BOSS Blues-Driver

von Bob-Marley, 12.01.06.

  1. Bob-Marley

    Bob-Marley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.06   #1
    Hi, kann mir jemand den "neuen" BOSS Blues Driver empfehlen???
    Weiss nich genau ob ich wirklich die Sounds damit hinkriege, die ich gerne hätte!

    Will natürlich in erster Linie en geilen Blues-Sound rausholen, wofür das Gerät gebaut wurde, aber will weiterhin richtig rockige Sachen zocken, und das am liebsten mit einem Effektgerät.

    Also, kann mir jemand das Ding für meine Zwecke empfehlen???
     
  2. bill_kaulitz

    bill_kaulitz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.02.06
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.06   #2
    ich kann dir das boss mt-2 empfehlen, das ist der alround verzerer, der kann alles.
     
  3. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 12.01.06   #3
    Pff Mt-2 für Blues, selten so gelacht :)
    Also mit dem Blues Driver biste auf jeden Fall gut für bluesige Sachen dabei. Hat mir sehr gut gefallen als ich es damals im Laden testete. Aber ich fand nicht dass es für weiteres groß geeignet war. Für richtig rockiges... nö. Gut das lag vieleicht auch am Amp mit dem ich das Teil testete (Vox AC30). So leicht fuzzige Sachen à la Jimi Hendrix waren damit auch noch möglich.
    Willste was härteres musste dich halt doch nach etwas anderem umschauen wie OD, DS oder MT Pedale.
     
  4. MarcG

    MarcG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    26.01.13
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 12.01.06   #4
    Hatte den BD-2 auch mal und bin eigentlich der Meinung, dass er für Sachen wie Lenny Kravitz und teils auch AC/DC fast besser ist als für Blues (meine Meinung!). Kommt halt drauf an, was für Rock du damit machen möchtest, für richtig hartes Zeug wird er wohl nicht ausreichen.
     
  5. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 12.01.06   #5
    merkst Du noch etwas????
     
  6. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 12.01.06   #6
    Kann den BluesDriver nur empfehlen für Blues und Teils auch Rock.
    Hat einen sehr schönen klang. Habe meinen noch bischen verbessert mit dem "Keeley" Mod. macht ihn was mittiger und einfach nur noch besser.

    schau mal auf die seite http://www.dietside.de/ dort sind viele overdrives getestet auch der BLuesDriver plus dem BD mit Keeley Mod.

    sonst fällt mir noch das EXAR Overdrive ein auch schönes Pedal für Blues und Rock
    http://www.public-peace.de/mainexar.htm
    einfach mal auf die soundsamples anhören. kommen dem original sound sehr nahe.

    Verwende bisher beide Pedale eines mit jeweils unterschiedlicher verzerrung.

    Noch kleiner Tipp Teste mal den Womanizer von DamageControl sehr schön. Aber auch teurer. Aber zum schauen wie der Sound der anderen sein könnte lohnt sich ein Test.
     
  7. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 13.01.06   #7
    Ich benutze ihn auch gerne zum Bügeln... :D
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.120
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 13.01.06   #8
    Im Prinzip ja. Ausprobieren - behalten - oder wieder verkaufen. Welchen Sound Du im Bauch hast und hören willst, kannst letztlich nur Du allein entscheiden. Wobei immer zu bedenken ist, dass ein Effektgerät/Gitarre/Amp keinen Sound macht, sondern Dich nur in eine bestimmte Richtung dabei unterstützen kann. Spielen, grooven und abgehen muss man immer selber :)
     
  9. Soul_Distortion

    Soul_Distortion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    369
    Ort:
    B.A - City of Angels
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    652
    Erstellt: 13.01.06   #9
    Muss mich den meisten hier anschließen!
    Der Blues Driver hat einen absolut tollen Klang - und ich war immer sehr zufrieden damit, allerdings benutze ich ihn auch AUSSCHLIESSLICH für ruhigere Sachen, da ihm sonst die Power fehlt.

    Habe ebenfalls einen Keeley Mod BD-2 - und diesen alternativ als zweiten Zerrer am Board.
    Hauptsächlich benutze ich einen modifizierten DS-1 - den ich wiederum einfach zurückdrehe und mit weniger Gain/Lautstärke spiele - um dorthin zu kommen, wo ich mit dem BD-2 eben nicht hinkomme.

    Generell aber ein super Teil - allerdings eben für BLUES und nicht mehr...
    Alternativ rate ich zu den DS Teilen - die Boss Overdrive's finde ich nicht so toll... "blechiger Sound"
     
  10. Bob-Marley

    Bob-Marley Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.06   #10
    Danke für die Hilfe Leute, werd mich mal in ein Musikfachgeschäft begeben und dort eure Empfehlungen antesten!!!
     
  11. Hanskraut

    Hanskraut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 14.01.06   #11
    Hi!
    Ich war letztens in nem Gitarrenladen ibanez, boss und marshal effekte antesten... ich suchte auch nach einer zerre für blues (bei mir sollte es in die richtung santana gehen)...
    erstmal hab ich die zerren von marshall angetest... ok kabel rein und dann das 1. was ich hörte war ein richtig lautes rauschen (es warn etwa 5 pedale von der marke in einer reihe
    auf bypass geschaltet)... also bin ich gleich weiter zu den bosstretern gegangen. kabel rein und überhaupt keine nebengeraüsche... so dann hab ich auch gleich den bluesbreaker probiert... der hat mich net wirklich gefesselt.. so nach 5 minuten bin ich dann auch weiter zu den ibanez pedalen gegangen. kabel rein und man hörte ein sehr leises aber kaum hörbares rauschen (auch 5 pedale von der tone look serie) hab dann gleich den tubescreamer angeschaltet und war einfach nur noch "baff"... dieser sound war einfach nur so klasse... ich war wie im rausch und hab fast ne halbe stunde nur mit diesem pedal gedaddelt.... bis dann der verkäufer kam und sagte das ich auch zu hause üben könnte^^
    naja ich erde mir dieses pedal auf jeden fall nochmal kaufen....
    achja falls ich mich ein bisschen komisch ausgedrückt hab... ich bin psychisch am ende ;) (heute fast 7 stunden geprobt...)
     
  12. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 14.01.06   #12
    ich hab mit dem blues driver ein ska-punk demo eingespielt und es klingt auch sehr brauchbar. falls das helfen sollte.
     
  13. Ataxia

    Ataxia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 14.01.06   #13
    Ich würde aber auch auf jeden Fall mal den SD-1 testen!! Ist zwar billlig, aber klingt extrem gut.
     
  14. fabi der skater

    fabi der skater Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.10
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.10   #14
    der blues driver ist echt gut zu brauch mit dem kant du von ac dc bis sntana eigentlich alles spieln:great:
     
  15. redy

    redy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.09
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    780
    Erstellt: 28.01.10   #15
    falls es widererwarten noch keiner kennt, hier das video von unseren allseits beliebten justin zum thema bluesdriver vs bluesdriver gepimpt: klick mich an....JETZT


    lg
    redy
     
  16. Dobby

    Dobby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    27.01.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.10   #16
    Dem schließ ich mich an.
    Ich benutze sowohl den SD-1 als auch den BD-2. Wenn ich nur Platz für einen auf dem Board hätte, würde ich mich für den SD-1 entscheiden.
     
  17. chrisss86

    chrisss86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 28.01.10   #17
    Moin!
    Ich gehöre auch zu den Leuten, die den BD-2 als reinen Rockzerrer zweckentfremdet haben. Ich hab das Ding eher mal durch Zufall ausprobiert, weil ein Kumpel, mit dessen Band wir uns den Proberaum teilen, das Ding rumliegen hatte. Mit Blues habe ich zumindest in der Band nichts am Hut. Mit Gain knapp über halb und - wichtig - Tone auch, ist das meiner Meinung nach ein 1A Rockzerrer. Man sollte die Rechte Hand aber durchaus schon so spielen können, dass man auch stärker reinhauen kann und trotzdem sauber spielt. Dann belohnt einen der BD-2 echt mit 'nem ziemlichen Brett. Mir gefällt das sehr gut, obwohl ich sonst nicht so der Bodentreterfreund bin und ständig immer nur alles vom Board schmeiße, was nicht unbedingt sein muss (und sonst auch keine Zerrer benutze, nur Ampzerre). Er ist halt (imho!) dynamischer als das SD-1. Das mag nicht jeder für rockige Rhythmusgeschichten. Ich schon ;)

    Ein anderes Zitat von guitartest finde ich auch sehr schön und in meinen Ohren passend:
     
  18. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 29.01.10   #18
    Auch wenn der Thread schon ein biiischen älter ist, vielleicht hilfts ja noch wem beim einschätzen des Sounds: Die Subways nutzen den Blues Driver - soweit ich sehen konnte ohne äußerlich erkennbare Modikfikationen - in einen fast cleanen Vox und fertig ist der bekannte Sound. Er hat zwar noch mehr Pedale auf dem Board, aber meistens war der BD an.

    Gruß,
    Florian
     
  19. madguitarmork

    madguitarmork Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.08
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 29.01.10   #19
    Bei deinen Vorstellungen fällt mir spontan der Ibanez TS7 ein.

    Der besitzt 2 modes: einen klassischen Tubescreamer Sound mit Mittennöck (passend für Blues) und einen zweiten mit mehr Gain und etwas aggressiver fürs Rockige.
     
  20. Schweeeeden

    Schweeeeden Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.09
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.400
    Erstellt: 27.02.10   #20
    Hey,

    ich wollte nicht gleich ein neues Thmea aufmachen.
    Es geht darum, ich will eine G&B Abo abschliesen und da kann man sich ja aussuchen ob man nen Boss Blues Driver oder ein Boss OS haben möchte. Leider habe ich noch keins getestet und weis nicht, welches ich nehmen soll?
    Zu Hause habe ich bereits ein Boss Overdrive 1.

    Grüße
    Sven
     
Die Seite wird geladen...

mapping