Bluestonleiter harmonisieren/reharmonisieren??

von JobForACowboy, 05.06.07.

  1. JobForACowboy

    JobForACowboy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    12.08.12
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 05.06.07   #1
    Wie harmonisiere ich die Tonleiter und wie kann ich sie reharmonisieren?
    Gibts da verschiedene Möglichkeiten?
    Danke im Vorraus


    TheCowboy:great:
     
  2. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 05.06.07   #2
    Hallo!

    Platte Antwort: mir den Akkorden des Blues-Schema.
    Genauer und nur etwas weniger platt: *der* Blues-Schemata ... es gibt da viele Variationen, z.B.:
    http://www.renesenn.de/blu-the1.htm

    Funktionalharmonisch ist der Blues fast gar nicht erklärbar ... ein einfaches Riff kann problemlos ohne Veränderung über sämtliche 12 Takte des Blues gespielt werden. "Klassisch" kann man nicht erklären, warum man bei der Akkordfolge C, C, C, C, F, F, C, C, G, F, C, G z.B. komplett 12 Takte ein Fis halten darf, wenn man Lust dazu hat ... :-)

    Kannst Du Deine Frage vielleicht konkretisieren?

    Grüße
    Roland
     
  3. Orgeltier

    Orgeltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    910
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    3.988
    Erstellt: 05.06.07   #3
    ich verstehe deine frage auch nicht ganz.... die bluesscale ist nicht anderes als die mollpentatonik + der bluenote (b5).
    ich habe noch nie gesehen, dass man - wie bei einer durtonleiter - akkorde über die stufen aufbauen kann. das ist doch das, was du meinst, oder? das ergäbe nämlich keinen sinn. der erste wäre ein Cm9(b5), wenn mich nicht alles täuscht.... sowas braucht keiner.
    wie roland (ich hoffe ich darf "du" sagen) schon gesagt hat, kann man die bluesscale aber über alle möglichen bluesvariationen spielen, denn die klassische 145 bluesform kann man bis zum bitteren ende verstümmeln.
    grundsätzlich kannst du die bluesscale immer dann benutzen, wenn man sich nur um ein tonales zentrum bewegt spielen. so kannst du zb über i will survive auch durchgängig A-blues spielen. ob das schön ist, ist ne andere frage... aber es klingt nicht falsch.
    reharmonisieren kann man nur die stücke, über die man die bluesscale spielt, nicht die tonleiter selbst, die ist nämlich einfach so wie sie ist.
     
  4. JobForACowboy

    JobForACowboy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    12.08.12
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 05.06.07   #4
    Hallo und entschuldigt wenn ich mich nicht konkret ausgedrückt habe.
    Ja, Orgeltier ich meine mit der Harmonisierung den Aufbau von Akkorden über den Stufen.
    Das braucht keiner?
    Wie bist du denn auf den genannten Akkord gekommen, kannst du mir das viel. mal erläutern?
    Danke Euch beiden für die Antworten.....


    Grüße
    vom

    Cowboy:great:
     
  5. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.218
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 06.06.07   #5
    Du schichtest die Töne der c-moll Pentatonik übereinander und erhälst genau den Akkord cm9(b5) also einen c-mollakkord bis zur None.
    Beim Blues gibt es auf der einen Seite harmonische Grundschemen (z.B. das 12 taktige, das Roland angeführt hat) und auf der anderen Seite die Bluesskala, deren Töne über ALLE Harmonien des Bluesschemas passt. Somit ist es nicht notwendig, die Bluestonleiter bzw. deren Töne zu reharmonisieren.
     
  6. JobForACowboy

    JobForACowboy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    12.08.12
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 07.06.07   #6
    Super, tausend Dank......


    The Cowboy:great:
     
  7. ferdi

    ferdi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    31.01.12
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 19.06.07   #7
    Sorry, ich kann Cm9(b5) nicht nachvollziehen, vielleicht steh ich ja auf der Leitung.

    C moll pentatonik: C Eb F G Bb
    1.Stufe wäre bei mir Cm7/add11 (ohne blue note), da ich hier keine 9 erkennen kann.
     
Die Seite wird geladen...