Boss GT-Serie Tipps / Verbesserter Sound mit Tube Factor und Palmer PDI

  • Ersteller silversnake
  • Erstellt am
S
silversnake
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.15
Registriert
26.09.04
Beiträge
51
Kekse
0
Hallo,

Ich finde das die Preamps des Gt-8 im vergleich zur Konkurrenz Vox Tonelab / Line6 Pod nicht so toll klingen.....
Ich kann eigentlich nur wirklich was mit den weniger aggressiven Verzerrern vom GT-8 anfangen - das Tube-Screamer Model beispielsweise klingt nicht schlecht. Auch bei offenen Akkorden. Alle anderen Verzerrer/Preamps klingen so künstlich, kratzig und wenig dynamisch.

Um dieses Problem zu lösen, habe ich die Idee, soviel wie möglich analog zu halten - deswegen möchte ich mein Gt-8 mit einem Palmer PDI-09 Speaker-Simulator und einem Hughes&Kettner Tube Factor kombinieren - quasi kann ich so einen guten Verzerrer und dann noch die Effekte vom GT-8, mit denen ich sehr zufrieden bin, Delay-Chorus-Reverb klingen wirklich sehr gut, vielleicht sogar besser als bei den Konkurrenzprodukten.

Der Tube-Factor ist ein sagenhaft gutes Pedal - ich habe ihn neulich bei Thomann getestet. Und vor allem sehr dynamisch. So ein gutes Pedal habe ich noch nicht gehört.

Den Tipp mit der Palmer-Lautsprechersimulation habe ich von einem bekannten - er sagt das klingt wesentlich besser als die simulierten Lautsprechersimulationen des Gt-8.

hier jemand der die Palmer in den Loop hängt und direkt in die Anlage spielt, besonders ab 8:40 wirds interessant:

http://www.youtube.com/watch?v=5eq_...gNItA&feature=rec-LGOUT-exp_fresh+div-1r-2-HM

Hier noch eins:

http://www.youtube.com/watch?v=O80ule70zuE

Sein Sound ist nicht besonders dynamisch, aber dafür sehr gut klingend.

Ein weiteres Problem ist, das meiner Meinung nach das Gt-8 Mitten klaut - bisher habe ich ein altes Digitech RP50-Effektgerät dahinter geschalten um die Mitten anzuheben - das Resultat war nicht schlecht, ich konnte mich viel besser im Bandkontext durchsetzen.

Ich finde auch das relativ wenig Gitarristen die Boss GT-Reihe benutzen, wenn ich diverse Coverbands in meiner Umgebung anschaue sehe ich überall den Pod, und einige Leute haben damit wirklich gute Sounds am Start, ohne noch separate Geräte zu benutzen.

Lohnt sich eigentlich ein Umstieg vom GT-8 auf das GT-10? Sind die Preamps/Verzerrer besser getroffen als beim GT-8?

Viele Grüße,
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben