Body für eine (Custom) Solidbody Ukulele? Wer kann so etwas herstellen?

von mittelblau, 25.02.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. mittelblau

    mittelblau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.10
    Zuletzt hier:
    16.08.19
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    53
    Erstellt: 25.02.17   #1
    Hallo,

    ich poste meine Frage im E-Gitarrenforum, da das Ukuleneforum sich eigentlich nur um akustische Instrumente dreht und dort meine Frage eigentlich nur was die Mensur betrifft passen würde.
    Sollte ich da falsch liegen, bitte verschieben!

    Meine Idee:
    Ich möchte eine Solidbody Ukulele in Fender Jaguar Form bauen.
    Als Grundlage dafür bietet sich eine Risa Ukelectric an: Geschraubter Hals, vieles der Hardware könnte übernommen werden.

    Jetzt mein Problem (zumal ich Ersttäter bin):
    Wer könnte mir einen Body dafür fräsen? Kann das jeder Gitarrenbauer? Oder machen soetwas nur wenige?

    Oder ist die Idee Irrsinn?

    Für Anregungen und Tipps wäre ich euch sehr dankbar.

    Viele Grüße
    mittelblau
    [​IMG]
     
  2. UnknownUser

    UnknownUser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.15
    Zuletzt hier:
    10.04.17
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.02.17   #2
    Hi,
    wie du schon sagst es ist eigentlich nur kleiner. Prinzipiell kann es also "jeder" machen. Vielleicht auch du?
    Viele Grüße
     
  3. mittelblau

    mittelblau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.10
    Zuletzt hier:
    16.08.19
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    53
    Erstellt: 26.02.17   #3
    Danke für die Antwort.

    Was mich am Selbstbau hindert:
    -keine Fräse
    -keine Erfahrung im Instrumentenbau

    Was ich mitbringe:
    -allg. handwerliche Fertigkeiten "schon mal ein Auto komplett auseinandergenommen und wieder TÜV-fähig zusammenbekommen"
    -Holzbearbeitungserfahrung "schon mal Sendung mit der Maus geguckt"
    -dafür Mut

    Was bräuchte ich denn, außer einer Fräse und einer Säge? Schon hier sieht man: Ich müsste wohl erst mal das ein oder andere Buch lesen.
    Das nächste Thema wären dann die Metallteile, die eine Jaguar zur Jaguar machen. Es muss aber nicht eine 100% Kopie sein. Der Eindruck sollte passen.

    Den Zusammenbau traue ich mir leicht zu, auch das Lackieren. Kann ja nicht viel schwerer sein als beim Auto. :gruebel:

    Viele Grüße
    mittelblau
     
  4. Etna

    Etna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.11
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    25.984
    Erstellt: 26.02.17   #4
    Moin!

    Jeder fängt klein an. Vielleicht reicht ja auch erst einmal eine Laubsäge. Oder eine Stichsäge?

    Selbst wenn du unbedingt eine Oberfräse kaufen möchtest, steht dem nichts im Wege. Gebrauchte kosten so um die 50 Euro, wenn man Glück hat. Da würde ich mal die Kleinanzeigen durchforsten und die berühmten Verdächtigen kaufen, wie Metabo, blaue Bosch, DeWalt, Elu, Festool, Maffel, Makita, AEG, Triton, Perles und meinedwegen auch Ryobi. Mit dem Rest wird man meist nicht glücklich. Kann sein, dass ich noch eine Marke vergessen habe. Aber das ist so die grobe Richtung. Ich würde raten zu Beginn eine Oberfräse zu kaufen mit zwei Knaufen als Griff, bei der du durch Drehung des Knaufes die Höhe arretieren kannst. So musst du nicht die Maschine im laufenden Betrieb einhändig verriegeln, wie es bei den meisten Bosch Modellen der Fall ist. Und dazu solltest du als Zubehör unbedingt Kopierringe kaufen, damit du mit einer Schablone die genauen Konturen abfahren kannst.

    Aber wenn du dich nicht traust und ersteinmal andere in erwägung ziehst, sollte das jeder Gitarrenbauer auch machen können.

    Falls du Literatur benötigst, gibt es so einiges. E-Gitarrenbau von Martin Koch zum Beispiel ist sehr beliebt. Wahrscheinlich, weil es im deutschsprachigem Raum Alternativlos ist. Ich habe da mitlerweile einige Kritikpunkte heraus gearbeitet, aber dennoch ist es gerade als Anfänger gut zu gebrauchen. Ich mag am liebsten Make Your Own Electric Guitar von Melvyn Hiscock. Es ist gut bebildert, als auch beschrieben und in dem Buch werden ganze 3 unterschiedliche Gitarren gebaut. Gute Lektüre. Und als Klassiker aus den 70ern gibt es noch Musikinstrumente - selbst bauen, selbst spielen von Ad Heerkens. Das hat aber einen pädagogischen Fokus. In meinem Regal steht zwar noch mehr, aber das sind die interessantesten 3, mit denen ich auch damit angefangen habe.

    Letztendlich kocht jeder nur mit Wasser und wenn du schon Schrauber bist, lernst du das sicherlich auch schnell. Nur Versuch macht kluch! Die Idee ein vorhandenes Instrument zu kaufen finde ich gut. So kannst du gleich viele Details selber sehen. Allerdings solltest du einen Gitarrenlack nicht unterschätzen. Wenn man eine gut lackierte Gitarre neben ein Klavier stellt, wird dieses neidisch.

    Schicken Gruß,
    Etna
     
  5. mittelblau

    mittelblau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.10
    Zuletzt hier:
    16.08.19
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    53
    Erstellt: 26.02.17   #5
    Moin Etna,

    vielen Dank für die Antwort und die Literaturtipps. Werde ich mir zu Gemüte führen.

    Stichsäge, Standbohrmaschine, Schleifmaschine habe ich.
    Ich glaube, als nächste werde ich mir eine Oberfräse kaufen. Und dann mit etwas günstigerem Holz ein paar Versuche starten.

    Viele Grüße
    mittelblau
     
  6. UnknownUser

    UnknownUser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.15
    Zuletzt hier:
    10.04.17
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.02.17   #6
    Brauchst denn ne Fräse? Du willst ja einen Pickguard drauf machen. Also wird man von den PU und Elektronik Fräsungen nichts mehr sehen. Da kannst du also mit Steichbeiteln arbeiten ohne dir große Sorgen über nicht ganz akkurate Ränder uä zu machen. Bleibt die Halstasche. Hier muss es schon genau zugehen.
    Aber schlussendlich: besorg dir die Hardware (brauchst du ja eh) und starte den ersten Versuch mit günstigem Baumarkt Holz. Was soll passieren?
     
  7. mittelblau

    mittelblau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.10
    Zuletzt hier:
    16.08.19
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    53
    Erstellt: 26.02.17   #7
    @UnknownUser

    Danke für den Zuspruch (auch an Etna).
    Ich hatte, als ich das Ausgangsposting verfasste, richtig Manschetten vor einem Selbstbau.
    Aber Recht hast Du: Einfach mal versuchen.

    VG
    mittelblau
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping