Boogie ?!

von tomtom, 13.01.08.

  1. tomtom

    tomtom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    19.05.15
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Alzenau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 13.01.08   #1
    Hallo Leute,

    kann mir bitte einer den Grundgroove eines Boogies notieren.

    Danke tomtom
     
  2. marcrizzo

    marcrizzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    30.08.12
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 14.01.08   #2
    naja der boogie stammt ja vom swing und vom blues ab.
    eigentlich ist der boogie ein solo klavier stil.
    naja und bei der swingphrasierung machst du aus
    achtel - achtel
    punktierte achtel- sechzentel

    hoffe ich konnte helfen

    mfg
     
  3. marisch

    marisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 15.01.08   #3
    ...Stride Piano und Boogie Woogie waren vor dem Swing, also ist der Swing die "Weiterentwicklung"...

    @tomtom
    suche dir Infos zum Thema Shuffle, das typische am Boogie ist, daß die linke Hand am Piano fast durchgängig Shuffle-Figuren spielt

    Im Zweifelfall hörst du mal in diverse Aufnahmen rein z.B. Meade Lux Lewis, Albert Ammons, Pete Johnson, etc. bzw. hier bei uns gibt es auch einige exzellente Boogie-Pianisten (da sind die Aufnahmen in besserer Soundqualität), z.B. Axel Zwingenberger, Vince Weber, ...

    Der Groove und der Drive der linken Hand springt dich förmlich an - und genau das versuchst du am Drumset nachzuspielen, mit einiger Übung geht das auch wunderbar "unlaut" mit den Besen auf der Snare.
     
  4. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 15.01.08   #4
    Also was die alten Rock'n'Roll Sachen sind, solltest du dir vielleicht auch mal zu Gemüte führen. Sprich Buddy Holly und Konsorten. Denn dort ist der Boggie in meinen Augen noch eher zu hören als im Swing. Denn das Stichwort ist Triolen und dieses Feeling bringt gerade Buddy Holly sehr gut rüber. Vielleicht nicht in allen Liedern, aber bei vielen ist das sehr deutlich zu hören.

    P.S.:Ich war sogar im Buddy Holly Musikal :D
     
  5. Beda B

    Beda B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 19.01.08   #5
    Im Prinzip haben alle meine Vorredner (Schreiber) recht!
    Am Besten du hörst dir die alten Sachen an - 50er, 60er Jahre!
    Vom Feeling her ist der Boogie entweder "in between" - also genau zwischen 16tel und Triolen (Swingfeel) angesiedelt, oder aber auch vollkommen Straight!
    Little Richard hat da ein paar perfekte Songs dazu geschrieben (z.B. Lucille). Wobei man eigentlich eher den Tanzstil Boogie nennt, weil der Groove hier im Bereich des Rock angesiedelt ist!
    Also - eine echte Deffinition des "Boogie Grooves" in dem Sinne gibt es nicht!

    Einzige Möglichkeit den perfekt zu lernen: Just listen!!!!!!!!!! Buy some CD's and listen!!!!

    Interpreten haben meine Vorredner schon genug genannt!

    BEDA
     
Die Seite wird geladen...

mapping