Booster zum anblasen von Röhren gesucht

von Gast 239971, 18.07.08.

  1. Gast 239971

    Gast 239971 Inaktiv

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.587
    Erstellt: 18.07.08   #1
    Hallo,
    mein Problem ist, dass mein Amp(Kitty Hawk Triumph) keinen Poti für die Vorstufe hat...d.h. mit andrecken geht da nichts.
    Kennt ihr einen preiswerten Booster der zb sowas macht, ohne dabei den Klang zu färben? Der Beano ist mir viel zu teuer :p (also einfach nur ganz stur den Eingangspegel erhöhen)
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 18.07.08   #2
    kannste den billgsten behringer EQ für 20€ für nehmen
     
  3. Gast 239971

    Gast 239971 Threadersteller Inaktiv

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.587
    Erstellt: 18.07.08   #3
    echt? Mal abgesehen vom Plastikgehäuse, gibts da sonst keine Nachteile? viele Hersteller meinen ja, ihre Booster wären besser als die billigen Versionen(obwohl die alle prinzipiell das Gleiche machen), aka "tone gets richer", was ja dann noch im Gegensatz zu "ampifies neutrally" steht...

    Edit: naja, wenn der reicht...der von Boss kostet das 7-fache, schon krass
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 18.07.08   #4
    im grunde kann man sich son ding eben auch selbst bauen, für wahrscheinlich nichtmal 10€

    1 OP
    1 Poti
    4 Elkos
    2 buchsen
    3 Widerstände
    n kleines steckernetzteil


    mehr bauchts nicht...

    wenn du n bisschen selbstlöten kannst such mal "das lineal" ist n boosterbausatz
     
  5. G'Nar Imp

    G'Nar Imp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.10
    Zuletzt hier:
    28.05.13
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.10   #5
    @ EDE-WOLF:
    Gibts für sowass auch nen Thread in der Bastelecke?

    @ aLuX:
    Für sowass eignen sich prima kleine und meist auch recht günstige (unter 80€) Equalizer, bei denen man die Ausgangssignal-Stärke einstellen kann. Außerdem hast du so auch die möglich keit, an dem Sound rumzuschrauben, ohne dass dein Klang irgendwelche unerwünschte Charakterzüge bekommt.
     
  6. Willie1968

    Willie1968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Hattingen
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    3.743
    Erstellt: 17.04.10   #6
Die Seite wird geladen...

mapping