Boxen-Input durch Klinken-Spitze "verstopft"

von hatsni, 15.06.05.

  1. hatsni

    hatsni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Plaidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 15.06.05   #1
    hi
    in der schule haben wir heute ne pa aufgebaut, doch in einer Buchse einer Box (Hughes & Kettner) steckte eine abgebrochene Klinke. Die haben wir mit einer Zange rausgezogen, jedoch ist die Hälfte hängen geblieben.
    [​IMG]
    genau vorne der Kontakt vor dem roten Ring(auf dem Bild).. Jetzt haben wir nur keine ahnung wie wir den raus bekommen sollen. Die Buchsenplatte an der Box lässt sich nicht abschrauben. Man könnte höchstens die Mutter abschrauben, mit der die Buchse an der Buchsenplatte befestigt ist. Dann würde einem aber sicher die Buchse in die Box rutschen, so dass man nicht mehr dran käme. weiss jemand wie wir das Problem vielleicht lösen können?
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 15.06.05   #2
    Auf die harte Tour: Anbohren oder mit einem Dorn anstecjen und dann mit einem Rausdreher rausziehen. Die Stecker dürften doch wahrscheinlich aus Messing sein.

    Ansonsten halt nachschauen wie Ihr die Box aufkriegt.
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 15.06.05   #3
    Auf die weiche Tour.
    Griffschale abschrauben,mit Taschenlampe reinleuchten und Spitze nach hinten rausdrücken.
    Wenn sich die Griffschale auch nicht abschrauben lässt,dann den Speaker vorne abschrauben.

    Anbohren wird nicht gehen,da sich die Spitze garantiert mitdreht und am Ende ist die Buchse auch hinn.

    Oder Spitze ganz reindrücken,so das Sie in die Box fällt und dann durch Reflexrohr/Schlitz rausschütteln ,wenn sie nicht am Magneten hängen geblieben ist. ;)
     
  4. hatsni

    hatsni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Plaidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 15.06.05   #4
    danke für die idee mit den griffschalen. werde das morgen gleich mal ausprobieren :)
    halten die Kontakte in der Buchse das aus, wenn man versucht den "Nübbel" durchzudrücken?
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 15.06.05   #5
    Mit ein bisschen Gefühl geht das.
    Die Kontackte sind Federstahldraht.
    So sieht normalerweise eine Klinkenbuchse
    aus.
    Möglich ist aber auch das hinter der Buchse gleich die Platine der Frequenzweiche sitzt,dann ist es schlecht mit durchschieben.
    Am besten wäre wenn ihr das Teil rausbekommt,bevor es drinne einen Kurzschluss verursacht.
     
  6. DI_JB

    DI_JB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.07.08
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Neukirch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 15.06.05   #6
    Könnte aber auch so eine Klinkenbuchse sein:
    http://www.tubetown.de/ttstore/product_info.php/products_id/353

    dann sieht's schlecht aus mit durchdrücken...

    Hab mal eine Monitor-Box repariert, da waren zwei solcher Buchsen (printausführung) direkt auf die Freq.Weiche (wenn das so nennen dürfte) gelötet (so wie Rockopa schon andeutete)

    Edit: Link war falsch
     
  7. hatsni

    hatsni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Plaidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 15.06.05   #7
    danke.
    aber wenn es die Buchse von Rockope wäre, dann wäre die Spitze doch schon rausgefallen, wenn man die box auf die seite legt.
    wenn es jedoch die buchse ist, die DI_JB zeigt, dann nützt es mir ja auch nichts die wenn ich die griffschalen abschraube, weil ich nicht ran kommen :confused: man ich hasse diese deppen die immer alles kaputt machen müssen :mad:
     
  8. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 15.06.05   #8
    Hi hatsni,
    am schnellsten wird es gehen wenn du die Klinkenbuchse kurzer Hand einfach austauscht, das erspart dir viel Zeit und gefriemel !
     
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 15.06.05   #9
    Schraub einfach die Griffschale ab,danach bist Du schlauer.
    Es gibt immer einen Weg.
    Nich zwingend.
    Gute Idee :rolleyes: :great:
     
  10. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 16.06.05   #10
    Nicht unbedingt, hohe Drehzahl des Ausbohrers und die "Verkantung" der Spitze vorausgesetz, kriegts Du das Teil raus.
    Aber der Tausch der Buchse düfte doch deutlich schneller und sicherer sein.
     
  11. no-future-man

    no-future-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    28.01.10
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Peißenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 07.07.05   #11
    hatte auch mal so einen stecker
    bei mir war die steckerspitze auf den masseteil des steckers gechraubt. war soviel ich mich erinnern kann ein M4 gewinde.

    was ich damit sagen will.

    Schau dir am besten des andere stück an wie des zusammen war. und dir wird was einfallen. Ein starker rundmagnet tut auch seine dienste.

    Von anbohren halt ich nichts. DA du dann die Buchse mit sicherheit auch tauschen musst weil du nicht sichergehen kannst das sie nicht dochbeschädigt ist und es viel zu riskannt wäre das während eines auftritts rauszufinden...

    so far


    nofutureman
     
  12. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 07.07.05   #12
    Seit wann sind Audiokontakte aus (ferro)magnetischem Material? :screwy: :screwy:
     
Die Seite wird geladen...

mapping