Bodenequalizer zur Feedback-Erzeugung ??

von EpiphoneSG, 20.05.06.

  1. EpiphoneSG

    EpiphoneSG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 20.05.06   #1
    Auf einer Internetseite mit dem Equipment von Slash steht wörtlich :

    "Slash uses an MXR 10-band equalizer for feedback enhancement"

    (enhancement = erzeugung, verstärkung)

    wie funktioniert das, wie kann man mit diesem bodeneffektgerät die feedbacks kontrollieren ??
     
  2. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 20.05.06   #2
    er zieht bei seinem eq-pedal die frequenzen hoch, die in verbindung mit seinem equipment feedbacks hervorrufen(eigenschwingung(?) der box/speaker/ einstreuung bei den pus...)
    so gesehen machen viele leute mit feststehenden wahwahpedalen das gleiche...bei best. frequenzen fängt jedes setup zu pfeifen an...

    greetz

    stylemaztaz
     
  3. EpiphoneSG

    EpiphoneSG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 21.05.06   #3
    Also praktisch beim EQ die letzten zwei Regler oder so ganz hochziehen, damit die höchsten Höhen besonders stark betont sind ??
     
  4. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 21.05.06   #4
    hö, müssen nicht nur hohe freq sein...mr satriani's signature pu dimarzio fred hat zB viele mitten und irgendwie quietscht deswegen seine gitte mehr als früher...kansste auch auf der dimarzioseite lesen...
    es kommt nicht nur auf die höhen an...hab an meinem marshall shredmasterbox auch in letzter zeit die höhen runter(!)gedreht, und jetzt quietscht das ding einfach herrlich...
    es kommt auf deinen setup an, welche freq zum quietschen bzw. feedback benötigt werden! achja: laut spielen ist da natürlich pflicht...

    probier mal einfach aus, noten lange auszuhalten, wenn möglich mit fingervibrato, wenn dann die noten rückkoppeln, merken und dann amp leiser drehen, wenn die feedsbacks noch immer da sind, dann haste einen von vielen noten/tönen gefunden die bei dir(!) rückkoppeln....dann kannste auch durch die note selbst und den rückkoppelton(schreibt man das so?) die frequenzen raussuchen...dauert aber...

    greetz

    stylemaztaz
     
  5. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 21.05.06   #5
    Nur Höhen aufziehen wäre ziemlich fies, da man ja eher ein harmonisches Heulen als ein schrilles Pfeifen haben möchte. Ich würde auch eher mit einem Mid-Boost oder vielleicht auch mit den hohen Bässen versuchen.

    Schwinggg....
     
  6. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 21.05.06   #6
    Das ist aber das ganz normale "abdriften" der Gitarre ins Obertonspektrum ... das habe ich auch, wenn ich mit dem POD spiele und damit kannst du dich drehen und wenden wie du willst, du kannst dich auf den Kopf stellen und 1-Cent-Stücke ausspucken, du wirst kein Feedback erzeugen können.
     
  7. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 21.05.06   #7
    Zur künstlichen Erzeugung (auch bei Zimmerlautstärke) :

    Boss Feedbacker DF-2

    Siehe auch : HIER + Soundbeispiele

    (--> Funktion ist auch bei manchen Boss-Multis mit dabei )


    Gruß - Löwe :)
     
  8. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 22.05.06   #8
    hm, wenn du mit boxen spielst sollte irgendwann(naja wenn du taub bist auf jeden fall:D ) deine pus zum feedback an...hab es jedenfalls mit meinem alten spider2 geschafft...un dich höre noch!

    greetz

    stylemaztaz
     
  9. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 23.05.06   #9
    paranoid hat es schon richtig gesagt. mit feedback enhancement ist wohl eher weniger das bewusste erzeugen von pfeifenden rückkopplungen gemeint, viel mehr dass die töne einfach früher in ihre obertöne umkippen bzw eine eigenrückkopplung für mehr sustain eher erzeugt wird.
     
  10. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 24.05.06   #10
    meinste sozusagen, dass nur bestimmte teile deines sounds feedbacken(tolles deutsch)?

    greetz

    stylemaztaz
     
Die Seite wird geladen...

mapping