boss gx 700 anschließen

von edeltoaster, 08.07.04.

  1. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 08.07.04   #1
    habe mir gestern ein gx 700 ersteigert und da es nicht für den effektloop eines amps (in meinem falle engl fireball) gedacht ist hab ich mal nachgedacht und kam zu folgender lösung:

    dachte mir
    gitarre->gx 700 in->gx 700 loop send -> fireball in->fireball loop send -> gx 700 loop return->gx 700 out->fireball loop return und effekt auf wettest am fireball.....puh!!

    hat jmd diese variation am laufen,bleibt mein fireball so schön fett ?
    kann den ja den in meinen zerrsettings lassen und für cleansounds einen cleanen preamp im gx 700 nutzen und den loop (in dem die fireball vorstufe ist) abschalten.

    jmd erfahrungen dazu?
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 08.07.04   #2
    Die sog. 4-Kabel Methode wird auch im Handbuch vorgeschlagen (und wurde auch hier schon mehrmals besprochen). Das funktioniert also wunderbar. Je nach Amp wirst du allerdings etwas Verlust im Tone haben (wie mit fast jedem Geraet das zusaetzlich in der SIgnalkette liegt), aber das haelt sich in Grenzen.
     
  3. edeltoaster

    edeltoaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 08.07.04   #3
    hoffe es gefällt mir ;) hab wirklich sehr viel gesucht,aber nur einmal diese möglichkeit in diesem forum gefunden!

    würdest du sagen der boss gx 700 bringt es (auch im vergleich mit g-major/intellifex)?? hab bei ebucht 190€ dafür geblecht (leider noch ned da) *vorfreude*
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 08.07.04   #4
    So ganz Objektiv bin ich da ja nicht... 190 taler sind ein guter Preis (zwar habe ich das auch schonmal billiger gesehen, aber meistens kommt es doch ueber 200).

    Das G-Major bietet dir etwas hoeherwertige Effekte, hat aber das Manko das du die Effektkette nicht beliebig anordnen kannst. AUf alle Faelle machst du IMHO keinen Fehler mit dem Geraet.
     
  5. edeltoaster

    edeltoaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 08.07.04   #5
    wenn es meine erwartungen erfüllt,gibt's noch ne behringer fußleiste :D
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 08.07.04   #6
    Da empfehle ich dir eher das Roland FC200, mit dem du das GX700 wunderbar steuern kannst (ohne grossen Aufwand z.B: so etwas wie einen Stomp-Box-Modus, in dem du einzelne Effekte zu und abschalten kannst).
     
  7. edeltoaster

    edeltoaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 08.07.04   #7
    mhmh,weiß nicht!finde 2 expressionpedale sehr praktisch!ich stand vor der frage ob ich mir ein paar effekte kaufen soll,was aber zu stepptanz führt!so hab ich meine settings...das muss doch mit dem behringer auch einstellbar sein?ach und wenn schon,bandkollege hat die leiste auch,ist günstig,genauso midi,und tut die sache sehr gut :)
     
  8. edeltoaster

    edeltoaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 08.07.04   #8
    mhmh könnte ich auch in den amp und dann effectloop send fireball->loop in gx 700->out gx 700 -> effectloop in fireball ??

    kann ich zwar compressor wah und noisegate des gx 700 schlechter nutzen (bzw dessen preamps,aber die wollte ich eh nur für cleane glassounds nehmen) aber die anderen effekte würen funzen wie gehabt (und die sind mir eh wichtiger)...so dürfte der soundverlust ein gutes stück geringer sein!
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 08.07.04   #9
    Da spricht nichts dagegen, das einzige ist halt, wie du schon erwaehnt hast, die Benutzung der von Wah, Compressor und Verzerrer ist da nicht so doll. AUch das mit dem Cleanen Preamp aus dem GX700 (das JC120 Modell ist echt gut) macht da wenig Sinn. Probier einfach mal alles aus.
     
  10. edeltoaster

    edeltoaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 08.07.04   #10
    werd ich sowieso!bin eben planender perfektionist :rolleyes: bevor ich das teil total anschließ und es gleich wieder wegwerf :D und nebenbei noch schlechte kritiken verbreite


    btw brauch ich kein kompressor und keine zerrer...nur wah und noisegate (könnt ich mein ns-2 verkaufen,bombenteil!)
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 09.07.04   #11
    Das Noise Gate ist sowieso hinter der Vorstufe besser aufgehoben. Wah kann man beides probieren, hoert sich aber IMHO vor der Vorstufe besser an.
     
  12. edeltoaster

    edeltoaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 09.07.04   #12
    mh ich find mein ns-2 davor besser:er_what:
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 09.07.04   #13
    Das wundert mich, wir reden hier vom Noise Sourpressor, ja? Und der macht vor dem Amp wenig Sinn, da der Laerm den wir Unterdruecken wollen meist erst hinter dem Preamp auftritt?
     
  14. edeltoaster

    edeltoaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 09.07.04   #14
    er analysiert den kommenden pegel....d.h. bei mir gitarre!das signal kommt garnicht erst zum preamp!ich spiel sehr viel high gain mit netten abgedämpften triolen und stops,gute noisegatefunktion ist ein muss!!

    was noch besser ist,zusätzlich die vorstufe des engl im "fx-loop" des ns-2 zu haben!das analysiert dann am GITARRENeingang ob ein signal da ist und muted ab einer schwelle die komplette vorstufe!ist aber etwas unnatürlich weil dann das rauschen kurz weg ist.
     
  15. heritaguser

    heritaguser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 09.07.04   #15
    Hallo,

    ich habe ein GT-3 und einen TSL100 und habe im Prinzip die gleiche folgende Kombination am Laufen wie du oben gefragt hattest, also Gitarre ins GT-3, Effekt Send GT-3 in TSL Input, TSL Send in GT-3 Return, GT-3 Out in TSL-Return!
    Das GT-3 is ja quasi nur ne abgespeckte Bodenversion des GX-700.
    Ich finde die Kombination super! Ich kann die COSM-Preamp-Modelle vom GT-3 nutzen incl. Acoustic-Simulator (live übrigens wirklich klasse wenn man am EQ schraubt!) und die klasse Sounds des TSL!
    Bei mir funzt das ohne Probleme auch mit Noisegate und müsste bei dir auch funzen und einigermaßen gut klingen (Boss is ja net gerade für erstklassige Effektqualität bei 19" bekannt).

    Hoffe ich konnt ab bisserl weiterhelfen, wenigstens mit Erfahrung, wenn du mehr Fragen hast einfach posten.

    Gruß
    heritag(e)user

    P.S. Wenn's dir hauptsächlich um ein gutes Noisegate geht wär vielleicht n gebrauchtes Hush angebracht, kannst auch ohne Probs hinters GX-700 hängen und kost net die Welt gebraucht!
     
  16. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 10.07.04   #16
    Das GX700, sowie das GT3 und GT5 stammen aus einer Reihe, die unterschiede liegen einzige in den Details (verschiedene Effektkombinationen).

    Die Boss-Rack-.Geraete stehen wohl den Roland-Geraete hinterher, das ist recht schoen am Roland GP100 und Boss GX700 zu sehen, der Boss bietet zwar Features die der GP100 nicht hat, dafuer sind die Qualitaet des Halls und Delays beim GP100 besser.

    IM GX700 ist ein Noise-Surpressor integriert, der duerfte vom Aufbau her dem NS-2 sehr aehnlich sein (und soweit ich mich erinnere laesst der sich auch so einstellen das er auf verschiedene Stellen der Effektkette eingepegelt werden kann).

    ICh muesste mal zum Verglecih das im PAtchmate integrierte Hush antesten :)
     
  17. edeltoaster

    edeltoaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 10.07.04   #17
    hab ja mein ns-2,was echt hammer ist!!funzt das mit dem gx 700 wie ich mir's vorstelle,kommt das weg.
    btw finde ich imho,dass es keine schlechten boss geräte gibt.
     
  18. edeltoaster

    edeltoaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 17.07.04   #18
    so,hab das gerät jetz ausgiebig getestet und bin zufrieden!!hab gerade ziemlich kopfschmerzen weil ich ewig lang getestet hab wie ich am besten verkabel....klangtest natürlich mit gut angefahrenem amp!

    lennynero ich bräuchte deinen rat...
    ich nutze viel high-gain sounds und bin unschlüssig ob ich die eigentl.bessere verkabelung gitarre->gx 700 in->send/in amp...mit der vorstufe (im zerrkanal) meines amps im effektloop des gx 700 klangneutral genug ist!!ich glaube in den höheren frequenzbereichen hört sich das ganze etwas komisch an aber bin unschlüssig und frage jetzt den erfahrenen gx 700 user!
    mir geht es darum,dass ich mein ns-2 nicht noch zusätzlich anschließen muss und ich das wah sinnvoll nutzen kann!
     
  19. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.07.04   #19
    Hast du dir die globale Sektion (wie auch immer die jetzt genannt wird) mal angeschaut? Du kannst da einstellen in welches Geraet der Ausgang des GX700 geroutet wird (Combo, Poweramp, Stack etc.). Da laesst sich durchaus noch was rausholen (Feinheiten, aber das sind ja immer die Sachen mit denen wir Gitarristen kaempfen).

    Hast du die Loop auch auf Seriell gestellt?

    Wie baust du deine Patches auf? Nutzt du die Werkspresets und aenderst die, oder baust du die von 0 auf????
     
  20. edeltoaster

    edeltoaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 18.07.04   #20
    hab wieder den ganzen morgen rumgetestet!
    hab alles schon haarklein eingestellt,natürlich von grund auf.mein problem war das interne noisegate welches härter regelt als ich es vom ns-2 gewohnt war!jetzt funktioniert alles blendend.ich glaube wenn man die vorstufe im loop hat gibt es ein leicht erhöhtes hochfrequenzrauschen,jedoch ist das signal praktisch unverändert wenn man spielt (hör den unterschied kaum).hatte das noisegate immer zu brutal (threshold höher als 80,decay immer 0) dass er selbst viele harmonics mittendrin unterbrach (am ns-2 hatte ich threshold immer fast auf 100%,decay 0).hab jetzt für meinen rhythmussound (ich spiele eben highgain) threshold auf 60 und decay auf 0 oder 1 ma sehn,für solos eher threshold 50,decay 10-20,nochma rumprobieren.
    hab eher leistungsstarke passive abnehmer,bei harten perkussiven anschlägen schlägt der peak regler auch bei ganz herabgefahrenem inputregler an.
     
Die Seite wird geladen...

mapping