Boss ME 50B

von B?niB, 27.10.04.

  1. B?niB

    B?niB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 27.10.04   #1
    Sers Leuts

    Hat eigentlich irgendeiner von euch dieses Gerät?
    Wisst ihr überhaupt, das es so was tolles gibt? (wenn nicht guckst du hier )
    Hab mir das Teil letzlich gekauft und benutze es mit wachsender Begeisterung.

    Wenn ihr das au, habt wie findet ihr das, gibts was vergleichbar besseres?

    Und hat evtl. mal ener das Boss GT 6B angetestet? Wär neugierig auf Unterschiede!!!

    Thx
     
  2. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 27.10.04   #2
    Ich werde mir das Diongen in ein bis zwei Wochen zusammen mit einem neuen Bass zulegen.
    Ich habe es am Montag in Köln getestet und auch wenn dort die Bedingungen kacke waren, hat es mich überzeugt und ich freue mich jetzt schon drauf.

    Interessieren würde mich nur einmal, ob es möglich ist wie bei dem Boss GT6 (für Gitarre) feste Settings einzuspeichern und die dann mit den Fussschaltern zu wechseln. Weiß das jemand?
     
  3. B?niB

    B?niB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 27.10.04   #3
    Jo, des geht. Du must dann Taster 2+3 gleichzeitig drücken >> 8 Bänke mit 3 Presets macht 24 Presets
     
  4. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 28.10.04   #4
    ich hab das gerät auch mal aus spaß angetestet. so ziemlich alle effekte hören sich sehr gut an, nur für mich hat das teil einfach zu viel und zuviel was ich nicht brauche, also kauf ich mi das was ich brauch als bodentreter, sieht eh viel cooler aus :D
     
  5. Noroelle

    Noroelle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 28.10.04   #5
    Also ich hab auch das boss me-50b (seit 3 monaten) und ich muss sagen es ist wirklich gut. Das umschalten geht recht schnell, die effekte sind gut und die Bedienung einfach. Dennoch muss man auch bei diesem Effektgerät (genauso wie bei allen anderen) viel testen und drehen um wirklich guten Sound zu bekommen.
    Einfach 5 minuten drehen und drauf los spielen geht nich so einfach aber ich denke das ist den meißten bekannt.
    Für die Speicherplätze kann man auch noch nen 2 Fach fußschalter anschliessen, um zwischen den bänken 1-8 (mit den jeweils 3 patches) hin und her zu schalten. Auch das überschreiben von Patches ist einfach gemacht.
    Das aus den 5 leds bestehende chromatische Stimmgerät ist zwar nicht das genaueste, jedoch genügt es um den richtigen ton grob einzustellen.
    Viele der effekte brauch ich zwar nicht, doch compressor (limiter), overdrive, chorus, delay (selten) und reverb.... reichen und würde man diese Effekte einzelnd kaufen wär es insgesammt viel teurer.
    Echt Schönes dingen für ca.280€!!! :great:
     
  6. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 28.10.04   #6
    Stimmt schon.. da ist vermutlich zu viel dabei was man so erstmal eh nicht braucht.. lieber 2-3 richtig gute Bodentreter.. die haben eh mehr Stil :rolleyes:
     
  7. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 28.10.04   #7
    so seh ich das auch, ausserdem siehts viel cooler aus wenn sich im laufe der zeit ein berg von bodentretern anhäuft ;)
     
  8. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 28.10.04   #8
    jau, und wenn mal eins kaputt geht kann mans auch einzeln austauschen.
     
  9. B?niB

    B?niB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 08.11.04   #9
    Also das GT-6B hat zu viel, aber doch net das ME-50B.
    Und der Berg von Bodentretrn is erst mal sauteuer und is für meinen Geschmak wider nen bissel protzig fürn Bassisten.
     
  10. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 08.11.04   #10
    naja
    wenn ich 3 Effekte brauche und 3 Bodentreter habe ist das okay
    wenn ich aber 3 Effekte brauche und nen Multieffekt habe?!
    okay, Ansichtssache

    imho ist bisher bei jedem Multieffektgerät die Qualität der Einzeleffekte schlechter gewesen als bei einzelnen Tretminen, deshalb kommen mir so Multi Teile nicht unter die Füße
     
  11. Schlutz

    Schlutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    20.07.05
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.04   #11
    Ich benutze den GT6B und komme super damit klar! Da ich in meiner Coverband viele verschiedene Sounds brauche, kommt mir das Teil gerade recht. OK, der Anschaffungspreis ist nicht gerade billig, aber bevor ich zu jedem Gig alle Effekte mitschleppen muß, dafür sorgen muß, das alle angeschlossen sind und unter Strom stehen (9V-Blöcke kosten auch!), nehme ich doch lieber mein GT6B und ab dafür! Außerdem kann man mit den verschiedenen Ausgängen wunderbar gleichzeitig in die PA und in einen kleinen Bassverstärker für die Bühne gehen... Ich möchte das Teil nicht mehr missen! :great:
     
  12. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 08.11.04   #12
    was haben alle immer mit ihren 9V Blöcken
    1 Netzteil
    1 dauerhaft im Effektcase verkabeltes Verteilerkabel

    Ende
     
  13. Schlutz

    Schlutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    20.07.05
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.04   #13
    Jau! Und wenn Du dann alles zusammenrechnest und aufgrund der sehr limitierten Möglichkeiten verschiedene Sounds mit 3 Effektgeräten zu erzeugen nach und nach weiter aufstockst, bist Du locker beim Anschaffungspreis eines Multieffektgerätes. Davon ab kannst Du z.B. mit nem GT6B andere Verstärker- und Boxentypen simulieren, sodaß den Möglichkeiten fast keine Grenzen gesetzt sind. Man muß sich halt nur mit dem Teil beschäftigen und mal die ein oder andere Stunde zu Hause mit Headphones verbringen. Man verliert auch nach Monaten des Ausprobierens nicht die Lust, während so ein paar Fußtreter nicht so prickelnd sind, daß man viel Zeit in sie investieren will. :rolleyes:
     
  14. B?niB

    B?niB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    10.03.12
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Iffezheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    249
    Erstellt: 10.11.04   #14
    Na ja mit Bodentreters hat man schon Variationsmöglichkeiten, aber man muss halt immer vorher nen bissel an den Potis schrauben, wobei ME-50B und co. die Setups ja einspeichern können.

    Hat einer beim Obengenannten mit den Synthieeffekten schon mal was gescheits hingekriegt? Wenn ja, was?
     
Die Seite wird geladen...

mapping