Bob Dylan

von anbeck, 27.04.04.

  1. anbeck

    anbeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 27.04.04   #1
    Hallo,

    von allen Foren schien mir dies das passendste zu sein.
    Bob Dylan hat ja in den letzten 40 Jahren insbesondere seine frühen Songs immer wieder neu erfunden (gutes Bsp. ist das Budokan-Konzert).

    Mich würde interessieren, ob einige von Euch schon mal Dylan-Sachen gecovert oder völlig neu interpretiert haben.

    Andre
     
  2. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 29.04.04   #2
    jep.

    aber nur gecovert. :D
    knockin' on heavens door und so.

    mfg
     
  3. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 29.04.04   #3
    Dylan is wirklich geil und Knockin on Heaven´s door hab ich schon ausprobiert ;)
     
  4. das_timbo

    das_timbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    12.02.13
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 29.04.04   #4
    Jo, "Knocking On Heavens Door" hat ja fast jeder mal gespielt, denk ich. Wenn ich ehrlich bin kenn ich nichtmal ein anderes Lied von ihm :o . Bitte nich hauen!
     
  5. anbeck

    anbeck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 29.04.04   #5
    Okay, und jetzt mal ehrlich: Wer von Euch meint nicht die Guns 'n' Roses-Version??

    ;)

    Andre
     
  6. das_timbo

    das_timbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    12.02.13
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 29.04.04   #6
    Ich :cool:
    Ich mein die von Eric Clapton MUHAHAHA!!
     
  7. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 29.04.04   #7
    ich nich !!!

    die gefällt mir zwar gut aber inner band spielen wir die von dylan.
    halt westerngitarre mit tonabnehemer und auch n bissel schlagzeug dazu und n schellenkranz oder wie das ding heisst, und das find ich total hammergeil.


    mfg
     
  8. HD

    HD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.10.16
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Palatina
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    220
    Erstellt: 03.05.04   #8
    Also, wir spielen mit der Band auf unseren Gigs immer "My Back Pages" von Bob Dylan. In der "Hall of Fame Version" (falls die einer kennt - gesungen von Roger Mc Guinn, Tom Petty, Neil Young, Eric Clapton, Bob Dylan und George Harrison). Dem Publikum gefällts immer.
     
  9. fisherman

    fisherman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.04   #9
    Knockin' on heavens door (ähnelt eher der Dylan-Version) - mit alter Melodica im Background - und Don't think twice it's all right immer wieder gerne.
     
  10. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 24.05.11   #10
    Ohne Dylan wäre das Leben ein Irrtum. Oder so ähnlich. Zumindest wäre es anders. Mein Leben wäre anders. Alles Gute, Bob Dylan!

    [​IMG]
     
  11. jackson

    jackson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    6.02.12
    Beiträge:
    2.934
    Ort:
    Woodside, San Mateo County , CA
    Zustimmungen:
    230
    Kekse:
    19.140
    Erstellt: 24.05.11   #11
    Dear Lucky Wilbury , Zimmy and Bob!

    i wish you all the best to your tremendous extraordinairy birthday!!!
    you were one of the leaders of the pack in those wild crazy and most creative 60s and 70s
    and I appreciate very much your records of the 60s , 70s and your last big record time out of mind and
    those two incredible concerts at schleyer halle stuttgart of 1987 (with Tom Petty& the Heartbreakers and Roger McGuinn) and
    At your concert in the year 2000 you were really, really really really really A SONG AND DANCE (!!!) MAN ON STAGE !
    and it would be great again watching you with that incredible performance once again Bob !
    so please DANCE AND PLAY YOUR GUITAR AND HARP AGAIN!!!
    take Care, Lucky
     
  12. Röcktex

    Röcktex Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.07
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    5.180
    Erstellt: 25.05.11   #12
    ich versteh den hype um bob dylan nicht.. beatles, stones, who, kinks etc pp.: alles hammerbands.

    ich bin wirklich immens sixties-affin, aber dylan geht mir nur auf die ketten. die stimme!!!!

    ich hab ihn vor einigen jahren mal live gesehen, weil ich die karte geschenkt bekommen hab, das war völlig seelenlos runtergespielter folkrock ohne ein wörtchen kommunikation mit dem publikum- befremdlich.

    lyrisch sicherlich seiner zeit voraus, aber als musiker gibt dylan mir gar nix, sorry.
     
  13. jackson

    jackson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    6.02.12
    Beiträge:
    2.934
    Ort:
    Woodside, San Mateo County , CA
    Zustimmungen:
    230
    Kekse:
    19.140
    Erstellt: 25.05.11   #13
    schade eigentlich, denn grade seine Kompositionen aus den 60s bis mid-70s warn klasse und haben immens viele Musiker zu eigenen tollen Versionen inspiriert und er hat musikalisch neben seinen Texten auch einiges an Tiefgang zu bieten gehabt. Ich geb dir recht, dass er nicht den Drive der Beatles oder der Who oder Stones gehabt hat, aber er war halt sehr folk-roots-american beeinflusst. Schön war seine Phase 65/66 als die Beatles Einflüsse und der RocknRoll und electric Blues schön bei ihm durchkamen in seinen Songs. Das ist auch meine Lieblingsphase von Zimmy:)
     
  14. Röcktex

    Röcktex Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.07
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    5.180
    Erstellt: 25.05.11   #14
    ja, aber die Stimme!! DIE STIMME!!!! :eek:
    ich seh auch rein kompositorisch den signifikanten Unterschied zu Woodie Guthrie oder Pete Seeger nicht, die sind halt nur nie zu Boheme-Lieblingen geworden..

    und gegen Johnny Cash hat Bob Dylan mit seinem Gejammer keine Chance, soviel steht fest!! :D
     
  15. jackson

    jackson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    6.02.12
    Beiträge:
    2.934
    Ort:
    Woodside, San Mateo County , CA
    Zustimmungen:
    230
    Kekse:
    19.140
    Erstellt: 25.05.11   #15
    äähm , also ich mag die HEUTIGE Stimme von Bob auch nicht, sprich : seine Stimme hat seit Ende der 80s doch sehr sehr gelitten. Davor mag ich ihn sehr gerne singen hören, egal ob er sehr klar singt wie bei Lay Lady Lay oder näselt wie bei vielen anderen Songs. Er hat keinen grossen Stimmumfang , thats right, aber : versuche du mal die Phrasierung der Lyrics in seinen Songs so hinzubekommen wie er! Daran scheitern alle Sänger , die einen grösseren Stimmumfang haben oder "sauberer " singen. Johnny Cashs Stimme ermüdet mich noch mehr beim zuhörn! Die ist mir zu monoton, er leiert die Lyrics zu sehr runter....da ist zuwenig Betonung. Sie ist gut in den 50s Aufnahmen von Cash . Der Bob hingegen macht das durchgehend viel besser als er! Fast jedes gesungene Wort hat bei Bob seine spezielle Betonung und Phrasierung wenn man mal hinhört. Gerade seine sehr sehr unterschiedlichen Live Interpretationen seiner alten Songs nutzt Bob auch, sie für die Bedeutung in der Neuzeit zu interpretiern und das kann er gut.
    Die Art des Gesangs ist natürlich generell Geschmacksache ohne Frage. Wenn man Lay Lady Lay von Bob hört, merkt man erstmal , was für eine klare Stimme er gehabt hat und wie er sie , wenn er gewollt hätte, bei seinen alten Songs hätte einsetzen können -
    Vielleicht kennst du die Malerei Ausstellung von Bob? Ich war mit nem Freund damals in Chemnitz bei der Ausstellung seiner Bilderserien und da wurde mir klar, dass sowohl die Bilder von Bob als auch seine Plattenaufnahmen nur das Grundgerüst darstellen. Es gab jeweils ein Bild als rudimentär schwarz weiss und dann aber vom selben Bild zig Variationen wo die Bedeutung des Bildes und die Aussage dann eine jeweils ganz andere wurde !!!! und da ging mir ein Licht auf! Seine Songs sind genauso !!! Ein it aint me babe von 1964 auf Platte ist ein ganz anderer Song als seine Versionen die er später live brachte! und die haben eine ganz andere Färbung etc pp
    soviel zu Bob erstmal :D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. Röcktex

    Röcktex Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.07
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    5.180
    Erstellt: 25.05.11   #16
    BLASPHEMIE!!!! :eek::eek::eek: Johnny Cashs Stimme ist, speziell bei seinen American Recordings-Alben, so erhaben, dass ich echt Gänsehaut kriege...

    Ich will Dylans Bedeutung für die Popkultur überhaupt nicht schmälern, er ist ja durchaus eine Ikone, aber musikalisch, speziell die späten Sachen, einfach nicht meine Baustelle... und das Konzert war wirklich einfach schlecht, das fand ich echt dreist.
     
  17. jackson

    jackson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    6.02.12
    Beiträge:
    2.934
    Ort:
    Woodside, San Mateo County , CA
    Zustimmungen:
    230
    Kekse:
    19.140
    Erstellt: 25.05.11   #17
    hehe :D
    ja ich mag seine One Version auch .... das is Gänsehaut pur vor seinem Tod, da geb ich dir recht....ok?

    zu Bob: ja , die neueren Alben der letzten Jahre find ich eigentlich auch eher "Barmusik" - die im Hintergrund so vor sich hinplätschert . Aber der ein oder andere gute Song ist noch dabei und seine kaputte Stimme ist mir dann auf den Alben auch wirklich zuuuuu kaputt für meinen Geschmack...er geht in Richtung Tom Waits , aber da zieht er qualitativ den kürzeren:D
    Er macht halt das , wonach ihm ist...das war schon immer so und das ist bei anderen nicht anders, siehe Neil Young, Tom Waits , Lou Reed usw.
    Für mich war sein letztes Gänsehaut Album Time Out Of Mind
     
  18. jf.alex

    jf.alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    4.819
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    3.084
    Kekse:
    40.977
    Erstellt: 25.05.11   #18
    Time out of Mind war ein Knaller. Love & Theft und Modern Times waren mehr als okay, kommen aber an TOOM nicht ran. Vielleicht liegt's am Produzenten. Lanois ist großartig.

    Und Cash hat auf American 3 - Solitary Man definitiv nicht mehr die gleiche Stimme gehabt wie auf American Recordings.

    Alex
     
  19. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 25.05.11   #19
    Jepp:

    Masters Of War
    Oxford Town
    Don't Think Twice
    North Country Blues
    Motorpsycho Nitemare
    Subterranean Homesick Blues
    Maggies Farm
    Love Minus Zero
    Obviously 5 Belivers
    I Pity The Poor Imigrant

    Ich habe bestimmt ein paar vergessen und ein paar von diesen habe ich vermutlich nie aufgeführt...aber gespielt...na klar...:)

    Da wirklich Gute an Dylan-Songs ist: Sie sind so genial, dass sie bei guter Interpretation oft besser sind, als die Originale.
     
  20. jf.alex

    jf.alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    4.819
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    3.084
    Kekse:
    40.977
    Erstellt: 25.05.11   #20
    Knocking on Heaven's Door, Blowin' in the Wind, The Times they are a-changing, Mr. Tambourin Man

    Alex
     
Die Seite wird geladen...