Boxenberatung für fetten und smoothen Klang

von Lord of Paaren, 17.03.07.

  1. Lord of Paaren

    Lord of Paaren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 17.03.07   #1
    Nabend allerseits.

    Auf der Suche nach einer Box für mein Traumsetup hab ich mal FMC und HoS
    angemailt und denen folgendes geschrieben:


    Hi Hans/Mick!

    Ich wollte mal fragen welche Speakerkombination du für eine Standalone Box
    mit folgenden Anforderungen empfehlen würdest.

    Also zunächst mal zum Equipment.

    Als Bass werde ich einen Hotwire Vintage 5 mit D'addario chromes und mit
    typischer Jazzbass Ausstattung(body aus erle, hals ahorn, griffbrett
    palisander und zwei singlecoils)benutzen.

    Als Amp wird wahrscheinlich ein Genz benz gbe600 zum Einsatz kommen

    Nun zu meinen Soundvorstellungen:

    Mir schwebt ein relativ Basslastig tiefmittiger Sound vor den man am
    besten mit satt, warm oder fett beschreiben könnte.Die Höhen sollten
    keinesfalls harsch, stählern oder zu brilliant rüberkommen sondern eher
    seidig und mit ein klein wenig Silberglanz wenn es um den Poppsound geht,

    Die Musikrichtung ist übrigens smooth jazz/cool jazz.

    Ich hätte es auch gern wenn sie recht leicht ist, also vielleicht ein
    pappelgehäuse und neodym speaker, wenn diese sich mit meinen Soundvorstellungen vertragen.


    So ich hoffe du weißt was ich suche und bedanke mich schon mal im Voraus
    die Beratung.

    Gruß, Kay


    So, Hans hat mir zu einer 2*12" Neo Box mit Horn geraten(eminence deltalite speaker, EBS Horn)

    Mick hat mir erst eine 4*12 empfohlen, die mir aber zu viel ist. Im Bereich von unter 600€ und um die 30kg hat er dann eine 15"+12"+6"+evtl. Horn vorgeschlagen( mit SICA Neodym-Speakern).


    So, nun bin ich etwas zwiegespalten. Hans' Vorschlag stellt sich mir ein bisschen wie eine Standardempfehlung dar. Weiß nich genau ob er sich da wirklich was bei gedacht hat.

    Bei Mick glaub ich eher, dass sich etwas bei gedacht hat. Aber die Kombination ist recht ungewöhnlich und von SICA Speakern hab ich auch noch nichts gehört.

    Nun meine Frage an euch, was haltet ihr von den Vorschlägen in Bezug auf meine Soundvorstellungen.

    Ich bin übrigens nicht auf FMC oder HoS festgefahren, wenn ihr mir eine Box "von der Stange" empfehlen könntet, die passt, wäre ich auch froh drüber.

    PS: Bitte keine bei FMC oder HoS kannste nix falschmachen Posts
     
  2. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 21.03.07   #2
    Ich denke es gibt zwei richtungen die Du gehen solltest.

    1. Bei unklarheiten oder Verständnisproblemen solltest Du die Jungs ansprechen ob nun Mick oder Hans belibt Dir überlassen. Eine einfache "Hier haste Deine Traumbox"-Aussage gibt es imho niccht....ich habe auch den Hans mehr als einmal angerufen um Details zu klären...

    2. Reden über Sound ist wie der berühmt-berüchtigte Architekturtanz....ist gaaanz schwer. Da hilt nur anspielen...anspielen....anspielen!!!!!
     
  3. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 21.03.07   #3
    bei deiner soundvorstellung hab ich zuerst an die eden 215xlt gedacht, die ist aber zu schwer und teuer. ich würde (auch wenns sie preislich immernoch drüber liegt) mal gucken, ob ich irgendwo die 115xlt anspielen kann. nur mal um sie gehört zu haben. es gibt die box wahlweise mit 4 oder 8 ohm, je nach dem...
    sonst finde ich die 15+12+6 kombi jetzt nicht so ausergewöhnlich.
    ich hab mal einen test über ne hos bassball 15+12+6 gelesen und schätze, dass die auch was für dich gewesen wäre. soweit ich das von text auf text vergleichen beurteilen kann.
     
  4. honkymeyer

    honkymeyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Dissau
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.000
    Erstellt: 25.03.07   #4
    Ich würde so vorgehen:
    Rufe beide Kandidaten persönlich an und unterhalte Dich mit Ihnen über Deine Soundvorstellungen. Und nach den Gesprächen entscheidest Du dann, mit wem Du weitermachen möchtest. Ich habe ebenfalls bei einem der heimischen Boxenbauer geordert; es hat aber insgesamt fast ein Jahr gedauert, bis ich meine Box hatte. Ich habe dabei mit drei Herstellern geredet.
    Im persönlichen Gespräch (wenn auch nur übers Telefon) kannst Du mehr Informationen korrekt übermitteln und erhalten als über eine email-Kommunikation. Das trifft besonders auf so subjektive Dinge wie "Soundvorstellungen" zu. Mach die ersten Telefontermine per email, damit Mick und Hans dann auch Zeit für Dich haben.

    Bei einer Mehrwegebox wird die Leistung auf die verschiedenen Chassis verteilt. Das ist bei Hifi-Boxen fast unvermeidbar. Die Aufteilung der Frequenzen mit passiver Frequenzweiche ist aber bei hohen Leistungen sehr aufwändig. Da der Frequenzgang einer Box für E-Bass (oder auch Kontrabass) aber stark beschränkt und absolut nicht hifi-mässig sein muss, halte ich passive Mehrwegesystem nicht für sinnvoll: wenn sie gut gemacht sind, klingen sie steril, haben meistens einen schlechteren Wirkungsgrad und gehen sehr tief in den Basskeller sowie die Präsenzen hinnein, eben HIFI. Bassboxen mit einem Typ (10", 12", 15") für die direkte Tonübertragung + einem Hochtonhorn für die Präsenzen sind im Frequenzgang beschnitten, nichtlinear und haben meistens einen höheren Wirkungsgrad; sie haben einen Charakter, der durch die Auswahl des Speakers geprägt ist. Obs gefällt, muss jeder selbst entscheiden.
    Standard-Lösungen haben für uns Verbraucher den großen Vorteil, das sie preisgünstiger sind als Sonderlösungen. Das hat mit "gut" oder "weniger gut" nicht viel zu tun. Du würdest Dich wundern, welche Billig-Lautsprecher (Pressblechchassis etc.) in namhaften Boxen sogenannter Edelmarken oft stecken. Es kommt eben nicht nur auf das Chassis an. Und SICA stellt Lautsprecher her, die ich qualitativ deutlich über den Eminence-Produkten ansiedeln würde.
    Ich sehe (oder höre) meine Entscheidung für die deutschen Boxenbauer bei jeder Bandprobe oder Gig auf Neue bestätigt.

    Grüsse aus Braunschweig
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 25.03.07   #5
    ich persönlich würde eine SWR workingpro 15 nehmen und das horn abklemmen!


    die vorschläge von mick und hans sagen per se erstmal gar nix!

    ist aber zwangsläufig so! da muss man schon blind vertrauen!
    (sorry hans und mick, aber ihr versteht was ich meine und werdet mir da sicher zustimmen)
     
  6. Lord of Paaren

    Lord of Paaren Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 26.03.07   #6
    Die Anschaffung der Box ist ja noch nicht akut und wollte erstmal nur wissen ob die verwendeten Speaker qualitativ gut sind und meinen Soundvorstellungen entsprechen. Falls ich mich für einen Kauf bei Hans oder Mick entscheide, würde ich natürlich auch noch mit denen telefonieren und soundsamples schicken etc.

    zu der swr: die hat schon ein bisschen wenig leistung und 8 Ohm, was ja nun bei einem 2 Ohm fähigen Top(GBE 600) nich sein muss.

    und nochmal zu Mehrwege-Boxen: Daumen hoch oder Daumen runter? was sind Vor- und Nachteile von 15"12"6" gegenüber einer ,zum Beispiel, 2*15"?

    also wie gesagt, es eilt nicht aber weitere Vorschläge und Anregungen sind Willkommen.

    Gruß, Kay
     
  7. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 26.03.07   #7
    naja, ich würde sagen dass eine mehrwegbox differenzierter klingen sollte und in dem fall natürlch die hochmitten und mitten besser zur geltung kommen...aber das kann man so nicht sagen..ne mesa 15" box hat schon gesunde höhen, auhc ohne horn, da kann man keine eindetige aussage machen würde ich sagen...was ich aber sagen würde ist, dass die mehrwegvariante keine nachteile hat im gegensatz zur "nur-15"-version"...ich würde mich für mehrweg entscheiden (aber mit 12 und 8 oder mit 6 oder so:))
     
Die Seite wird geladen...

mapping