Boxen/Soundkarten Frage

von affenbrot, 07.02.05.

  1. affenbrot

    affenbrot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.05   #1
    Hallo User!

    Ich mache meine Musik mit Fruity Loops und diversen Plug Ins. Mir ist öfters aufgefallen, dass alles super klingt, solange ich die Kopfhörer (Sennheiser HD 202) verwende. Also, zum Beispiel, dass die Bassdrum voll da is, der Bass, usw.
    Sobald ich aber dann auf Boxen umstelle, klingt es total anders. Die Bassdrum hat überhaupt keinen Druck mehr, der Bass ist fast nicht wahrzunehmen und wenn man dann am EQ "spielt" klingt es dann matschig.

    Nun, es ist ja auch kein Wunder, es sind Boxen von 1996 oder so. Dass ich mir neue Boxen zulegen muss um was weiter zu bringen, ist mir klar. Ist ein 2.1 System mit Subwofer besser um Musik zu produzieren, oder reichen auch nur 2 Boxen?

    Eine neue Soundkarte wäre auch gut wegen kürzerer Latenzzeiten, aber bringt das auch aktiv was für die Soundqualität der Musik, also quasi, dass dann einfach ein "höherwertiges" Soundsignal aus den Boxen kommt, dass den Sound professioneller macht?

    Hoffe meine Fragen sind nicht zu nervig, hab bei der Suchfunktion nichts derartiges gefunden ;)

    Ciao,
    Affenbrot
     
  2. mika

    mika HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    148
    Kekse:
    3.924
    Erstellt: 10.02.05   #2
    Das es auf Kopfhörer bei dir anders klingt als auf deinen hifiboxen ist völlig normal. Wenn du möglichst neural hören möchtest mußt du dir studiomonitore zulegen. Die preisspanne liegt da etwa zwischen 350 :) und 4000 :screwy: euro pro paar aktivboxen.
    passive monitore gibt es schon günstiger lohnen sich aber nur in verbindung mit einer vernünftigen endstufe was dann letztenendes wieder teurer wird.
    Für einen mix der sich überall annähernd gleich anhört spielt der Faktor Raumakkustik eine nahezu gleichgroße Rolle wie die Monitorboxen. Hier im forum gibt es schon massig threads zu diesem thema also einfach mal ein wenig rumstöbern und du wirst sicher antworten auf dein fragen finden.
    Eine neue soundkarte kann sicher nicht verkehrt sein wenn du im moment mit einer onboard soundkarte arbeitest, die Latenzzeit dürfte dir aber erstmal egal sein wenn du nichts aufnimmst oder per Miditastatur oder keyboard einspielst. Die hier schon bis zu erbrechen erwähnte latenzzeit ist nur der zeitzuterschied zwischen ein und ausgabe eines signals :rolleyes: .da du aber höchstverscheinlich die Noten per mausklick eingibst kannst du auch eine latenz von 1 minute haben und du wist es nicht hören.(außer das es ein wenig dauert wenn du auf play gehst bist der track dann losläuft)
    Die Latenz hat nichts mit den Klangeigenschaften deine Karte zutun.
    Für die Klangeigenschaften sind die A/D und D/A-Wanlder verantwortlich.
    Bei dem kauf einer neuen Soundkarte wäre zu beachten das in den meisten Fällen Recordingkarten keine eigenen Synthesiser mehr besitzen was aber egal ist wenn du mit samples oder VST instrumenten plug ins arbeitest. :)
    Ich hoffe dir geholfen zu haben :great:
    viel erfolg weiterhin
     
Die Seite wird geladen...

mapping