Boss ns-2 platzierung?

von grandmiles, 26.07.05.

  1. grandmiles

    grandmiles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    29.03.16
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.05   #1
    hoi,
    ich hatte vor mirn Boss ns-2 zu hol,wie schließ ich das jetzt an?
    im loop rauscht mein delay und vor meinem amp hab ich nen gain-booster,der rauscht auch stark.ich hab gehört das man das gate nur im loop verwenden soll wenn die zerre vom amp kommt,aber ich hab ja noch den gain-booster vorm amp,also? :confused:

    mein setup: amp-gainbooster-wah-gitte
    loop send-chorus-delay-loop return
     
  2. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    26.12.14
    Beiträge:
    1.704
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 26.07.05   #2
    Du spielst mit einem Amp in eine Gitarre ? :screwy: ( :D )

    Nein, Scherz beiseite..


    Der NS-2 besitzt ebenfalls einen Loop. Dadurch ist es möglich, zwei von einander unabhängige Wege zu "entstören".

    Würde bei Dir z.B. folgender Maßen aussehen:

    Hauptweg: Git-->NS-2(IN)..(OUT)-->Wah-->Gainbooster-->Amp
    Loopweg: (S)-->NS-2(Return)..(Send)-->Chorus-->Delay-->(R)

    So dürfte es funktionieren. Aber warte noch mal auf weitere Antworten.
    Ich persöhnlich nehme den NoiseReductioner an die letzte Stelle in der Kette, habe aber alles seriell eingeordnet.


    Gruß - Löwe :)
     
  3. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 26.07.05   #3
    diese mehrfach verkabelte methode ist die beste,dadurch kannst du auch die komplette vorstufe ruhigschalten :great:
     
  4. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 26.07.05   #4
    wenn man das noisegate direkt nach der gitarre schaltet bringt es doch eigentlich nix mehr oder? ich würde es vor dem amp hinter die effekte schalten! ;)
    bei mir hängt er zumindest hinter den effekten...aber vor den modulationseffekten & Hall/Delay
     
  5. BiFi

    BiFi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.05
    Zuletzt hier:
    22.05.06
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 26.07.05   #5
    maybe ganz am schluss bervors in den poweramp geht??
     
  6. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 26.07.05   #6
    Würd ich nicht machen, weil dann hallfahnen abgeschnitten werden...
    in irgendeinem boss prospekt steht die optimale reihenfolge drin...und da heißt es, dass man den Noise Suppressor nach Distortion, etc. einsetzen soll, aber vor den modulations/reverb/delay/fx und vor nem volumenpedal!
    klar muss man da ein bisschen experimentieren, aber die "Grundreihenfolge" würd ich schon einhalten:)
     
  7. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 26.07.05   #7
    es kommt darauf an ob man den loop des ns-2 verwendet
     
  8. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 27.07.05   #8
    Also ich habe das NS-2, um meinen rauschenden Amp (Engl Fireball) und die Effekte davor ruhig zu bekommen. Ich empfehle dringend das der NS-2 das erste Glied in der Kette nach der Gitarre ist.
    Das hat folgenden Vorsteil: bei einem Noisegate muss man den Parameter Threshold einstellen. Dies ist der Schwellenwert ab welchem das Gate das Signal durchlässt. Dieser ist clean natürlich ein anderer als geboostet oder verzerrt.
    Der NS-2 hat den Vorteil das er als erstes Glied nach der Gitarre immer das Gleiche Signal bekommt, und es ihm so ziemlich egal ist ob gerade verzerrt oder nicht gespielt wird. In den NS-2-Loop kann man nun die Effekte vor dem Amp, die Vorstufe, und je nach Geschmack Effekte des Amploops einschleifen. Jedoch ist davon abzuraten, Reverb und Delay im NS-2 einzuschleifen, da hier ja ihr Sinn darin besteht, noch zu klingen während die Gitarre schon ruhig ist.
    Ich hoffe das ist klar geworden: Der NS-2 Input ist gewissermaßen nur der Fühler der anhand des Thresholds nachfühlt ob Gitarrensignal vorhanden ist. Wenn nicht, schließt er den Loop, wenn ja, öffnet er ihn. Mein Setup sieht so aus:

    Gitarre --> NS-2 In, Send --> Tubescreamer --> EQ --> Wah --> Whammy --> Amp Input, FX-Send --> NS - 2 Return, Out --> Delay --> Flanger --> Amp FX Return

    Dabei ist darauf zu achten das der FX-Loop des Amps seriell läuft. Alles klar?
     
  9. Fun Tom

    Fun Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 27.07.05   #9
    Interessanter Beitrag.
    Er hat mich allerdings auch dazu gebracht, mal etwas näher über die dahinter stehende Technik nachzudenken. Und nun habe ich noch einige Fragen.

     
  10. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 27.07.05   #10
    OK. Aber Grundsätzlich ist es schon was anderes und müsste dann auch anders angepasst werden.

    Richtig.

    Weiß er nicht. Kommt etwas überm Schwellenwert macht er auf, sonst zu. Der Boss zeigt mit einer Diode an, wann er zu und wann auf ist. Im Loop fühlt der gar nicht.
    Es gibt, glaube ich, auch Noisefilter die bestimmte Rauschtypische Frequenzen beschneiden, macht der Boss aber meines Wissens nicht.

    DAS genau ist der Nachteil von Noisegates. Das Abklingen stellt man beim Boss mit Decay ein, um zu verhindern das leiser werdende Obertöne oder ausklingende Akkorde frühzeitig abgewürgt werden. Allerdings ist mein Gehör nicht so empfindlich das ich es so krass wahrgenommen hätte, wie manch anderer sagt.
     
  11. Fun Tom

    Fun Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 28.07.05   #11
    Ich brauche ja so ein Teil derzeit nicht.
    Wenn bei mir "Noise" entsteht, dann eher, weil ich mich verspiele oder unsauber greife...
    Und das sollen ruhig alle hören, ist dann gleich Motivation besser zu werden.;)

    Dennoch ist es interessant zu wissen, wie so ein Teil funktioniert/was es leisten kann, ehe man davon Wunderdinge erwartet. Und auch, zu welchem Preis man sich sich die Vorteile erkauft.

    Dann würden also Störgeräusche in der Loop, die lauter als das Eingangssignal sind nicht rausgefiltert?
     
  12. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 28.07.05   #12
    Jep. Aber sollten die Stögeräusche so laut sein, dass sie beim Spielen zu hören sind, dann sollte man mal auf Fehlersuche gehen (Röhren, Kabel etc). Stark Verzerrte Sounds produzieren ja immer Störgeräusche, die beim Spielen jedoch nicht zu hören sind, da sie vom Gitarrensignal überlagert werden. Stell dir vor da sitzt ein kleines Männchen, das keine Ahnung von Frequenzen und so hat, in deinem Pedal und zieht in deinen Spielpausen immer schnell die Fader an seinem Mischpult runter, damit das Publikum nicht den ganzen Noiseshit hört...
     
  13. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 28.07.05   #13
    Macht es eigentlich Sinn, das Noisegate in die Effektschleife zu hängen, natürlich vor die anderen Effekte, die normalerweise auch im Effektloop hängen (also Chorus, Hall, Delay usw.)? Man würde doch damit auf einen Schlag das komplette Rauschen der Vorstufe eliminieren und bräuchte sich keine Gedanken darüber machen, an welcher Stelle vor dem Amp-Eingang man es am besten platziert, oder?
     
  14. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    26.12.14
    Beiträge:
    1.704
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 28.07.05   #14
    Genauso habe ich es ja beschrieben :)
     
  15. DarkDevil

    DarkDevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Poing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.09   #15
    mh der thread is zwar schon bissl eingestaubt, und ka obs da nen aktuellen bzgl der ns-2 platzierung gibt, aber ich hab halt den jetzt per sufu gefunden.. und es heißt ja immer "benutzt die sufu!" :D

    aber worum es eigentlich geht: ;)

    ich hab nen engl blackmore, und nachdem ich relativ schnell heftiges feedback krieg, hab ich mir auch vor einiger zeit das ns-2 zugelegt.. soweit bin ich damit auch zufrieden, nur fiel mir neulich auf, dass der amp ab mittlerem gain anfängt doch spürbar zu rauschen.. das is ja soweit anscheinend auch durchaus normal, wenn man spielt wirds ja eh vom eigentlich sound überlagert und ist somit nicht mehr zu hören.

    trotzdem hab ich mal das was hier im thread so beschrieben wurde mal ausprobiert (nutze sonst keine effektgeräte, also es geht nur um gitarre, ns-2 und den amp).

    schalt ich das ganze so:
    git -> ns-2 input; ns-2 output -> amp input
    und
    amp fx send -> ns-2 return; ns-2 send -> amp fx return

    dann krieg ich nurnoch clean sounds, und teilweise kurz nen leises komisches pfeifen... is das normal?!


    schalt ich das ganze so:
    git -> ns-2 input; ns-2 output -> amp fx return; amp fx send -> ns-2 return; ns-2 send -> amp input

    dann ist das rauschen komplett weg (je nachdem wie weit ich halt den dry<->effect regler am amp hinten auf oder zu dreh) und der sound is auch fast so wie ohne ns-2 im fx loop..
    aber halt nur fast.. was ich damit sagen will, es ist bissl leiser und ich würd sagen nimma ganz so bissig/fett der sound.. dreh ich "decay" bissl auf, scheint es leicht besser zu werden..
    eigentlich sollte das gate doch nur "auf" und "zu" machen oder? und nicht den sound beeinflussen?!


    die beiden schaltungen sind im prinzip ja das was hier besprochen wurde, nur ohne zusätzliche effekte halt. oder hab ich da was total falsch verstanden?!

    thx schon mal für eure hilfe.. :)
     
  16. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.323
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 02.12.09   #16
    Ich sitze hier an dem gleichen Problem!
    Habe einen Engl Invader und schalte Effekte über einen Looper zu.
    Wenn ich jetzt diese erst genannte Schaltung stöpsle, dann kommt bei mir ebenfalls nur dumpfes Zeug aus der Gitarre.
    Bei letzterer Einstellung schaukelt sich das Delay unglaublich auf!? Kann da jemand behilflich sein?

    Danke
     
  17. -x-valane

    -x-valane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 03.12.09   #17
    hab mit meinem jvm 410 auch probleme.... (ich stell die theorie auf ich bin einfach zu dumm).

    egal wie ich mein ns2 in den loop tue bekomm ich bei od1 (orange) ein piepsen was ziemlich unangenehm ist.
    habe folgendes ausprobiert:

    (giarre NS2 input =>NS2 send =>JVM input =>JVM FX-send =>NS2 return => NS2 output =>JVM FX-return)

    da kommt nen unerträglcihes piepsen

    ich nutze aber noch ein crybaby nen phaer nen delay und nen tuner.. wollte crybaby und tuner halt vorm amp haben und den rest in den looper... aber irgendwie funktioniert das alles nicht.

    ps: ich nutze dne fx loop des amps . wnen ich den anderen loop benutze kommt gar kein ton raus
     
  18. tinotier

    tinotier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.09
    Zuletzt hier:
    8.12.15
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.12.09   #18
    bei mir funktionierts:gruebel:
     
  19. -x-valane

    -x-valane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 03.12.09   #19
    bei jeder verzerrungsstufe?
     
  20. Orcen

    Orcen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.09
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.09   #20
    hm wenn ich das hier so lese, dann bin ich mir auch nicht mehr ganz sicher wie ich mein NS2 anschließen soll...

    Bisher nutze ich: Git -> CryWah -> AMP (Hughes&Kettner Switchblade)
    Jetzt will ich ein NS2 dazwischenschalten.

    Meine Idee:
    Git -> NS2 in - NS2 send -> CryWah -> AMP in
    Amp FX Send -> NS2 Return - NS2 Out -> Amp FX Return

    Macht das sinn???
    Was würdet ihr mir raten?

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping