Boss GE-7, Behringer FBQ1502 oder anderen Equalizer?

von Guns N' Roses, 02.11.05.

  1. Guns N' Roses

    Guns N' Roses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    900
    Ort:
    48° 20′ 15″ N; 14° 19′ 3″ E
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    277
    Erstellt: 02.11.05   #1
    Hi!

    Also ich hab da mal ne Frage... möcht mir in naher Zukunft einen Equalizer für Soli zulegen, womit ich Mitteb bissl boosten kann.

    Nunja... zwei Kandidaten stehen zur Auswahl:

    https://www.thomann.de/boss_ge7_equalizer_prodinfo.html

    https://www.thomann.de/behringer_fbq1502_ultragraph_pro_graphiceq_prodinfo.html

    Ich weiß... Behringer... bäh... aber is ja nur ne Frage.
    Also was haltet ihr von den beiden Teilen? Was sind Vor-/Nachteile jeweils?

    Und dann noch ne wichtige Frage und Bedingung für Vorschläge: Ist der Behringer fußschaltbar (das muss der EQ sein :rolleyes: )?

    Vielleicht habt ihr Erfahrungen mit einem der beiden oder könnt mir was anderes unter 100€ empfehlen ;)

    MfG

    Ps.: Nein, die SuFu spuckt nichts besonderes aus... zumindest nicht das, was ich suche :D
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 02.11.05   #2
    Der Behringer ist eigentlich eher was für die PA. Obwohl genug Leute solche EQs auch erfolgreich im Gitarrenrack haben. (SUFU "Behringer PEQ")

    Auf alle Fälle ist das Teil 19" (gehört irgendwo eingebaut, einfach auf dem Topteil oder gar Boden liegend macht das keine gute Figur), ist zweikanalig (stereo), ist ohne dran rumzufummeln nicht fußschaltbar, und ein Drittel der Frequenzbänder sind für die Gitarre überfklüssig, da überträgt die eh nix (schadet natürlich auch nix, im Zweifelsfall kann man die auf Null lassen oder absenken).


    Achja, wenn du erst mal rumspielen willst, um zu sehen, ob das was bringt:

    http://www.music-town.de/cgi-bin/mt...dlink&artnr=0710300465&order=&wkid=6750375997
     
  3. Guns N' Roses

    Guns N' Roses Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    900
    Ort:
    48° 20′ 15″ N; 14° 19′ 3″ E
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    277
    Erstellt: 02.11.05   #3
    Hi Ray, Thx für die Hilfe!

    Das Behringer um 16€ hab ich auch schon gesehen... aber merkt man da denn auch was? Oder gibts da Nebengeräusche? Ich mein bei dem Preis... is ja Wahnsinn :D

    Ansonsten werd ich mir das hald kaufen wenn ihr nichts negatives darüber berichtet ;)
     
  4. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 09.11.05   #4
    hab mir letztens den MXR M109 6band equalizer zugelegt...
    im gegensatz zum boss GE7 hat er zwar keinen volume-regler, und auch keinen GAIN regler wie der größere 10band - MXR M108.
    ich hab auch den behringer PEQ angetestet, hab lange überlegt, wie ich ihn in mein fx-board integriere, fand aber jede lösung irgendwie umständlich, vor allem weil man ja noch nen sepereaten footswitch benötigt (looper, relaisschalter oÄ), um den PEQ flexibel einzusetzen!

    im direktvergleich der drei oben genannten(boss GE7, MXR M109, M108 bzw KFK1) , hab ich mich für den M109 (6band entschieden)!

    der ge7 wirkt zwar am ersten blick für den selben preis (88,-) etwas flexibler, da er ja diesen BOOST-regler hat, ausserdem einen zusätzlichen 6,4kHz regler.
    im direkten vergleich mit dem M109, merkt man aber, dass man mti dem M109 fast die selbe lautstärke erreichen kann, da die einzelnen bänder um +-18dB regelbar sind, beim boss jedoch nur 15dB.
    und mehr boost, als mit dem MXR schon möglich ist - und das ist wirklich VIEL, brauch ich nun wirklich nicht :rolleyes:
    daher war der zusätzliche regler kein kriterium für mich!

    den 6,4kHz regler, find ich, geht beim MXR auch überhaupt nicht ab...
    ich hab den regler erst bemerkt, wie ich den boss treter eigtl schon weggelegt hatte... es fällt daher wirklich nicht auf, ob er dabei ist oder nicht... ich konnte jed och cniht anders, hab mir den GE7 nochmal geholt, und hab das 6,4kHz band nochmal extra angesehn...um ehrlich zu sein.. ich finde einfach keinen wirklichen unterschied, und finde auch nicht, dass das GE7 dadurch flexibler ist...:o

    zum m108:
    der hat 10 bänder, is dadurch ultraflexibel, ausserdem bietet er sowohl einen BOOST regler, als aucheinen GAIN regler, den ich sehr super finde! er macht genau das, was er tun soll: er regelt den gain hoch! is daher sehr interessant!
    was mich aber gegen den m108 entschieden ließ:
    erstens der preis (doppelt so teuer wie der 6band m109), undzweitens, dass man dafüriien eigenes 18V netzteil benötigt.

    m108 schied daher aus!

    nun, der GE7 und der M109 sin soweit relativ gleich flexibel, klingen auch beide gut, und es lässt sich mit beiden viel machen!

    dann hab ich noch getestet wies mit dem signal aussieht, wenn die geräte ausgeschaltet sind (bypass). und da hat mich das GE7 schwer enttäuscht. man hört ein leichtes chhhhhcchhhhh (rauschen), nur minimal. UND: er schluckt die brillianz des gitarrensounds!! :eek:etwas, was ich von früheren crybabys kenne. der sound ist leicht verfälscht... zwar minimal, aber das kann ich mir bei 10 effekte in reihe einfach nicht leisten ;)
    daher war der GE7 für mich disqualifiziert!

    denn der M109 brachte keine hörbaren unterschiede zwischen bypass-modus und nicht-angesteckt!
    -> EINGEPACKT!! :D

    (ausserdem gefällt mir der MXR EQ besser, und er benötigt weniger platz am pedalbaord...:D)
    aja, und der MXR is um ca 10,- billiger :p
     
  5. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 10.02.06   #5
    GE-7 finde ich zu noisy. hat ein Grundrauschen, deshalb liegt der bei mir nur rum :evil:
     
  6. aLe.X

    aLe.X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    22.05.06
    Beiträge:
    46
    Ort:
    LL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 10.02.06   #6
    also ich hab den guitar eq von behringer für 16€ und der kackt mal sau übel ab an meinem H&K, statt feedback zu entfernen fügt der nur noch mehr noise und nebengeräushc ehinzu
     
  7. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 10.02.06   #7
    Der Behringer ist imho nicht fußschaltbar, aber wenn du du nen schlatbaren fx-weg hast ist dass auch weniger ein Problem. Eventuell wäre auch ein parametrischer Equalizer sinnvoll, der die zu verändernden Frequenzen besser wählen kan

    cu Direwolf
     
Die Seite wird geladen...

mapping