Boss Fs-5L Problem

von AmericanIdiot91, 06.11.06.

  1. AmericanIdiot91

    AmericanIdiot91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 06.11.06   #1
    Hallo
    Ich habe eine Frage zum Boss FS_5L,den ich mir heute gekauft habe.
    Hier falls ihr ihn noch nicht kennt
    Boss FS-5 L

    Jetzt mein Problem:
    Ich habe ihn normal an meinen Roland Cube 60 angeschlossen und ere wechselt auch den Kanal! Aber ich muss immer 2mal gfanz durchdrücken um umzuschalten!

    Ist das so? Mach Ich was falsch? Kann man was ändern?:confused:

    Bitte um Hilfe
    Tobi
     
  2. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 06.11.06   #2
    Schonmal die Polarität des FS-5U gewechselt? Dafür gibts neben den Klinkeanschluss nen Schalter
     
  3. AmericanIdiot91

    AmericanIdiot91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 06.11.06   #3
    Ja aber ich weiss nicht!
    Es tut sich nix

    Vieleicht noch zu erklärung:
    Die Lampe leuchtet: Lead
    Ich drücke--- immer noch Lead aber die Lampe aus!
    Ich drücke nochmal-------Clean
    dann muss ich wieder 2 mal drücken um wieder ins lead zu kommen
     
  4. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 06.11.06   #4
    Die Antwort ist vermutlich recht einfach..
    .. doch sie wird Dir nicht gefallen:

    Du hast den FALSCHEN Umschalter gekauft !

    Das Problem kommt mir nämlich sehr bekannt vor:

    - Es gibt Amps die einen Schalter für den Kanalwechsel benötigen .. (den Du jetzt besitzt)
    - und es gib Amps, die einen TASTER für den Kanalwechsel benötigen.

    Letzteres dürfte bei Dir der Fall sein.


    Vorschlag:

    Du bringst den Schalter UND Deinen Amp zur Verkaufsfiliale, wo Du den FS-5L erworben hast.
    Dort probierst Du mal das Pandon zum FS-5L: --> den Boss FS-5U.

    Sollte das dann Einwand frei funktionieren ist das Problem aus der Welt.
    Dann brauchst Du bloß noch mit dem Händler über den Tausch(Preis) zu reden.

    Andernfalls kannst Du Dich ja dann direkt an die Fachperson wenden und ihm Dein Problem schildern.

    Sollte es eine Fernbestellung sein, hast Du ja 14 Tage Rückgabe-Recht.
    Du hattest ja geschrieben, dass Du den Schalter ja ganz "frisch" hast.
    Und in der Zeit sollte folgendes möglich sein:
    a) Taster bestellen
    b) Lieferung ins Haus bekommen
    c) Test ob Problem behoben oder nicht
    d) nicht benötigte Ware wieder verpacken und rücksenden.


    Bei mir war das Problem vor geraumer Zeit in umgekehrter Reihenfolge. (Park G 25 R)
    Der Tausch hatte dieses Problem dann behoben.


    Gruß - Löwe :)
     
  5. AmericanIdiot91

    AmericanIdiot91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.11.06   #5
    Also die im Laden haben gesagt,dass der perfeckt zum Roland Cube 60 passt!
     
  6. AmericanIdiot91

    AmericanIdiot91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.11.06   #6
    Nochmal Kurz:

    Dieser schalter:
    Boss FS-6
    passt ja an den Cube 60

    und der besteht ja aus dem Fs-5L und dem Fs-5U!!
    Also muss der 5L ja der Kanalwechsler sein!
    Weil effekte kann ich mit ihm nicht an/aus schalten(hab ich schon probiert!!
    Also soll ich jetzt nomal in den Laden oder hat einer den Switch und weis ob das so ist??

    EDIT: Hab gerade noch rausgefunden das, wenn ich den Switch nur ganz leicht antippe also nicht ganz durchdrücke wechselt der Kanal sofort!Aber nicht wenn ich ihn durchdrücke
     
  7. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 07.11.06   #7
    Der Boss FS-6 besteht zwar aus dem FS-5L und dem FS-5U..
    --> aber in einer ODER-Verknüpfung:

    d.h., dass Du folgende Möglichkeiten mit dem "Doppeltreter" hast:

    1.) Taster + Taster
    ODER
    2.) Schalter + Schalter
    ODER
    3.) Schalter + Taster

    Zudem kann bei beiden noch die jeweilige Polarität eingestellt werden.
    Eine Möglichkeit für Umschaltung über ein Stereo-Kabel ist ebenfalls möglich.
    Das einzige was (leider) nicht mit dem Gerät geht, ist die AB-Y Methode:

    d.h., dass z.B. 2 Verstärker auf eine Gitarre geschaltet werden, oder 2 Gitarren auf einen Verstärker.

    Das wiederrum kann jedoch das Pandon von Behringer.


    Das heisst, dass nicht zwangsläufig ein Pedal 5L und das andere Pedal 5U sein muss.

    Es klingt für mich weiterhin nach einem (Aus)Tausch der beiden Komponenten.


    Gruß - Löwe :)
     
  8. AmericanIdiot91

    AmericanIdiot91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.11.06   #8
    Also bei meinem kann ich die Polarität auch änder weis aber nicht was des bringt.
    Und warum geht es dann wenn ich den schalter antippe ??

    Ps: Wielang hat man Umtauschrecht?
     
  9. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 07.11.06   #9
    Das ist doch ganz logisch, wenn man sich mal anschaut, wie Schalter und Taster funktionieren.
    Ein Schalter schließt bei Betätigung und öffnen bei der wiederum Nächsten. Wenn du den Schalter nur antippst (Geht bei Schaltern mit Relais denke ich nicht, aber bei so alten Dingern gehts schon - nur Beispielhaft), dann schließt er kurz und wenn du den Fuß wieder wegnimmst öffnet er wieder.
    Der Taster schließt die Verbindung wenn du drauftritts und verbleibt nich in der Stellung wie der Schalter wenn du den Fuß hochnimmst, sonder öffnet dann wieder. Wenn du den Schalter antippst, dann ist das also die "Tasterfunktion".
    Das Ganze bestätigt natürlich wiederrum, dass du nen Taster brauchst ;)

    Die Polaritätsänderung bezweckt meine ich nur welche Position (geschlossen, oder geöffnet) der Taster im Ruhezustand - also unbetätigt - einnimmt. Also der Schalter zur Polaritätsänderung hat denkbar wenig mit den Polaritäten von Spannungsquellen zu tun, nicht verwechseln;)

    Gruß
    Snippy
     
  10. AmericanIdiot91

    AmericanIdiot91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.11.06   #10
    Also Danke für eure Bemühungen die Sache hat sich erledigt ich hab beim Schweitzer angerufen und er tauscht ihn mir um!Und der U ist sogar 4 Euro billiger!
    Juhu danke für eure Hilfe!!
    Ich vertrau fetzt halt auf euch und hoffe dass der Fs-5U funktioniert!

    Also Brauch ich den sicher??
     
  11. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 07.11.06   #11
    Rechtlich kann ein Umtausch nur gefordert werden, wenn es eine Versandbestellung respektive online gewesen ist: id.R 14 Tage nach Auslieferung der Ware.

    Das Umtauschrecht im normalen Handel gilt nur bei defekter Ware:
    --> der Händler ist verpflichtet das defekte Gerät an zu nehmen und zu "ersetzen" (2 Jahre Garantie)
    Ich habe ersetzen in Anführungsstrichen gesetzt, weil damit gemeint ist
    1.) einschicken (Händler)
    2.) Austauschgerät oder reparierte Gerät an Kunden zurück (Hersteller)

    Der Händler/Verkäufer/Vertrieb ist nicht für die Reparatur
    --> wohl aber zur Annahme des defekten Gerätes zur Weiterreichung an den Hersteller verpflichtet.

    weiteres: --> Recht & Verträge > Rückgaberecht & Umtauschrecht


    Allerdings tauschen kompetente Händler in Fällen, wie er bei Dir vorliegt, Produkte aus Kulanz und somit Kundenwahrung.
    Es ist nicht selbstverständlich, aber in heutiger Zeit wird "Service" (ein Umtausch zu Gunsten eines Kunden, den man gerne behalten möchte zähle ich zu "Service-Dienstleistungen") sehr groß geschrieben.


    Und da er es Dir ja angeboten hat, würde ich auf den Tausch auch eingehen.


    ABER NOCHMAL:
    Falls "der Schweitzer" KEIN Online-Geschäft oder sonstiger Versand ist:
    --> schnapp Dir den Schalter UND Deinen Verstärker und teste es VOR ORT aus.


    Gruß - Löwe :)
     
  12. AmericanIdiot91

    AmericanIdiot91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.11.06   #12
    Ohje das wird ne schlepperei !!Aber ich bin mir langsam sicher dass ich nen Taster brauch für meinen Cube 60!Weil ihr das ja auch sagt!oder ??
    Aber danke für eure Geduld und hilfe!!Ich werde einfach hingehen.Der Schweitzer(ist der besitzer und sein Nachname ist schweitzer)
    kennt den cube bestimmt und kann mir helfen.
     
  13. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 07.11.06   #13
    Nachtrag zum Schaltverhalten :

    Aufgreifend auf snippys Beitrag möchte ich das noch mal näher erläutern:

    Manche Geräte brauchen ein Dauersignal.. (= AN oder AUS)
    .. andere Geräte benötigen nur ein Signal-Impuls (= 0 --> 1 oder 1 --> 0)

    Des weiteren gibt es Geräte, die einen positiven oder einen negativen Schaltzustand benötigen:
    - "0" = negatives (Schalt)Signal
    - "1" = positives (Schalt)Signal

    Kennt man vom PC: "0"= Strom weg.. "1"= Strom Da


    Auf Deinen Verstärker bezogen heisst das folgendes:

    In dem Moment, wo Du den Fuß-Taster sanft drückst, bekommt der Amp das Signal "1".
    Da Du ja danach wieder los lässt und nicht in den Einrastbereich des Schalters gekommen bist bekommt der Amp den Impuls "0" und schaltet um. Aus dem Schalter hast Du eine Taster "gefuscht.
    Geht .. ist aber keine zuverlässige Lösung !

    Nun ist das aber ein Schalter = Taster mit dauerhafter Einrastfunktion.

    D.h. in dem Moment, wo Du den Fuß-Taster des FS-5L drückst, bekommt der Verstärker den gewünschten Umschaltimpuls.
    Da der Amp aber vermutlich einen negativen Signal-Impuls zum Kanalwechsel benötigt, wartet er auf das "setzen" der "0".
    Das IST-Signal sieht jedoch so aus: "1-1-1-1-1-1-1-1...1".
    Die "0" erreichst Du dadurch, dass Du das Pedal ein 2tes Mal betätigen musst.
    In dem Moment, wo Du das 2te Mal den Fuß-Taster des FS-5L drückst löst Du die Schalterverriegelung.
    Erst beim los lassen des Fußschalters bekommt der Amp seinen gewünschten Impuls mit der "0" --> und schaltet jetzt (endlich) um.

    Eine Umkehrung der Polarität bringt in diesem Fall auch nichts, weil sich nur die Signalansteuerungsreihenfolge ändert --> Du aber trotzdem 2 Mal treten musst. (Vor Umkehrung: Schaltergrundstellung= offen.. hinterher=geschlossen)
    Das hat snippy aber oben schon gut erklärt. :great:


    Im Umgekehrten Fall sieht die Situation so aus:

    Amp brauch Schalter
    User hat Taster

    Ergebnis: zum Umschalten des Kanals muss der User IMMER auf dem Taster stehen bleiben, damit dauerhaft das Signal anliegt.
    Geht er vom Taster weg springt das Signal sofort wieder um und schaltet den Kanal.


    So, das war mal eine kleine Exkursion in Digitaltechnik (selbst wenn ein Schalter analog arbeitet).
    Ich hoffe, dass es verständlich genug war ;)


    Gruß - Löwe :)


    [PS: @ snippy
    Bei Schaltern/Tastern mit Relais geht das über eine spezielle Relais-Selbsthaltungs-Schaltung.
    Ergebnis: wie SET und RESET (<-- erfolgt über einen anderen Schalter/Taster, oder duch Spannungsabschaltung.. Prinzip vom NOT-AUS-Taster bei Maschinen) ]
     
  14. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 07.11.06   #14
    Ein Blick bei ROLAND Deutschland hätte genügt,um Dein Kopfzerbrechen in Sachen
    Taster oder Schalter sofort zu zerstreuen!!!Dort findet man sämtliche Infos über
    Rolandprodukte.Der Cube 60 benötigt definitiv den FS-5U.
     
  15. AmericanIdiot91

    AmericanIdiot91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.11.06   #15
    Danke !!Werd ihn morgen holen
     
  16. Dohnányi

    Dohnányi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.08
    Zuletzt hier:
    2.12.09
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    353
    Erstellt: 26.10.08   #16
    Sry, dass ich den alten Thread wieder hervorkrame, aber ich ich habe eine Frage dazu.

    Ich habe auch einen Roland Cube, aber nicht den Cube-60, sondern den 20x. Jetzt möchte ich mir auch einen Fußschalter zulegen, und zwar von Boss, ich weiß nur nicht, welchen ich da nehmen muss, den FS-5L oder den FS-5U. Kann mir jemand was dazu sagen? Ich finde auf der Roland-Website nichts dazu.

    EDIT: Welches Kabel braucht man?
     
  17. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 28.10.08   #17
    Wenn Du Kanäle + Effekte schalten möchtest, dann ist der Boss FS-6 richtig.
    Geht auch mit zwei FS-5U, dann wird aber noch ein Adapterkabel fällig.
    Beim FS-6 benötigst Du lediglich ein Stereoklinkenkabel. Du kannst Dir ja die Anleitung
    hier downloaden.http://lib.roland.co.jp/manual/en/dl_06-12737/CUBE-20X_e1.pdf
     
  18. Dohnányi

    Dohnányi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.08
    Zuletzt hier:
    2.12.09
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    353
    Erstellt: 29.10.08   #18
    Erstmal danke, dass mir da doch noch einer Auskunft zu geben konnte.

    Ja, das mit dem FS-6 habe ich mir auch schon überlegt, wird vielleicht das beste sein. Aber ist richtig, der FS-5L ist nicht kompatibel mit dem Cube 20x, oder? Wenn dann geht nur der FS-5U... Ich sehe gerade in dem Manual, da steht es ja auf Seite 6, also U oder 6. Ok, vielen Dank für den Link.
     
Die Seite wird geladen...

mapping