Bluesbegleitung

von >Till_Hümbs<, 30.06.07.

  1. >Till_Hümbs<

    >Till_Hümbs< Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    246
    Erstellt: 30.06.07   #1
    Hey Leute,

    Ich hab mal ne' Frage....

    (hab auch nix Brauchbares mit der sufu gefunden)

    Ich habs mal gewusst, es aber irgentwie wieder vergessen.:screwy:

    Ich wollte nen' Blues begleiten, einfach was ganz Leichtes, Einfaches, son' Standartzeugs halt.

    Währ nett, wenn ihr mir das nochmal erklärern könntet. :great:

    Viele Grüße,
    Till
     
  2. M_Charly

    M_Charly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    12.08.10
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.07   #2
    12-taktiges Blues-Schema.
    "Quick Change"
    Pro Takt vier Anschläge:
    E7 / A7 / E7 / E7 / A7 / A7/ E7 / E7 / H7 / A7 / E7 / H7
    Und wieder von vorne.

    Einfacher geht's nicht. Oder?
     
  3. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.206
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.976
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 30.06.07   #3
    Hi M_Charly,

    sry, doch es geht noch einfacher: :D

    E7 / E7 / E7 / E7 / A7 / A7/ E7 / E7 / H7 / A7 / E7 / E7

    ... und wenn man sich mal die Mühe macht herauszuhören, was Mr.John Lee Hooker manchmal spielte, dann merkt man, daß es noch einfacher gehen kann ... ;) aber das wäre ein anderes Thema.

    Greetz :)
     
  4. >Till_Hümbs<

    >Till_Hümbs< Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    246
    Erstellt: 30.06.07   #4
    Cool,
    vielen Dank für eure schnellen Antworten, habt mir echt weitergeholfen :great:
     
  5. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.206
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.976
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 30.06.07   #5
    Hi Till,

    yeah, man - it's a pleasure :great: 'n' keep on bluesin'

    Greetz :)
     
  6. M_Charly

    M_Charly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    12.08.10
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.07   #6

    Also, wenn mal so in aller Ruhe darüber nachdenke ... :rolleyes:

    :great:

    Viel Spaß beim Spielen, Till.
     
  7. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 02.07.07   #7
    Leutz, ´ne kurze Anmerkung dürfte wieder mal notwendig sein, bevor sich irgendjemand bei der nächsten Blues-Session blamiert:

    Es gibt zwei Hauptschemata für den Blues, einmal der "Slow Change Blues" (kann auch schnell gespielt werden, siehe z.B. Chuck Berry "Johnny B. Goode" und "Roll over Beethoven"), den allerdings die wenigsten kennen:

    I7 &#9134;I7 &#9134; I7 &#9134;I7 &#9134;IV7 &#9134;IV7&#9134; I7 &#9134;I7 &#9134;V7 &#9134;V7 &#9134;I7 &#9134;I7 &#9134;

    Wichtig ist dabei, das kein „Turnaround“ vorkommt.

    Beim „Quick-Change-Blues“ sieht die Sache etwas anders aus, wieder zwölf Takte:

    I7 &#9134;IV7 &#9134;I7 &#9134;I7 &#9134;IV7 &#9134;IV7 &#9134;I7 &#9134;I7 &#9134;V7 &#9134;IV7 &#9134;I7 &#9134;V7 &#9134;

    Hierzulande hat es sich irgendwie eingebürgert, als Standard ein Bluesschema zu spielen, das in etwa dem Quick-Change entspricht. Nur wird der Wechsel im zweiten Takt auf die IV. weggelassen.

    Wenn jemand jetzt bei einer Session etwas anderes spielt, könnte es sehr leicht passieren, daß der Verdacht aufkommt, daß er das Bluesschema nicht kennt. Und das könnte peinlich werden.

    Wenn das ein John Lee Hooker tut, ist das eine andere Kiste, weil der über jeden Verdacht (in dieser Beziehung) erhaben war. Für T-Bone Walker und ein paar andere Bluesleute ist auch überliefert, daß sie ihre Akkordwechsel da gemacht haben, wo es ihnen gerade gefiel. Für uns Normalos gilt das aber eigentlich nicht.

    Und weil ich gerade dabei bin, die so gerne gespielte Begleitung für den Blues ist kein Blues, sondern ein Boogie, der im Blues-Schema gespielt wird. Für den Blues gibt es keine Regel, wie dieser zu begleiten ist, genauer gesagt ist alles erlaubt, was gefällt (solange man im Schema bleibt) und möglichst mit einer ternären Rhythmik arbeitet (Herzschlag ist der Takt).
    Wer noch ein paar Anmerkungen zu der Thematik (und auch ein paar Videos, wie man es auch machen könnte, sehen will) sollte mal den folgendem Link nutzen: http://www.karl-jürgen--klimke.de/Der Blues.html
    Ansonsten - für heute: over and out!
     
  8. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 02.07.07   #8
Die Seite wird geladen...

mapping