Bodendelay mit einem Dry/Wet Regler...?

von Szczur, 21.07.05.

  1. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 21.07.05   #1
    Hi,

    war heute im Thomann (genial richtig schön leer) auf jeden Fall habe ich ein Delay gesucht und dem Verkäufer (Ali) meine Problematik mit meinem Parallelen Einschleifweg erklärt, naja der Ali hat dann gemeint es gebe da etwas von Line 6 das https://www.thomann.de/line6_dl4_prodinfo.html , der Vorteil an diesem Delay der für mich gerade sehr wichtig ist das es diesen MIX Regler hat sprich Dry/Wet d.h. es kommt nur noch das reine Effekt Singal aus dem Gerät, den bei den anderen Geräten a la DD-3 DD-6 oder Digidelay gibt es lediglich den LEVEL Regler , aber der lässt trotzdem noch einen gewissen Teil von dem Dry Signal durch und dadurch kann es zu Phasenauslöschung kommen,

    jedoch war das von mir zu testende Gerät leider kaputt, naja dann hat er mich an die PA Abteilung verwiesen den es gäbe noch das Lexicon Mpx 110 , naja jedoch war die Handhabung bei dem Gerät mehr als Mager, und es kann nicht Speicher was für 19" Teil sehr schade ist....


    ....zu guter letzt hat mir der Ali das Line6 Echo Park empfohlen auch das hat diesen MIX Regler, so jetzt würde mich mal interessieren ob es vielleicht auch noch andere Bodeneffekt Delays gibt die diesen MIX Regler haben, ich habe ehrlich gesagt 0 Bock mit nem 19" Teil und Bodeneffekten + Amp rum zu rennen......entweder ich kauf mir das G-Major bei dem kann man auch das DRY OFF Schalten oder ich baue wie schon angefangen meine Bodeneffekte auf.....????!!!!

    Ohhh man Frust habe gerade in der GMajor Bedienungsanleitung gelesen:

    " Sie sehen also: Sie können das G•Major sowohl mit
    seriellen als auch mit parallelen Effektwegen
    betreiben, aber aus den angeführten Gründen
    empfehlen wir Ihnen, das G•Major – soweit dies
    möglich ist – in einem seriellen Effektweg zu
    betreiben."


    Ich hasse mein GOTTVERDAMMTES AMP............................scheiße......ich sehe kein Licht am Ende dieser Dreckigen Tunnles!!!!!
     
  2. J0an

    J0an Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    17.01.12
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 22.07.05   #2
    Ach, kein Problem! Einfach auf einen guten Amp sparen, statt jetzt noch Geld für Effekte ausgeben :great:

    Verstehe nicht, warum Ali Dir nen Studio-Teil vorgeschlagen hat, was man sonst für Vocals o.ä. nimmt. Seltsamer Typ! Vielleicht Ferienjob ;)
     
  3. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 22.07.05   #3
    und das argument mit den phasenauslöschungen .... bei einem normalen gitarrendelay, welches ja theoretisch nur gespielte noten in bestimmten abständen wiederholt.....da kann es keine phasenauslöschungen geben, wenn man auch noch das originalsignal hört. das argument kapier ich irgendwie net....
     
  4. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 22.07.05   #4

    Ok Paralleler Einschleifweg d.h. es kommt das Dry Signal der Gitarre zur Box + im Optimalen Fall (100% Wet)das Wet Signal des Effektes das ergibt zusammen einen schönes Delay (Dry Amp + Wet Effekt)-------->so jetz stellen wir uns aber mal vor dass das Effektgerät nicht 100% Wet durchlässt (alle anderen Delays die kein Mix Regler haben) sondern 5 % Dry und 95% Wet d.h. dann das diese 5% Effekt Signal Dry sich mit meinem DRY Signal aus der Klampfe bzw. Vor/Endstufe überschneidet bzw. eben nicht ganz überschneidet durch die minimale Latenz --------> Phasenauslöschung......
     
  5. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 04.09.05   #5
    das raffen die leute die ihre powerballs mit g-majors bestückt haben auch nie...es macht einfach was aus!aber bei tretern viiieel viel weniger als bei prozessoren
     
  6. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 04.09.05   #6
    mann wieso verzweifelst du so!?
    wenn du mit deinem amp sonst so vom sound her zufrieden bist, dann lass dir doch nene seriellen loop einfach einbaun von nem techniker, und fertig.
    kostet dich zwischen €60 und 90,- und weg sind deine probleme:o

    les mal hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?p=928969#post928969
    da hab ich gepostet, wie ich meinen TSL60 umgerüstet habe.
    undjetz kommt das signal 100% DRY durch:great:

    es bringt dir auch nix, das DL4 zu kaufen. denn "DRYer" als 100% kann kein effektgerät. und wenn der TSL60 von marshall nur 60% im parallelen loop durchlässt, kannst du davor schließen was du willst, du kriegst IMMER das trockene signal durch.
    also lass deinen amp umrüsten!!
    oder machst es selbst.
    alles was du dazu brauchst sin 2 klinkenbuchsen, etwas kabel, und einen metall bohrer. das ganze ca 30min arbeit und fertig.

    PM mich an, oder schreib mir ein email
    k.lex@gmx.at
     
  7. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 04.09.05   #7

    ich ab im Forum auch schon mal beschrieben wie das geht, bin dafür auch bewertet worden :D

    man kann das auch mit einer klinkenbuchse ganz einfach realisieren, denn den send kannste weiter benutzen, der arbeitet bei parallelem und seriellem fx loop gleich
     
Die Seite wird geladen...

mapping