bpm-ms umrechner für delay

von nick27, 16.11.05.

  1. nick27

    nick27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 16.11.05   #1
    hallo,
    wisst ihr wo's einen umrechner oder tabelle (im internet) von bpm in millisekunden für's einstellen vom delay für die stimme gibt? oder hat jemand ahnung wie man das selbst umrechnen kann?
    danke nick
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 16.11.05   #2
    Wenn du weißt, wieviele Millisekunden eine Minute hat (60.000), und dir klarmachst, dass "bpm" "beats per minute" sind, dann ist das doch ganz einfach.

    60000ms / x bpm

    also z.B. 120bpm: 60000/120 = 500ms

    Jens
     
  3. nick27

    nick27 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 16.11.05   #3
    danke, das ist natürlich richtig.
    ich hab ein größeres geheimnis dahinter vermutet, wie die mischer die delay-zeiten einstellen...
    gruß nick
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 16.11.05   #4
    ich denk mal die meisten werden die delayzeiten tappen und nicht stur nach "bpm" wert gehen
     
  5. johnny.delsol

    johnny.delsol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    31.12.09
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 22.09.06   #5
    wenn man in den gesang nen leichtes delay machen will, also eins zum, wie wurde hier im forum gerne geschrieben: "andicken"

    also eins, dass schön dezent ist und nur wahrgenommen und nicht bewusst gehört wird. ist dann auch ne anpassung des delays an das jeweilige tempo des songs erforderlich? was meint ihr?

    grüße,

    johnny
     
  6. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 22.09.06   #6
    Eigentlich nicht, da dabei die Delayzeit so kurz ist, dass du sie vermutlich garnicht mehr auf BPM umrechnen kannst (20-50ms)
     
  7. johnny.delsol

    johnny.delsol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    31.12.09
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 22.09.06   #7
    ausgezeichnet :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping