Bluterguss unterm Mittelfingernagel

von daBassMark, 06.01.06.

  1. daBassMark

    daBassMark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    27.11.09
    Beiträge:
    28
    Ort:
    NRW (holländische Grenze)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #1
    Servus ihr Basser!

    Ich Depp hab mir doch idiotischerweise vorgestern Abend (eigtl. vor 24h) meinen Mittelfinger in der Tür eingeklemmt und das Dumme ist, dass wir heute abend unseren ersten Auftritt haben!

    Normalerweise spiel ich halt immer mit Zeige- und Mittelfinger der rechten Hand, aber auf grund einem Blutergusses, der sich unter dem Nagel gebildet hat, ist das Walking für mich gerade nicht möglich.

    Ich spiele nicht sehr gerne mit Plectrum und fühle lieber die Saiten unter meinen Fingern...

    Also, hättet ihr einen Tipp für mich, wie ich Walken kann ohne Schmerzen zu haben...vll ein dickes Pflaster? Aber bitte keine Vorschläge mit Morphium [​IMG] !!!

    Dankeschön... schönen Abend
     
  2. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 06.01.06   #2
    Willkommen im Forum! :great:

    Is' ne Quetschung unter'm Nagel. Also Aua. Hättet Ihr keinen Gig würde ich raten: Ne, nich' spielen, warten bis das Teil nicht mehr druckempfindlich ist (was vielleicht sogar 2 Tage oder länger dauern kann) und dann erst wieder anfangen.

    Mir ist mal was ähnliches passiert (spiele ebenfalls recht selten mit Plek) und ich habe damals folgendes gemacht:

    Pflaster um den Mittelfinger, nicht nur eins, gleich 2 Stück, denn durch die Saiten wird das Pflaster recht schnell abgewetzt. Bassläufe teilweise ohne Mittelfinger gespielt, den Zeige- bzw. den Ringfinger als "Ersatz" für den Mittelfinger benutzt...was recht witzig aussah ;) Trotzdem habe ich desöfteren den Mittelfinger benutzt, die Saiten waren deshalb nach dem Gig hinüber (wegen einigen Pflasterresten) und das wird bei Dir wahrscheinlich genauso sein. Machst Du das mit den Pflastern auch, kannste die Saiten bald wegschmeissen, aber sie müssen ja nur den einen Gig halten... ;)

    So ganz ohne "wehtun" wird das nicht klappen, aber man kann das ja etwas reduzieren. Für den Gig würde ich Ersatzpflaster mitnehmen...nur für den Fall der Fälle.

    Nach dem Gig würde ich solange kein Bass mehr spielen bis die Druckempfindlichkeit weg ist. Dann die Saiten in den Müll.
     
  3. daBassMark

    daBassMark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    27.11.09
    Beiträge:
    28
    Ort:
    NRW (holländische Grenze)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #3
    danke für den tipp mit den pflastern...hab mir zum glück neue saiten bestellt^^...ich weiß aber nicht, ob ich es hinbekomme mit dem ring- und zeigefinger zu walken...ma schaun!!!
    THX DaFunkBrother
     
  4. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 06.01.06   #4
    Zugegeben: ...das ist nur eine Art "Notbehelf" , der den Mittelfinger etwas entlasten soll. Als eine Art "Technik" würde ich das nicht bezeichnen... ;)
     
  5. daBassMark

    daBassMark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    27.11.09
    Beiträge:
    28
    Ort:
    NRW (holländische Grenze)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.06   #5
    es tut mir aufrichtig leid, ich habe das plectrum benutzt, sorry.... aba den leuten beim gig wars egal....unmusikalischer haufen^^^!!!
     
  6. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 07.01.06   #6
    ja und? ;)

    ich benutze auch Pleks, wenn ich ne Verletzung an der Fingerspitze oder so hab

    wobei ich auch sonst recht häufig und gerne Pleks einsetze und daher auch nicht verstehen kann, wie man da aus reiner Prinzipienreiterei dagegein sein muss, aber... gut :rolleyes:
     
  7. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 07.01.06   #7
    wayne? solange es gut klingt ists doch total wurscht ob du mit fingern oder mit plastik spielst...
     
  8. xnihilo

    xnihilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 07.01.06   #8
    lol
    unmusikalischer Basser wuerde ich sagen.
     
  9. daBassMark

    daBassMark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    27.11.09
    Beiträge:
    28
    Ort:
    NRW (holländische Grenze)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.06   #9
    warum? sollte ja nurn witz sein mit dem haufen...war nur ne kleine geburtstagsfete mit 50 mann und frau... der spaß steht im vordergrung und den hatten wir^^


    ich bin ja nich gegen das plastik (würde es die nich geben, hätte ich mir gestern wohl was anderes einfallen lassen müssen), aber ich persönlichen finde den "smoothen" sound halt bässer und in der band kommt der auch besser an (bei unserer zumindest^^)

    ich bin halt lieber direkt an den saiten und pflege mein verhältnis hohrnhaut - saite...

    also ich möchte hier sicherlich keine essentielle bassdiskussion entfachen und auch keinen in irgendeiner weise angreifen... jedem das seine;) ... daher viel spass beim spielen:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping