Booster

von Surferstefan, 01.11.07.

  1. Surferstefan

    Surferstefan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.07   #1
    Moin,
    ich spiele einen Framus Dragon und dieser Amp hat den für mich wirklich perfekten Grundsound. Jedoch sind mir die 3 Kanäle etwas wenig und nun möchte ich diese mit Tretern etwas aufpeppen.
    Meine Cleankanal habe ich softclean eingestellt und wenn ich ein bischen mehr Punch und wie soll ich sagen, ein bischen Rotz dazu brauche schalte ich ein MXR Booster 401 ein.
    Damit bin ich soweit zufrieden.
    Jetzt möchte ich noch etwas mehr Crunch dazu haben, so einen richtig Bluesiger Ton. Dazu taugt der MXR nicht da er weiter aufgedreht schnell das kratzen anfängt.
    Mein Crunchkanal ist eher so AC/DC Ton eingestellt und das wil ich auch nicht ändern.
    Welches Pedal könnte man dem Cleankanal zuschalten um diesen Bluesigen Ton zu erhalten. Denke da so an die Richtung Stevie Ray Vaughn .

    Finde den BB Preamp ganz passend, den kann man sich bei Youtube ja prima anhören, allerdings spielen den alle vor superteuren Amps und da weiß ich nicht so richtig wer jetzt da den Ton macht.
    Deutschlands TS 808 Clon der MEK TD1 wäre vom Demo her passend aber auch da das obrige Problem.

    Hat jemand den Framus und schon etwaige erfahrungen mit Boostern in der richtung.

    Ach ja, bitte keine Tips in die richtung das ich mir zusätzlich nen anderen Amp kaufen soll.

    Ich spiele hauptsächlich ne Epi LP mit Duncan Pickups.
    Werde aber demnächst mal mit ner Tele liebäugeln.

    gruß Stefan
     
  2. Jim_Knopf

    Jim_Knopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.10
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    321
    Erstellt: 01.11.07   #2
    Vor nem cleanen Amp?

    Box of Rock
    Tim/Timmy
    Lovepedal Eternity
    (OCD)

    Nur so als Beispiele. Bisher war es mir aber nur vergönnt die Box of Rock und das OCD zu spielen. Mit ersterer gehts aber definitiv.

    Nebenbei: Zu faul, das VolumenPoti an der Gitarre zu benutzen? :D So müsste doch mit dem Dragon auch nen ordentlich bluesiger Ton zustande kommen...
     
  3. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 01.11.07   #3
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 01.11.07   #4
    Welches denn? Prinzipiell gehen TS + Clones doch klar in die von Dir angestrebte Richtung. Knackpunkt ist eher: Die LP wird nicht den offenen und drahtig-stratigen SRV-Sound liefern. Deshalb ja wohl auch:

    Übrigens ist der Threaddtitel etwas irreführend. Einen reinrassigen Booster zur Signalanhebung vor dem Amp hast Du ja mit dem MXR schon. Was Du nun suchst, ist ein Overdrive.
     
  5. Surferstefan

    Surferstefan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.07   #5
    Volumepoti?

    Klar benutze ich den, aber so klingen tut es dann doch nicht. Es kratzt zu arg. Klingt wie ein Boss OD 1 und den Sound finde ich schrecklich. So abgekappt und hohl.

    Außerdem ist mein Volumepoti nicht linear, erst passiert nix und auf dem letzten viertel dann alles.
    Die von dir empf. Treter kenne ich nicht. Muß mich mal informieren.

    Der Digitech soll aber ähnlich dem Boss sein.

    Also, den orginal TS 808 habe ich noch nicht gehört aber seinen Nachfolger und der klingt mir auch zu hohl.

    Wenn ihr euch die BB Preamp (Xotic) Demos bei Youtube anhört dann kann man erahnen wohin ich mit dem Sound will. Aber wie gesagt die Typen haben alle fette Amps dahinter.
    Andy Timmons spielt erst clean über einen Mesa Lonestar der schon ein bischen bluesig angehaucht ist aber erst mit dem BB Preamp geht die Sonne auf.

    Bezüglich meiner LP, klar wird die nicht so wie SRV klingen, aber das war ja nur ein versuch zu beschreiben in welche Richtung ich mich bewegen möchte. Vieleicht ist das BB Demo besser geeignet. Der SRV sound ist natürlich anders, percussiver und klarer. Sowas geht auch nur mit einer guten Tele oder Strat, denke ich.

    Weitere vorschläge, vieleicht sogar mit Sounddemos?

    Grazie

    Stefan
     
  6. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 02.11.07   #6
    JAwoll..Die samples stellen nur einenkleinen Teil der Möglichkeiten dar (parametrische Mitten up/down, Overdrive/Distortion und Clean-Boost modes etc)

    Geil ist das:great:
     
  7. Míriel

    Míriel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 02.11.07   #7
  8. Surferstefan

    Surferstefan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.07   #8
    Lustig...was es alles so gibt ;-)
    Der Booverdrive klingt nicht so wie ich mir das vorstelle. Die meisten Zerrpedale die ich bisher angetestet habe tun das nicht. Vieleicht gehe ich wirklich der Werbung auf den Leim und die Dinger auf den Demos sind mit perfekt eingestellten teuren Amps aufegnommen, so das man denken soll mit dem Pedal kann man sich 3000 Euro sparen und den gleichen ton haben wie auf den Demos.

    Apropo Fender Amp Simulation, hatte letztens mal ein Vox Tonelab angeschlossen und mich durch verschiedene Amps gemoddelt. Das war alles wenig überzeugend und das Ding ist noch eins der besten auf dem Markt.

    Denke mal ich werde leise weitersuchen und ausprobieren müssen.

    Danke

    Stefan
     
  9. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 02.11.07   #9
    Also den Ton macht die gesamte Übertragungskette, beginnend bei der Gitarre über
    preamp/Verstärker/Lautsprecher. Insofern verstehe ich dein Problem nicht. Ein Booster ist ausserdem nicht unbedingt dazu da, die Grundcharakteristik deines Amps zu ändern.

    Andererseits könnte ich dir jetzt raten: nimm einen TS und dahinter noch einen, kauf dir SRV Signature Strat, nimm einen beliebigen Übungsamp und siehe - da hast du den SRV Sound.
    Das ist mit Verlaub Quatsch. Im Übrigen denke ich, dass selbst dann, wenn du über Stevies original Equipment spielen tätest, du noch lange nicht wie der Blues-Meister klingen würdest, da ist nämlich noch eine ganze Menge *Handarbeit* dabei - und die ist nicht zu unterschätzen;)
     
  10. Surferstefan

    Surferstefan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.07   #10
    Dies ist amtlich, war vieleicht auch das falsche beispiel. Booster nur deswegen weil man mir das mal gesagt hatte aber mein MXR boostet ordentlich ohne den von mir gewünschten Sound zu kreieren.
    Denke nicht das die Gitarre und die PU´s der sache im weg stehen und ein paar Bluesige Tone kriege ich auch hin. Der Amp ist dafür halt nicht unbedingt gemacht. Im cleankanal wird er bei übersteuerung schnell kratzig und der crunchkanal ist nicht "clean" genug dazu den leichten Dreck im Ton zu erzeugen.
    Also bleibt nur ein Overdrive....
    Bis hierhin alles ok....
    Nur welcher?
    Bis jetzt kenne ich den TS9, den Boss OD 1, den Bluesbreaker
    Alle nicht schlecht aber nicht das wahre.
    Ich würde gerne besagten BB Preamp, den Barber LTD sowie den MEK TD1 ausprobieren. Letzteres soll angeblich die soundlichen NAchteile des TS808 ausmerzen.

    Hmm...mehr weiß ich jetzt auch nicht

    gruß Stefan
     
Die Seite wird geladen...

mapping