"Bodentreter" für TC M300?

von Lasita, 17.12.06.

  1. Lasita

    Lasita Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    10.06.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.06   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe das TC M300 und würde gerne einen Bodentreter benutzen. Im Prinzip geht es nur um das Bypass schalten, wenn zwischen den Songs gesprochen wird (ich finde es schrecklich, wenn beim Reden der Hall zu hören ist).

    So, einen Anschluß hat das Ding ja hinten, leider finde ich nirgends, welchen "Treter" ich nehmen kann. Oder ist das egal. Auch würde mich interessieren, ob man damit zwischen den Effekten switchen kann, wie bei Gitarren.

    Tips, Erfahrungen??
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 17.12.06   #2
    Ich nehme mal an, daß Du einen Treter mit Permanentkontakt (also Schalter) brauchst. Ob nun Schalter oder Taster, kannst Du ja selber testen, indem Du ein Stück Stereoklinkenkabel mit freien Leiterenden auf der anderen Seite in die Buchse steckst. Schaltet der m300 nur solange auf bypass, wie die Leiter zusammengehalten werden, brauchst Du einen Schalter, schaltet er bei jedem Kontakt der Leiter um, brauchst Du einen Taster.

    Das geht nur per MIDI. Wenn Du allerdings generell eine Programmumschaltung haben willst, kannst Du den Bypass-Treter sparen und das auch per MIDI machen.


    der onk
     
  3. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.721
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 17.12.06   #3
    du kannst da sm 300 umschalten, allerdings nur vorher progrmierte effekte. so kannst du auch eine bank einfach auf bypass programieren.
     
  4. Lasita

    Lasita Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    10.06.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.06   #4
    ok, danke erst mal für die schnellen antworten. könnt ihr mir da vielleicht noch einen empfehlen (nicht das ich noch das falsche kaufe...)

    Grüße
     
  5. Cmdr

    Cmdr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    98
    Erstellt: 16.01.07   #5
    Mein Lexicon MPX 110 benötigt Taster, keine Schalter.
    Das war mir vorher auch nicht klar, allerdings hab ich dafür glücklicherweise einen Boss FS-6 geholt, der lässt sich von Schalter auf Taster umschalten. Angeschlossen hab ich ihn über ein normales Stereoklinkenkabel.

    Ich weiß nicht wie es beim M300 ist, aber ich schätze es ist ähnlich. Ein Blick ins Handbuch würde vielleicht Aufschluss geben, auch darüber, was sich mit dem Fußschalter dann genau machen lässt. Bei mir ist es Bypass und Tap Delay.

    Generell kannst du mit dem FS-6 nichts falsch machen, auch wenn er nicht ganz billig ist. Er ist dafür universell einsetzbar, unzerstörbar, mit anderen Boss-Schaltern zusammensteckbar...

    Kleines Manko: er braucht eine Batterie. Wenn die leer ist, geht er nicht mehr. Das kündigt sich aber lange vorher durch eine schwach leuchtende LED an, und bis es so weit ist dauert es auch eine ganze Weile.
     
  6. robert015

    robert015 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    366
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.293
    Erstellt: 18.01.07   #6

    Auzug aus dem Manuel des TC M300, bitte schön ->

    Steuereingang (Pedal-Buchse)
    Sie können einen Fußschalter an diese Buchse
    anschließen und ihn verwenden, um die Bypass-
    Funktion zu aktivieren und das so genannte globale
    Tempo vorzugeben. Über dieses globale Tempo kann
    zum Beispiel die Dauer des Delays oder die
    Geschwindigkeit des Tremolos gesteuert werden. Es
    handelt sich um eine 6,3 mm-Stereoklinkenbuchse;
    die Bypass-Funktion liegt auf der Spitze und die
    Tempo-Funktion auf dem Ring.

    ;)
    Gruß Robert
     
Die Seite wird geladen...

mapping