Bodenbelag Musikraum

von Krümel, 08.02.16.

  1. Krümel

    Krümel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    30.06.18
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    775
    Erstellt: 08.02.16   #1
    Liebe Leute,

    ich bin gerade am Haus bauen und nun gehts um die Entscheidung, wo welcher Bodenbeleg reinkommt.
    Beim Musikraum bin ich mir da höchst unsicher, was da das sinnvollste dafür ist, möglich ist derzeit theoretisch noch alles. Beim Stöbern im Forum kristallisiert sich Parkett als am besten heraus. Ist das richtig?

    Worüber ich keine Infos gefunden habe, sind diese Designböden. Die hat immer mal wieder einer im Geschäft für meinen Musikraum vorgeschlagen, allerdings die meisten eher mehr wegen der Strapazierfähigkeit, als um der Raumakustik was Gutes zu tun, fürchte ich.
    Weiß da jemand mehr darüber, ob sowas sinnvoll ist oder ob ich doch beim Parkett (oder Laminat?) bleiben sollte?

    Vielen Dank schon mal für die Hilfe,
    LG Krümel
     
  2. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    5.874
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.848
    Kekse:
    19.092
    Erstellt: 08.02.16   #2
    In erster Line stellt jedes in Frage kommende Material eine schallharte Fläche dar, solang du keinen Fließen- oder Betonboden reinbaust sind die Unterschiede eher von akademischem Interesse.

    Hast du denn Nachbarn unter dir, so dass eventuell die Dämmung (also Bauakustik, nicht Raumakustik) interessant sein könnte?

    Am meisten Atmosphäre hat sicherlich ein schöner Parkettboden. Schließlich geht's beim Musikmachen in erster Linie um's Wohlfühlen :)
     
  3. Krümel

    Krümel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    30.06.18
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    775
    Erstellt: 08.02.16   #3
    Hört sich schon mal gut an, danke für die Antwort!

    Es wird ein Einfamilienhaus, der Raum befindet sich im Keller (ist aber ne Hanglage und der Raum befindet sich auf der ebenerdigen Seite Richtung Garten), darunter ist da nix mehr.
    Auf der einen Seite habe ich einen Nachbarn, vom Musikraum bis zur Grundstücksgrenze sind es da ca. 14m, auf der anderen Seite steht zurzeit noch kein Haus, da sind es 17m bis zur Grundstücksgrenze (und das nächste bewohnte Haus ist ein ganzes Stück weiter), Nachbarn sollten somit hoffentlich kein Thema sein :D also für den Boden sowieso nicht...

    Ich tendiere selber eh auch zu Parkett, habe nur mal gedacht, dass ich vorher sicherheitshalber nachfrage, falls solche Designböden der ultimative Hit sind, weil sie z.B. super Schall schlucken laut einem der Vertreiber dieser Böden (Optik kann man sich da sowieso frei aussuchen, also auch Holzoptik).
     
  4. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    5.874
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.848
    Kekse:
    19.092
    Erstellt: 08.02.16   #4
    Klingt zwar interessant, aber die Nachhallzeit zu reduzieren ist wahrscheinlich günstiger wenn man es "herkömmlich" über Absorber löst. Zumal die Reflexion über den Boden sehr wichtig ist um die Natürlichkeit im Klang zu erhalten, da man sie ja in de facto ALLEN Situationen hört.

    Aber rein aus Interesse - welche Böden sind das? Hast du einen Link dazu?
    Absorbtionsgrad würde mich interessieren.
     
  5. Krümel

    Krümel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    30.06.18
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    775
    Erstellt: 08.02.16   #5
    Nun, der Designboden sollte eigentlich eine günstige Alternative zum Parkett sein (wobei Designböden natürlich auch von-bis gehen), also wenn das wirklich was bringen würde, wäre es vermutlich schon günstiger. Aber ist ein guter Punkt, dass die Reflexion nicht ganz verhindert werden soll.

    Wirklich fündig bin ich im Netz auch nicht geworden zu diesem Thema...
    http://www.wineo.de/produkte/designboden/was-ist-ein-designboden/

    Es sind halt Vinylböden...
     
  6. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    5.874
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.848
    Kekse:
    19.092
    Erstellt: 08.02.16   #6
    Ich dachte du redest von irgendwelchen speziellen "Akustik Bodenbelägen". Aber das sind ja ganz normale Kunststoffböden.

    Alles was hier zum Thema Akustik steht ist, dass das Gehen auf dem Boden leiser sein soll als auf Parkett - weil der Boden leicht elastisch ist.
    Mit der Raumakustik, also Nachhall, hat das aber nichts zu tun.
     
  7. Krümel

    Krümel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    30.06.18
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    775
    Erstellt: 08.02.16   #7
    Jo, hab ich von unterschiedlichen Händlern nur so gehört, im Netz hab ich dazu aber noch nix gefunden. Aber dann lass ich das wohl lieber mal. Vielen Dank für die Hilfe!
     
  8. Bert4

    Bert4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.13
    Zuletzt hier:
    16.04.18
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    1.356
    Erstellt: 09.02.16   #8
    Hallo

    Alles außer vollflächiger Teppich ist gut.
    Ob Parkett, Laminat, Fliesen, Beton, Kork usw.

    Die feinen Unterschiede zwischen Laminat und Beton oder Fliesen und Parkett sind nicht der Rede wert.

    Hier darf die Optik entscheiden.

    lg Bert
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. MattheoGreiser

    MattheoGreiser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.16
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.06.16   #9
    Hi Krümel! Also meiner Erfahrung nach eignet sich dafür Parkettboden immer am besten. Habe meinen Flügel Eichen Breitdielen stehen und bin mehr als zufrieden mit der Raumakustik, und die machen auch optisch was her :-) Wenn du dich für einen Designboden entscheiden möchtest, kann ich dir http://www.rudda.at/de/parkett/parkett/ empfehlen, die haben tolle verschiedene Designs und sind auch vom Preis her erschwinglich, hab meinen dort gekauft. Viel Erfolg noch beim Hausbau! Liebe Grüße Mattheo
    :m_piano2:
     
  10. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    220
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 19.06.16   #10
    Laminat, Parkett, Vinyl letztendlich eine Geschmacks- und Geldbeutelfrage. Die Raumakustik wirst du separat angehen müssen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping