Boxen testen?

von diazepam, 10.01.05.

  1. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 10.01.05   #1
    Hallo zusammen,

    ich wollte mal fragen, wie ihr das mit dem Boxenkauf gemacht habt, oder praeziser: Wie und wo habt ihr eure Boxen getestet?
    Ich frage das weil die meisten Musiklaeden ein bis zwei Typen haben und dann war es das...
    Aber um meine ultimative Box zu finden muesste ich erstmal wissen, wie eine Marshall klingt, wie eine ENGL klingt, ob ich vielleich doch 3Mio. fuer eine Mesa / Boogie ausgebe, oder ob vielleicht eine von Hughes & Kettner meinen Geschmack trifft... Orange, Ibanez, VHT und Designer wie Diezel oder Bogner sollen hier auch nicht unerwaehnt bleiben. So, hab ich was vergessen?

    Freunde / Bekannte?
    verschiedene Laeden besuchen?
    Wie stelle ich das am geschicktesten an?
    Und soll ich mir erst nen Amp kaufen und den dann immer mitschleppen oder wie mache ich das?

    Und warum koennen Boxen eigentlich sooo unterschiedlich sein? Ich meine: Hoert / spuert man das stark? Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen. Ob nun der Herr Marshall je zwei G12T-75 und G12V-30 in einen quader schraubt ist doch herzlich egal.. oder nicht?? :screwy:
     
  2. bistn fisch wa?

    bistn fisch wa? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 10.01.05   #2
    es ist nicht ganz so egal!
    Ich habe das gleiche Problem wie du! Es gibt in meiner Nähe nur 2 brauchbare Läden und die haben dann vielleicht 15 Amps da und oft mir andere Leistung als die gewünschten. Das ist echt scheisse! Eine Sache die du machen kannst, ist Online bestellen und dann wie z.b. bei Thomann das Teil zurück schicken wenns dir nicht passt.
    Eine andere Sache sind halt Tests wie in G&B oder hier im Forum oder harmony central aber so richtig ne Lösung hab ich da auch noch nicht gefunden. Viel Spritgeld und viel Zeit, das bräuchte man :rolleyes:
     
  3. diazepam

    diazepam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 10.01.05   #3
    Auf Foren verlasse ich mich nicht.. Hab meinen eigenen Geschmack und eine ziemlich genaue Vorstellung von meinem Sound!
    Ok, wenn 99 von 100 Leuten sagen, es ist schrott werd ich es gar nicht erst testen, aber sonst...

    Aber die Bestellen - Zuruecksenden Idee ist gut, wobei hier das Problem entsteht, dass ich keine Boxen gegeneinander testen kann..

    Was genau aendert sich denn bei unterschiedlicher Bauweise?
     
  4. bistn fisch wa?

    bistn fisch wa? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 10.01.05   #4
    Mit Boxen hab ich noch nicht so die Erfahrung aber da ich mir grade eine gekauft habe, musste ich die letzte Woche viel recherchieren und bin zu folgenden Punkten gekommen:

    1.wenn größer dann Schalldruck und Bässe stärker!
    2.wenn schräg Abstrahlungsverhalten besser, aber kleiner als grade also Punkt 1 (schräg sieht meiner Meinung nach aber besser aus)
    3.Speaker prägen den Sound sehr stark! Bei hohen Lautstärken merkst du es besonders. Jensen Speaker, wie von Behringer verbaut, matschen dann schneller und die gehobenen Celestions (GT 75 oder Vintage 30) sind da schon besser.
    4. Material und Beschichtung/Bezug vom Holz bzw von der Frontplatte in der die Speaker schwingen.

    Das sind erstmal die wichtigsten Punkte. Was jetzt genau welchen Effekt hat kann ich dir auch nicht sagen. Es spielt z.b auch ne Rolle ob du Rollen drunter hast oder ob die Box so auf dem Boden steht...
     
  5. diazepam

    diazepam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 17.01.05   #5
    Weil ich einfach mal mutmasse, dass das hier noch mehr Leute interessiert, pushe ich das nochmal...
     
  6. Qudeid

    Qudeid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.05   #6
    Eine G&B hatte mal nen test von 16 Boxen.. Darunter ENGL, Mesa, Marshall, Behringer, Peavey... also das könnte dir helfen, welche Ausgabe weiß ich allerdings nicht...
     
  7. ArKangeL

    ArKangeL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    16.10.13
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.05   #7

    genau das gleich probem wie du hab ich auch. deswegen kann ich mich auch nich entscheiden ob halfstack oder nicht.
    ich kauf mir keinen halfstack für 1000 euro der dann im proberaum steht und den ich 1, 2 höchstens 3 mal die woche zocken kann. es gäb natürlich noch die alternative sich noch ne box für zuhause zu kaufen aber das kommt dann noch mal teurer...

    mal abgesehen von der frage welche box (was ja ohnehin schon schwer genug ist sich zu entscheiden)

    wie macht ihr das?
    also jetzt die leute mit halfstack..
     
  8. bistn fisch wa?

    bistn fisch wa? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 17.01.05   #8
    alter genau mein prob. ein wunderschönes halfstack ziert mein zimmer und ich muss (will) es diese woche in proberaum schaffen... :mad:

    Also für zuhause braucht man aber eigentlich keine box oder? Kommt auchn bisschen drauf an wie wichtig dir die band ist! Billige Übungsverstärker gibts zwischen 100 und 200 € wie Sand am mehr und auch nicht schlecht oder du spielst trocken zuhause. Bei 2-3 mal Proben ist das doch ok oder bist du son zerre-effekte junkie dass du immer dein riesen Amp brauchst?
    Bei 1mal proben könnt ichs verstehen :rolleyes:

    Aber is trotzdem blöd weil son marshall im zimmer zu stehen haben ist einfach fett...:evil:

    @ diazepam: besorg die G&B Ausgabe! 12/03! 16 Boxen im Test. Sonst bleibt dir nur noch das rumfahren und austesten oder einfach bei ebay zuschlagen und hoffen das es was gescheites ist! :o
     
  9. ArKangeL

    ArKangeL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    16.10.13
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.05   #9
    ja natürlich brauch man zuhause nich son fetten amp aber es is halt so das du nen haufen geld dafür ausgibst um ihn dann so "selten" zu spielen....

    und du kannst jawohl nich abstreiten, dass es mit nem dicken verstärker mehr spaß macht und trocken üben is jawohl echt scheiße!
     
  10. bistn fisch wa?

    bistn fisch wa? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 17.01.05   #10
    kommt drauf an was du spielst und was für ne gitarre du hast. Ja natürlich isses scheisse wenn das 1500€ stack im proberaum steht und du inner woche 6 stunden drauf spielst! Was willste machen? Sone Box füllt nen Kofferraum und dann sind da noch nen Gitarrist und nen Basser mit Gitarren und noch ne 212 Combo und das dann in nem Corsa...:screwy: Man bräuchte nen kleinen Bus dafür. Den anderen Bandmitgliedern gehts nicht anders aber bevor ich ne Stunde autofahre und im Statdverkehr 10 € Spritgeld lasse, mich dabei total abstresse und dann noch sehen kann dass ich Mami und Papi fürs Auto ordentlich in Arsch krieche...ne du da setz ich mich aufs Sofa mit Glotze dabei und nem Bier und spiele trocken. das hat Stil :)
    meine Meinung. Bei Death Metal schon allein wegen der Zerre schwer möglich.:rolleyes:
     
  11. ArKangeL

    ArKangeL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    16.10.13
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.05   #11
    lol! du findest das es stil hat fern zu glotzen dabei zu saufen und gitarre ohne amp zu spielen ? :D

    gibts hier vielleicht noch jemand anders, der ne box hat und dazu ma nen resümee geben kann???
     
  12. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 18.01.05   #12
    Bei der Sportschau stundenlang trocken Tonleitern fiedeln macht erstens die Finger schnell und locker und zweitens einen guten Ton und eine saubere Technik - da kann man sich nämlich nicht hinter der gnädigen Metal-Matschbrate verstecken. Und man stellt nach einer gewissen Zeit fest, dass man sich in jeder Situation fast blind auf dem Griffbrett zurechtfindet.

    Carlos Santana übt übrigens auch so, wie ich mal in einem Interview gelesen hab. ;)

    Ich hatte das Glück, verschiedene Boxen und Speaker längere Zeit im Übungsraum benutzen und querchecken zu können. 'ne Marshall 4x12 mit Greenbacks, Marshall 2x12 mit Celestion G-75T und mit EV 12L (!?), Marshall 4x10" (!!), Mesa Boogie 2x12 open/Close mit BlackShadow Speakern und eine selbstgebaute 1x12 Threequarter mit Vintage30. Irre, jedesmal ein extrem anderer Ton. Nach der Erfahrung behaupte ich: Der Speaker hat den gleichen Einfluss auf den Sound wie die Gitarre und vielleicht sogar mehr als der Amp.

    Hab mir meine Lieblingsspeaker ausgesucht, ein gutes Gehäuse besorgt und die Box dann selbst bestückt: ein Greenback, ein Vintage 30. Nu bin ich glücklich :)
     
  13. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 18.01.05   #13
    boxen kannst du in der regel nicht wirklich viele in kurzer zeit testen... ich hab meine erfahrung damit über viele gigs hinweg (wo auch mal andere bands die 4x12 bringen) und proben sowie besuche in zahlreichen musikläden gemacht.
     
  14. diazepam

    diazepam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 19.01.05   #14
    Hm, die Frage war anders gemeint...

    Ich meinte: Soll ich mir erst einen Amp kaufen und dann mit dem die Boxen antesten? Ich mein eigentlich ist das das logischste, aber was ist denn, wenn ich irgendwann feststelle, dass mir zwar die Box gefaellt, ich aber den Amp nicht leiden kann, bzw. es viel "bessere" gibt?
     
  15. bistn fisch wa?

    bistn fisch wa? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    15
    Erstellt: 19.01.05   #15
    neu kaufen. :D

    ich glaub so richtig kann dir da niemand helfen. Geschmäcker sind verschieden und ändern sich auch ab und zu. Kannst ja nicht nen halbes Jahr testen :rolleyes::screwy:
     
Die Seite wird geladen...

mapping