BOSS GT Pro

von Nicolas, 21.08.05.

  1. Nicolas

    Nicolas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    2.09.08
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.05   #1
    Kann man denn neuen GT Pro von Boss auch als Topteil benutzen? Oder ist es einfach ein Zusatz zum Top?
    Weiss das jemand?

    Beste Grüsse
    Nicolas
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 21.08.05   #2
    Das GT-Pro ist ein Multi-Effektgeraet mit intgriertem Amp-Modeller und eignet sich um direkt ins Mischpult zu gehen, oder eben in einen Amp (bzw. Poweramp).
     
  3. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 21.08.05   #3
    Auch wenn die Antwort die Frage beantwortet, glaube ich, da muß nochwas klargestellt werden.

    Nein, man kann es alleine nicht als Topteil betreiben!
     
  4. CAB

    CAB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    15.08.14
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.05   #4
    Aber man könnte ne Endstufe hinterschnallen und es dann zusammen als Amp benutzen, richtig!? (nur damit ich das richtig verstehe).
    Wenn ja, klingt das vernünftig? Denn wenn man "nur" über den GT-Pro spielt, ist ja die Vorstufe eines normalen Amps überflüssig und man könnte dann, wie oben gesagt, direkt vom GT-8 in die Endstufe gehn.
     
  5. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 13.09.05   #5
    Ja, das funktioniert gut, also vom GT Pro direkt in ne Endstufe spielen
     
  6. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 14.09.05   #6
    Welche Unterschiede rechtfertigen eigentlich die mehr als 300€ Unterschied zum GT-8. Ein MIDI-BOARD müsste ja auch noch dazu. Damit hätte man ja auch kein Platzgewinn. Man kann ja auch vom GT-3/6/8 in eine Mono oder Stereo Endstufe gehen. Samt gebrauchtem MIDI-Board ist man also ca.400€ teurer als Das GT-8, ob sich das lohnt?

    Ich strebe ja auch ein Rack an, habe auch gerade ein Schnäppchen gamacht: gebr. Velocity 120 für 150€. Jetzt fehl nur noch ein richtiges Röhren Pre-Amp, dass das "Über-Metal" ablösen kann.
     
  7. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 14.09.05   #7
    Also was mir jetzt spontan einfällt, sind mehr Loops und ich glaube auch mehr Amp-Schaltfunktionen. Genaueres weiß ich da aber auch nicht.
     
  8. fubbe

    fubbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 16.09.05   #8
    u.a. kann man mit dem gt-pro per USB recorden und ebenfalls vom PC aus die patches entwerfen... sehr einfach und sehr praktisch! ;)

    (klar kann man mit einer user-software über MIDI auch das gt-8 per PC editieren)

    außerdem hat das gt-pro mehr speicherplätze. (soweit ich weiß)

    ein hauptgrund, warum ich es mir gekauft habe: da es im rack ist wird es wesentlich länger halten als das gt-8! die geniale FCB1010-MIDI-leiste kostet ja nur 150 euro. und kann ruhig mit der zeit versiffen!!!

    und mit der FCB1010-leiste kann man wesentlich mehr machen, als mit den wenigen schaltern des gt-8...

    alles lediglich meine meinung. gruß.
     
Die Seite wird geladen...

mapping