Box für spezielle Anforderungen / Anfertigung

von elkulk, 30.04.07.

  1. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 30.04.07   #1
    Anforderungen:

    • Lautstärke/Schalldruck vergleichbar einer 4x10-Box (z. B. Peavey TVX410) oder lauter
    • ausgewogener, neutraler Klang
    • sowohl für Bass als auch für Gesang nutzbar !
    • Gewicht max. 25-27kg
    • sowohl aufrecht stehend als nach hinten kippbar zu benutzen
    was ich mir bisher überlegt habe:

    • 2x12-Speaker Neodym
    • 1x6-Speaker und/oder Horn (kein Piezo!), evtl. beides oder nur das Horn schalt- bzw. dämpfbar
    • BR-Gehäuse, Wedge-Form
    Fragen:

    • Schalldruck ausreichend?
    • welche 12er genau (Typ)? – oder andere Speakergrößen?
    • 6er + Horn oder nur eines von beidem?
    • genaue Gehäuseform?
    • Powersoft Digimod-Module als Endstufe geeignet?

     
  2. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 30.04.07   #2
    Krasse Anforderungen.

    Gesang und Bass stehen da irgendwie in nem ziemlich heftigen Widerspruch. Ich glaub ehrlich gesagt nicht, das das so einfach möglich ist, könntest das aber einfach mal ausprobieren, z.b. mit der http://www.glockenklang.de/de/produkte/bass_systeme/bass_art_mk2_wedge.htm

    Wär zumindest mal ne Idee. Bringt aber nicht den Schaldruck von ner hochpreisigen 410er...
     
  3. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 30.04.07   #3
    Hallo Ulrich,


    kann nur zu 1 Punkt antworten: Powersoft Digam - Module:
    für diese Anwendung sicherlich geeignet, die leichte Härte die diesen Modulen im HT-Bereich nachgesagt wird kann ich nicht beurteilen, aber so schlimm kanns nicht sein, denn die werden zunehmend auch in ernstzunehmenden Teilen für fullrange eingesetzt (soweit ich weiß auch bei Dynacord D-Lite) und die D12-Topteile decken schonungslos solche Unsauberkeiten auf! Bei Baß: TecAmp setzte sie im Black Cat ein, also amtliches Zeugs.

    Auf der Messe waren die einzeln am Stand von AST zu bewundern; Preise sind recht interessant, weil es komplette Module sind; lediglich DC-Schutz würde ich noch vorsehen.


    Norbert
     
  4. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.883
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 30.04.07   #4
    Ich denke, dass man, wenn auch der Gesang gut übertragen werden soll, in Richtung 3-Wege-Box schauen sollte. 15" Bass, vielleicht auch 2 (Gewicht?), 6-8" Mitteltöner und ein Horn. So einer Box traue ich sowohl die Wiedergabe eines E-Basses halbwegs zu, wie auch die des Gesangs.
    Natürlich kann es sein, dass der letzte Bassdruck im Vergleich zu einer normalen Bassbox fehlt, aber ich denke, es ist wichtiger, dass der Gesang klar durchkommt.

    Damit aber an der Schalldruck einer 4x10er ranzukommen, wird schwierig. Der liegt doch so ungefähr bei über 100 dB/W/m oder?
    Da müssen es schon sehr hochwertige Komponenten sein und selbst dann wird es ohne Hornunterstützung wahrscheinlich schwierig.
    Mit Horn wird allerdings die Basswiedergabe ein (Größen-)problem.

    Willst du dir die Box bauen lassen, oder selber bauen?
    Was wäre so in etwa das Budget?

    Ich denke, du solltest generell ehe bei den PA-Boxen schauen, als bei den Bassboxen. Denn einer PA-Box kann man noch eher per EQ den Charakter einer Bassbox aufzwingen, als umgekehrt.
     
  5. elkulk

    elkulk Threadersteller Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 30.04.07   #5
    Hi Norbert,

    danke für die Antwort.
    Vom Einsatz bei Dynacord und TecAmp habe ich auch gehört/gelesen.
    Zum DC-Schutz: Du denkst also, dass die eingebauten Schutzschaltungen z. B. beim DigiMod 500-Modul nicht ausreichen?

    @the flix:
    An Pa-Boxen/Monitorboxen hatte ich auch gedacht; auf die Idee mit den 2x12ern kam ich gerade auch von einigen Monitorboxen, die auch 2x12 drin haben. Und 2x12er mit hohem Wirkungsgrad müssten vom Schalldruck auch an 4x10er drankommen; die von mir genannte Peavey TVX410 hat z. B. 97dB/1W/1m (http://www.peavey.com/assets/literature/specs/00584220_3.pdf).
    Mit der Unterstützung von 6er und/oder Horn müsste dann doch auch ein relativ linearer Frequenzgang hinzubekommen sein - so meine Überlegung. Schließlich sind die Frequenzverläufe vieler Bassboxen auch nicht so schlecht.
    Ich will nicht selber bauen, schon wegen der Gewährleistung für die Endstufe und des höheren Wiederverkaufswertes nicht.

    @preis:
    Soll erst einmal keine Rolle spielen; unter 1000€ wird das sicherlich sehr eng, schon die Digimod 500 ist zwar rel. günstig, deshalb aber doch nicht für umsonst zu bekommen
     
  6. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.883
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 01.05.07   #6
    Gut, die 97 dB sollten mit guten Chassis machbar sein. Bei einer hochwertigen 2x12"-Lösung dürfte sogar mehr drin sein. Da habe ich die Peavey-Box wohl überschätzt.

    Wobei ich mich frage, ob das die optimale Lösung wäre. Wenn man PA-Chassis verwendet, wäre es möglich, den Mitteltöner wegzulassen, bei 12"-Chassis. Nur ist dann die Frage, wie tief die Box spielen kann. PA-12"er sind ja eigentlich maximal Tiefmitteltöner, die unter 80Hz wenig leisten.

    Wenn es möglich wäre, würde ich daher an 15"er im Bass denken, dann wieder mit Mitteltöner, um den Bass nicht zu vernachlässigen. Wenn schon 3-Wege, dann fände ich das so sinnvoller.
    Probleme dabei: Größe, Gewicht, Preis.

    Ich denke, du musst das Ganze mit dem ausdiskutieren, der dir die Box baut. Du brauchst ja im Prinzip eine richtige lineare Fullrange-PA-Box mit ordentlich WIrkungsgrad. Gleichzeitig darf sie aber auch nicht zu groß und schwer werden. Da ist ein Kompromis vorprogrammiert, aber ich denke, dass das Problem zu lösen ist.

    Würde mich interessieren, auf was es dann am Ende hinausläuft.
     
  7. elkulk

    elkulk Threadersteller Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 02.05.07   #7
    Klar, ich habe mit zwei Herstellern schon mal gesprochen. Allerdings habe ich noch auf Input hinsichtlich der Fragen, insbes. der passenden 12er-Chassis gehofft. Da habe ich wenig Kenntnisse.
    15er wollte ich eher nicht nehmen: ein einzelner hat eben nur ca. 3/4 der Membranfläche von 2x12ern (> theoretisch weniger Schalldruck) und zwei in einem Gehäuse sind zu unhandlich und zu schwer.
     
  8. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 02.05.07   #8

    Ich für meinen Teil finde eine 2*12er auch recht groß und unhandlich, da du sie ja auch gekippt und als Monitor benutzen willst. Wie sollen denn die LS angeordnet sein, nebeneinander oder schräg? Wie wäre es mit einer Lösung bei den es 2 Boxen gibt. Die dann jeweils mit 12" und einen 6"/8" kombiniert sind?
     
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.981
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 02.05.07   #9
    willste selbstbauen, oder bauen lassen?


    da muss man jetzt n bisschen überlegen wegen der bestückung!

    problem ist:
    für einen lauten gesangsmonitor ist eventuell 1 6er nicht ausreichend... der würde zwar mit abstrichen hoch genug spielen, aber eben überlastet sein, also fangen wir bei den 12ern an:

    die frage ist: guter wirkungsgrad oder lieber fehlenden wirkunsggrad durch amping kompensieren....

    darf der sound sehr "tiefenfrei" sein, also ampegkühlschrankmäßig (ich mein damit nicht die präzision, sondern lediglich das tiefbassvermögen) oder solls auch soundmäßig richtung TVX gehen (also sehr Fett...)?

    Muss es ne gesangsnotlösung sein? wenn nicht sind 3 wege pflicht!

    darf es eventuell (wohlgemerkt EVENTUELL!) etwas mehr wiegen?


    ich habe demnächst vor meine boxen umzubauen, dabei wird aus dem konstrukt eine lineare doppel 12/6/0,75" fullrangebox!

    der 12er ist ein emi delta 12 lf, der imho sehr gut tut, ABER wirkungsgradmäßig unterdurchschnittlich ist!
    ich befeuere die boxen mit 600 watt pro doppel 12 und habe noch nie pegelprobleme gehabt!

    wäre eventuell interessant für dich!
    schreib mal ne PN ob du interessiert bist!
     
  10. elkulk

    elkulk Threadersteller Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 02.05.07   #10
    Ah, EDE hatte noch gefehlt ...;) :great: :p

    Bauen lassen wg. Endstufenmodul/Garantie/Gewährleistung
    Eher guter Wirkungsgrad - ich rechne mal damit, dass 530W/4Ohm (Digimod 500: http://pro-audio.powersoft.it/an_series_list.php?use_in=63&id_menu=213&obj=10) zur Verfügung stehen (wenn das Geld reicht evtl. Digimod 1000).
    Wenn eher schlechter Wirkungsgrad, dann sollte die 2x12er-Box 8 Ohm haben, damit ich sie evtl. parallel zu einer 15er betreiben kann. Oder sie sollte so günstig sein, dass ich mir das Digimod 1000 leisten kann.
    Eher fett, ein gaaanz kleines bisschen weniger als bei der TVX wäre ok...
    Nein, wenn ich schon richtig Geld ausgebe, dann bitteschön eierlegende W... von mir aus 3 Wege (´n Hörnchen braucht ja nich so viel Platz ...)

    Alternativ überlege ich natürlich, das mit Gesang wieder aus dem Pflichtenheft zu streichen; aber erst mal schaun, was geht.
    Nur weil Du´s bist ;) :p ... ne, Quatsch, darf auch "ein gaaanz kleines bisschen" mehr sein, aber bei 32kg inkl. allem und Endstufe is Ende Gelände

    Äh, Deine Boxenlösung hab ich noch nicht ganz kapiert: Das sind auch 2x12er-Boxen? Wedgeform? Preisrahmen?
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.981
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 02.05.07   #11
    bauform hab ich für mich was anderes vor!

    Verbaut werden 2x12 (eben 2x Emi Delta 12 LF, ich werde - zumindest meine - modden)
    darüber koppelt ein 6er (eventuel emi alpha 6 oder ein SICA OEM an den ich dran komme) an, darüber kommt ein SICA HT (auch sone OEM kiste, ähnelt aber dem EAPT 80 von EMI)

    mein gehäuse wird NICHT kippar ABER: die beiden 12er werden hirizontal übereinander sitzen, die schallwand des oberen wird nach hinten angewinkelt (winkel so, dass in 2-3m entfernung es eben voll auf ohrhöhe geht. Mit auf die obere Schallwand kommen dann der 6er und der 0.75!
    Im endeffekt ist das ja ne art wedgeform!
    In sachen holz wirds gut versteiftes 15er OSB, hält gut, sieht scheiße aus, kommt filz drauf ist (deutlich) leichter als MPX!

    Hier fällt aber n Endstufenmodul raus wie ich finde!
    Was kosten die dinger denn?
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.981
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 02.05.07   #12
    btw: meine wird closed, wiel mir BR deutlich zu fett war! BR ist aber ohne weiteres möglich mit dem Speaker! Also wie gesagt: ich ampe eine davon gerade mit 600Watt (allerdings gute stufe) ich werde demnächst mal ne etwas kleinere Digistufe ausprobieren, wenn ich geld hab! mal gucken ob das auch geht! also wenns bei dir nicht eilt und das in grundzuügen interessant für dich klingt... warte ^^

    die wesgeform lässt scih ja locker umsetzen! dann muste halt nur die 12er nebeneinander statt übereinander setzen und HT und 6er darüber...
    kommt ein HT zum einsatz reicht 1 6er für gesang auch locker!
     
  13. elkulk

    elkulk Threadersteller Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 02.05.07   #13
    Für die Digimod 500 als Aufpreis (inkl.) gegenüber einer passiven Box wurde mir mal 400€ genannt.

    An Dein Boxengehäuse habe ich auch schon mal gedacht, aber wie Du schreibst, sind dann 2-3m Abstand nötig. Beim Monitor sollte man sich notfalls direkt davorstellen können. Form evtl. ähnlich den GK RBH-Boxen (http://www.gallien-krueger.com/products_artist_cabs_rbh.html), dann die zwei 12er evtl. leicht schräg versetzt.

    Was wird Deine neue Box wiegen?
     
  14. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.981
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 02.05.07   #14
    um die 30...eventuell sogar was leichter ist nur GANZ grob!

    mit neodym bei den 12ern kann man hier schätzungsweise gute 5 Kilo einsparen
    mit neodym in allen wegen kannste 6kg einsparen...

    ist halt die frage obs das einem wert ist!


    wenn mans nicht zu klein baut bekommt man mit dem Delta 12 LF die 40hz mit (-4db) hin... das ist schon ordentlich tief...
     
  15. elkulk

    elkulk Threadersteller Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 02.05.07   #15
    Unter 30 wär schon ganz nett, um sie allein bequem tragen zu können ...
    40 Hz reichen vollkommen aus ... spiele zwar 5-Saiter aber die 40Hz braucht man nicht wirklich für den Ton/Sound.

    Mmmmh, haste einen Tipp für Neo-12er, die etwas mehr Wirkungsgrad als der Delta haben und ähnlich tief kommen (n bisschen rumgeschaut habe ich ja bei 18sound, rcf, chiare, bin mir aber sehr unsicher, ob die Daten allein genug sagen, z. B. 18 sound 12nd930 mit 98dB Sensitivity, 46-4500Hz, 2kHz Trennfrequenz).
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.981
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 02.05.07   #16
    ich suche! werde bescheid geben! der deltalite macht bei weitem nicht so viel bass.... daher fällt der wohl eher raus!
    Das zeuch aus dem hause 18Sound fällt leider meist raus weils zu gut ist ;)

    Nein viel eher liegts daran, dass sie leider nicht basstauglich sind. Einen low-middigen sound bekommt man mit den teilen super hin, aber alles unter 65hz eher nicht!
    Problem ist wenn man hier so "künstelnde" Resonantoren setzt dröhnen die entsprechend stark, find ich nicht empfehlenswert...
     
  17. elkulk

    elkulk Threadersteller Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 02.05.07   #17
    ... :great:
     
  18. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.981
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 04.05.07   #18
    tut mir leid, nix gefunden :(

    die B&Cs, 18 sounder etc...

    bei allen das gleiche:

    zu viel mid, zu wenig bass...
    versucht man hier n resonator einzusetzen um tiefgang zu erzeugen wirds ziemlich unangenehm, der erzeugt entweder n peak oder blubbert unbedämpft vor sich hin!.... also das ganze zeug macht nicht viel bass....

    Tut mir leid....
     
  19. elkulk

    elkulk Threadersteller Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 04.05.07   #19
    Dann gilt also Dein Tipp: 2x Emi Delta 12 LF ...

    Vielen Dank für Deine Mühe, mal schaun, was mir die Boxenbauer so anbieten. Das kläre ich aber erst in 2-3 Wo. Jetzt fahr ich erst mal in Urlaub
     
  20. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.981
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 06.05.07   #20
    habe da ein sica OEM....

    preis weiß ich nicht!

    chassis kann ähnlich tief wie delta 12lf, ist aber <50hz doch etwas unpräziser als der delta, wiegt 2,5 Kilo ist mit gut 500 Watt belastbar, mit 5mm Hub auch nicht ans limit zu bringen mit E-Bass gebrauch, ergo sehr tiefbassfreundlich und fähig!
    in doppel 12 bestückung sind gut 99db/Watt/meter >60hz möglich!
    50hz(-3db) sind drin
     
Die Seite wird geladen...

mapping