hab zum geburtstag eine harp in C-dur bekommen, aber irgendwie kommt da bei mir kein Blues raus. Warum? muss ich sie speziell spielen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping