Boxenkabel Kupplung

von leinix, 10.12.07.

  1. leinix

    leinix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.07   #1
    Hallo,

    ich habe Cordial Boxenkabel in der XLR Ausführung. Brauche aber Klinke für den Amp.

    Kann man da als Kupplung die billigen von ebay nehmen, oder taugen die nichts ?

    Gruss
     
  2. moe joe 1205

    moe joe 1205 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 10.12.07   #2
    Auch wenn ich nicht weiß, was du für ein Kabel brauchst geht es ganz einfach:

    Am besten eines mit Neutrik Steckern, dann kann eigentlich nicht viel schief gehen.

    Brauchst du nur einen Adapter XLR=>Klinke oder ein Y-Kabel? Adapter gibt es nämlich hier ein paar.

    Hoffentlich konnte ich ein wenig helfen.
     
  3. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 10.12.07   #3
    Grundsätzlich: Jeder zusätzliche Adapter ist eine potentielle Störungsquelle!
    XLR ist für Lautsprecher inzwischen auch ziemlich ungebräuchlich, da zu leicht mit Mikrofonkabeln etc. zu verwechseln. Hack die XLR-Stecker ab und löte ein paar Klinken an´s Kabel (es sei denn, Du bist nicht sonderlich geübt darin - aber meistens findet man dann in seinem Umfeld einen halbwegs versierten Kolbenschwinger). Oder kauf Dir einfach ein fertiges Kabel, die kosten nicht die Welt.

    Am Besten wäre natürlich die Lösung, Boxen und Amp auf Speakon umzurüsten, bei Boxen geht das noch ziemlich leicht, bei Verstärkern sollte man wirklich wissen, was man da tut!
     
  4. Strapsenkönig

    Strapsenkönig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.07
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.07   #4
    Das sollte aber wegen der einheitlichen D-Typ Bohrung nicht das Problem werden, er muss nur aufpassen das er die Kabel nicht vertauscht, was abgesehen von einer Phasenumkehrung auch nicht so dramatisch wäre!

    Eigentlich muss er ja nur die XLR-Buchsen raus Kabel ab an die Speakon-Buchse rann, und wieder fest schrauben! Das ganze schön crimpen und dann sollte das eigentlich jeder schaffen solange er fähig ist nen Stückchen Zinn und nen Lötkolben gleichzeitig zu halten!

    Einfach mal Risiko und rann, aber nur wenn keine Garantie mehr drauf ist!

    Falls doch nicht umbauen nimmst einfach wie er sagt das XLR Teil wech und tust da Klinke dran! Oder neus fertig konfektioniertes Kabel nehmen und immer schön Neutrik dran nicht so nen Chinazeug!

    mfg Silent
     
  5. leinix

    leinix Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.07   #5
    Ich habe spezielle Cordial Speaker Kabel und wüsste jetzt nicht was gegen sie einzuwenden ist ? Eine XLR Kupplung würde durch den Einklinkmechanismus bestimmt keinen Ärger machen.

    Meine Hughes&Kettner haben Klinke und XLR. XLR ist da wohl die bessere Wahl.

    Ich meinte eher die Qualität der Kupplung, die bei ebay angeboten wird.

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=270183217047

    Oder sind die von Thomann besser ?

    Gruss

    Frank
     
  6. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 10.12.07   #6
    Adapter + Stecker dürften zusammen min. 10cm lang sein....

    Und dank der Verriegelung ist das Ganze sogar ziemlich stabil. Mit so einem Mörderhebel lässt sich eine Klinkenbuchse mit einem leichten Ruck von jedem schwachbrüstigen Deppen locker aus Amp oder Box brechen - ein bischen Pech gehört natürlich auch dazu.

    Ich rate dringend von solchen Teilen ab! Dann lieber eine Kabelpeitsche.... Verwendbar sind diese "Hebelverlängerungen" allenfalls da, wo niemand auf ein Kabel treten kann. Notfalls muss das Gelände hinter dem Stack eben weiträumig abgesperrt werden :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping