Bräuchte dringend eure Hilfe

von Natalie-Samantha, 26.03.06.

  1. Natalie-Samantha

    Natalie-Samantha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.06   #1
    Hallo ihr lieben!

    Besitze nun schon seit 6Jahren ein Alt-Sax aber spiele als hätte ich gestern erst angefangen was wohl daran liegt das ich nur ca.2monate Unterricht von meinem Vater bekommen habe und dann nicht mehr.
    Hatte gehofft das mein Musiklehrer in der Schule mir helfen kann da er Sax spielt aber Pustekuchen....
    Nun meine Frage: Bis zu welchen Hilfslinien kann ich mit einem Alt-Sax spielen? Hoffe ihr versteht meine Frage bin mir nicht sicher ob ich mich richtig ausdrücke....müsste auch mal wieder lernen wie man richtig Noten liest :o
    Hat vielleicht irgendwer von euch eine Grifftabelle?

    Würde mir ja einen Lehrer nehmen aber dafür fehlt mir im Moment das Geld und ich habe keine Lust mehr das Sax in der Ecke stehen zu haben und will mich endlich mal weiter entwickeln und hoffe nun auf eure Hilfe.
     
  2. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 27.03.06   #2
    Unterhalb des Notationsystems sind maximal zwei Hilfslinien üblich, nach oben (ohne Überblasen) vier. Allerdings kann man durch überblasen deutlich höher kommen. Ich hoffe, ich konnte dir halbwegs helfen.
     
  3. Natalie-Samantha

    Natalie-Samantha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.06   #3
    Ok danke. Jetzt müsste ich nur noch wissen wo ich den ganzen mist greife....dachtre ja mein Musiklehrer in der Schule könnte mir da helfen aber der hat schon bei der ersten Hilfslinie unterhalb des Notationssystems versagt....

    Also dieses Forum hier ist echt klasse muss ich mal sagen und deine Beiträge @ChaosKeeper sind echt sehr hilfreich und lassen sich super lesen....dank dir weiß ich z.B. das ich bei der pflege total versagt hab....aber jetzt weiß ich ja wie ich das ändern kann :-)

    ähm eine frage noch was ist überblasen?
     
  4. Labrat

    Labrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    16
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 27.03.06   #4
  5. Natalie-Samantha

    Natalie-Samantha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.06   #5
    Danke Labrat....hilft mir leider nicht das meiste kann ich ja nur mit den Tönen auf den Hilfslinien habe ich Probleme also weiß nicht wo ich die greifen muss....spiele ja schon eine weile Saxophon kann auch ein bisschen was aber für die Zeit die ich schon spiele ist das wirklich schlecht...ich habe ein gutes Heft das mir mein Vater mal gekauft hat A Tune a Day nur das prob ist der ganze mist ist auf Englisch....für mich eigentlich kein problem aber verstehe das alles auf Deutsch ja schon kaum *ggg*
    Weiß von euch vielleicht jemand ein gutes Heft wo man ein bissel mit üben kann?

    greetz sam
     
  6. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 28.03.06   #6
    als erstes mal: Danke für die Blumen! :D
    als zweites: Der Sax-Pflege-Artikel... Ich hatte noch keine Probleme in Hinsicht auf die Pflege, wie ich es gemacht habe, aber es gibt wohl einige, die meinen, dass man mit meiner Methode nicht viel erreicht und absolut andere vorschlagen (teilweise grenzt das schon an Sax-Voodoo... :rolleyes: ). Wenn du willst, kannst du ja in den Musiker-Wiki-Artikel zum Thema Sax-Pflege reingucken: Klick! Ich benutze zwar immer noch meine Methode und hatte noch keine Probleme, aber wie gesagt: Die Meinungen gehen in Bezug auf die Sax-Pflege stark auseinander. Ich sage das deshalb, damit nicht irgendjemand ankommt: "Ey, CK, du hast absoluten Bullshit erzählt! Das funktioniert gar nicht!"
    als drittes: Ich habe dich noch gar nicht richtig begrüßt, wie unhöflich von mir. *schäm*
    Egal, das hole ich jetzt nach: Hallo und herzlich Willkommen im Namen der gesamten Sax-Ecke. Freut uns, noch ein Mitglied begrüßen zu dürfen.

    Ein gutes Buch: Ich lerne mit der Jazzmethode für Saxophon von John O'Neill. Gibt es für Sopran+Tenor und für Alt+Bariton. Hat eine Play-along-CD und erweitert langsam den Tonumfang. Es werden auch schon ziemlich früh die Vorzeichen eingeführt, was die (unbegründete) Angst vor diesen (eigentlich ganz normalen) Tönen etwas nimmt. Allerdings würde ich dir trotz allem davon abraten, im Alleingang zu lernen! Vor allem am Anfang schleichen sich gerne Fehler ein, die nur schwer wieder auszubügeln sind (falscher Ansatz, Körperhaltung usw.)!
     
  7. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 31.03.06   #7
    Hallo, herzlich wilkommen, ich finde diese Grifftabelle hier ganz gut, ausserdem gibt es lustige Geschichten, wenn man etwas mehr auf der Seite stöbert, und auch hilfreiche Lerntipps ;)
    Überblasen ist kurz gesagt: alles was noch höher ist, als du spielen kannst :D
    Da fällt mir ein, ich soll bis nächsten Freitag C-Dur lernen, und das ganze bis c'''':eek: , da hab ich ja nen schönen batzen Arbeit vor mir....
    Ich denke am Anfang sind irgendwie noch die meisten Bücher geeignet:) , ich hab mit "hören, spielen, lesen" o.ä. angefangen.
     
  8. alt+assi

    alt+assi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    7.07.06
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 03.04.06   #8
    ja, such dir gute bücher aus... ich hatte n total ödes strukturiertes... grausam!!
     
  9. Natalie-Samantha

    Natalie-Samantha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.06   #9
    Schade Looper der link funzt bei mir nicht....da kommt irgendwas mit handler nicht gefunde.....

    aber trotzdem danke für die hilfe :-)
     
  10. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 06.04.06   #10
    komisch, bei mir funzt der einwandfrei!
     
  11. Madden

    Madden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    27.05.09
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Roth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 08.04.06   #11
    hi leude...

    also...folgendes... ich spiele seit 11 jahren klavier, seit 3 jahren schlagzeug und gitarre...da hab ich mir gedacht n blasinstrument muss auch mal her...und da meine tante ein sax rumstehen hat und des nichtmehr benutzt ging des jetzt an mich...aber ich hab leider noch garkeine ahnung von den saxgriffen und wie man reinblasen muss usw...also volkommener anfänger...dachte nur, da ich in ein paar wochen gitarre (einigermaßen) spielen konnte, dass des mit nem sax auch gehen würde...jetzt brauch ich ein paar tipps von euch und vieleicht einen link zu ner saxophon-griff-seite...oder sowas... bitte helft mir!

    mfg madden
     
  12. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 08.04.06   #12
    Lies dir mal dieses Statement von Martin W.Punkt durch. Ich bitte dich: Nimm dir einen Lehrer!

    Das Thema "Sax autodidaktisch" hatten wir schon mehrmals hier im Subforum (und sorry, wenn ich das sage, aber mit 306 Postings sollte man schon mit der SuFu vertraut sein!). Um es kurz zu machen: Lass es lieber gleich, das endet nicht gut!
     
  13. Madden

    Madden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    27.05.09
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Roth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 08.04.06   #13
    des ham die meisten beim schlagzeug und gitarre auch gesagt...etz kann ichs auch...ich denke mit etwas geduld sollte das schon hin zu bekommen sein...
    mein ziel is eigentlich nur des solo von gunners dream (pink floyd final cut) spielen zu können...dann bin ich zufrieden
    probiern muss ichs einfach...wenn ich des ding schon kostenlos bekommen hab...n instrument bleibt bei mir net in der ecke liegen
    trotzdem danke für den link
     
  14. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 08.04.06   #14
    Naja, ich sag nur mal: viel Glück ;)
    Les dir noch die anderen Beginner Guids durch, gibt ja genug :D ;) :rolleyes:
     
  15. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 08.04.06   #15
    Glaube mir: Es gibt einen großen Unterschied zwischen Gitarre bzw. Schlagzeug und Saxophonen, was das Lernen angeht. Ein Becken scheppert wenn man es anschlägt immer korrekt (nicht, dass man es von Anfang an korrekt anschlägt, aber es ist einfach so, dass ein Becken nicht falsch intoniert, sonst ist es kaputt) bzw. eine Gitarre (insofern sie gestimmt ist) den richtigen Ton gibt, wenn man im richtigen Bund greift. Ein perfekt intonierendes Saxophon zu bauen ist derzeit unmöglich. Es kann durchaus vorkommen, dass man bei den normalen Tönen bis zu einem Viertelton daneben liegt, obwohl man korrekt greift, und bei den extremen Tönen habe ich selbst schon erlebt, dass ich auf einmal einen Halbton daneben lag (also F und Fis haben sich gleich angehört). Hätte mein Lehrer mir nicht so manchen hilfreichen Tip gegeben, was ich anders machen sollte, so hätte ich ein riesiges Problem gehabt. Und die Intonation ist nur ein Ding, welches es zu beachten gilt. Das Saxophon klingt sehr emotional. Es klingt, wie du denkst. Bist du traurig, klingt dein Saxophon traurig. Bist du euphorisch, sprudelt dein Saxophon vor Freude. Nur sollte ein Saxophon nicht so klingen, wie man sich fühlt, sondern es sollte so klingen, wie es zum Stück passt. Man muss lernen, sich zu verstellen, im Grunde sogar emotional zu schauspielern, sonst klingt es beschissen (wie ein brünftiger Elch, dem in die E***r getreten wurde...).
    Außer den Emotionen gilt es noch zu beachten, dass man die richtige Luftstütze hat, dass man die richtige Lippenspannung hat, dass der Kiefer die richtige Position hat (durch Verschieben des Kiefers kann man den Klang ganz schön beeinflussen, sogar einen Effekt hervorrufen, die sog. Subtones) usw.
    Bei der Gitarre und beim Schlagzeug ist es egal, wie du sitzt/stehst/dich fühlst etc., es ist nur für dich bequemer/unbequemer.

    Glaube mir, es sind meilenweite Unterschiede. Auch von anderen Blasinstrumenten zum Saxophon. Eine Blockflöte wirst du niemals durch deine Emotionen sch... klingen lassen (ich spreche aus Erfahrung).
     
  16. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 09.04.06   #16
    Als ich Gestern im Musikladen war, hab ich mir noch kurz die Top Tones "erklären lassen".
    Nun, der Saxophonist dort, konnte den Ton spielen, und dann war es egal was er drückte, der Ton blieb, er erklärte mir dann, dass es bei diesen Tönen wohl vorallem auf die Kehlkopfstellung ankommt, und nicht soo sehr auf den Griff.
    Aber das nur so nebenbei....
     
  17. alt+assi

    alt+assi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    7.07.06
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 09.04.06   #17
    hart... mein saxlehrer hat mir ma des gegenteil erklärt, dass mer einen griff drücken kann aber ganz viele töne spieln kann... au irgendwas vierteltöniges oder so... recht hart

    des au nur so nebenbei ;)
     
  18. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 09.04.06   #18
    Aber nur bei den Top-Tones. Ansonsten wirst du schon Probleme bekommen, ein dis'' zu spielen, wenn du Cis greifst. :D

    @alt+assi: Jepp, das meinte ich ja: Ich habe dis''' gegriffen und konnte dis''' und d''' spielen... :eek:

    Ich finde Subtones irgendwie viel cooler, weil sie irgendwie surreal klingen.
     
  19. alt+assi

    alt+assi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    7.07.06
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 09.04.06   #19
    hm ja... irgendwie so mysteriös, doch durchaus, hat was... obwohl ich au nix gegen klare töne hat, von denne mer vorher weiß, wie se klingen :D
     
  20. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 09.04.06   #20
    Mal 'ne andere Frage: Warum bist du noch nicht bei mbchat.de.vu registrierst? Da kannst du mit einigen anderen Saxisten rumspammen (bisher: Quantenteilchen, Looper, chaosbluemle und ich. Kann sein, dass ich jemanden vergaß). Und ich meine WIRKLICH rumspammen! :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping